Barfen fuer Senioren mit wenig Zaehnen, habt ihr Tips?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

ich würde sagen, entweder du steigst auf gewolftes um, also zB ganzes gewolftes huhn etc. pp.

oder d besorgst dir nen flieschwolf und jagst hühnerhälse und co da selbst durch.

andere variante wäre dann nur noch zur calciumversorgung zusätze unters restliche futter zu mischen, wie etwa eierschalenpulver oder knochenmehl.

wegen salmonellen mußt du dir eigenltich keine gedanken machen. hunde sind dafür recht unanfällig, gerade wen sie gebarft werden. viel eher läufst du gefahr dich an dem rohen huhn alleine schon beim auftauen und zubereiten des futters zu infizieren. ;)

wenn du es nicht alleine auf die ausgewogenheit der nährstoffe bezogen hast, sondern auch wegen des kauspaßes, würde ich dir zu rinderkopfhaut, pansen, trockenfleisch,... raten. da kann auch ein hund ohne zähne drauf herumkauen ohne gefahr zu laufen sich sein zahnfleisch zu verletzen. ;)

wenn ich ehrlich bin, 10 minuten gekochte hühnerhälse, die sind nimmer roh,. sondern gar. son hühnerhals hat doch gerade mal die dimension eines daumens. der ist danach definitiv durch und das kollagen wenn überhaupt nur noch in spuren in den knochen, den rest hast de im kochwasser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von inicio
21.03.2012, 14:13

danke fuer deine ausfuehrliche antwort..

0
Kommentar von Beutelkind
22.03.2012, 09:01

Kochwasser - hmm, selbiges führe ich wieder hinzu, ich benutze es, um das kühlschrankkalte Futter anzuwärmen. Der Kleine mag es auch sonst ganz gerne wegschlappern :) ...Auch das Gemüsewasser! :) Nur nix umkommenlassen grins :)

0

Entweder gewolftes geben - es gibt auch gewolftes aus kompletten Hühnern mit Knochen. Es gibt auch gewolftes vom Rind wo Knochen mit drinen sind.

Oder Fleischwolf kaufen.

Oder Knochenmehl zu füttern.

Meine Hündin hat auch nur noch wenig Zähne - Nothündin. Dennoch mampft sie Knochen etc. die paar wenigen Zähne, die sie hat, nutzt sie ohne Ende. Allerding bekommt sie auch nicht mehr die richtig harten Knochen sondern Hühnerhälse, Hühnerkarkassen sowie Rinderknorpel.

Samonellen haben wir hier auch. Mein Junghund hatte Samonellen als er ca. 5 Monate alt war. Seither hat weder mein Junghund (mittlerweile 21 Monate) noch meine alte Hündin Samonellen oder sonstiges bekommen. Gebarfte Hunde haben meist einen gesunden Darm und ein gutes Immunssystem und sind somit nur wenig anfällig für Samonellen und ähnliches.

Allerdings weiß ich nicht, wie extrem es in England ist.

Aber reicht es aus das Huhn in heiße Brühe f. 10 Min, zu schmeissen? Ich dachte, man müsse es durch kochen und das wiederrum würde die Knochen zum Splittern bringen. Ist nur so ne Überlegung von mir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von inicio
21.03.2012, 19:23

die tieraerztin meinte salmonellen waeren vor allem aussen auf der haut -die waeren anch 10 minuten kochen hin -und die knochen trotzdem ncoh fressbar...

0

Hallo inicio!

Da ich Barfanfänger bin, bestanden bei mir große Unsicherheiten, insbesondere, was die Knochenfütterung angeht... Ich habe dazu eine Frage gestellt und dort die Antwort von YarlungTsangpo mit dem Stern gekrönt: http://www.gutefrage.net/frage/welpenkalk-und-knochenmehl-bei-barf

Diese Woche war ich nun beim Tierarzt und dieser Besuch war sehr aufschlußreich! Der Tierarzt hatte gerade eine Fortbildung gemacht und sagte mir, dass dort darauf hingewiesen wurde, dass eine Zufütterung von vermehrtem Calcium die Fähigkeit der Hunde zum selbstständigen Aufbau dieses Stoffes verhindere! Ich fütter jetzt das von YarlungTsangpo angegebene Produkt, welches mir auch vom Tierarzt empfohlen wurde. Genau wie Yarlung anmerkt, sagte auch der Tierarzt, der Hund würde diese Zusatzversorgung nicht mehr aufnehmen, wenn er sie nicht mehr benötige! Ich finde es beruhigend, mich auf den Instinkt meines Hundes verlassen zu klnnen...

Daumendrückende Grüße vom Beutelkind!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von inicio
22.03.2012, 09:36

danke schoen fuer deinen hinweiss... wir leben ja in england und da ist noch viel freie natur ..ungeduengt etc...ich fuettere mien hunde mit fleisch und gemuese ...die kraeuter suchen sie sich draussen selber..mittlereeile habe ich eines ihrer lieblingskraeuter in einer gartenecke angesiedelt...damit sie es immer girffbereit haben :)

0
Kommentar von ordrana
22.03.2012, 12:37

einen solchen instinkt besitzen nicht alleine hunde. ;) sondern im grunde so gut wie alle lebewesen.

auch menschen kennen heißhungergefühle, was im grunde nichts anderes ist, als das instinktive anzeigen eines derzeitigen magels.

leider funktioniert das nur bei recht naturbelassenen dingen und wenn der körper so viele verschiedene nahrungsmittel, wie möglich kennt, so daß er auswählen kann, worauf er gerade heißhunger haben sollte.

fehlt die auswahl oder fehlen naturbelassene lebensmittel, dann endet ein solcher heißhunger meist im nacshwerk.

0

Hey Inicio!

Leider kenn ich mich mit dem Barfen selbst noch nicht so gut aus, aber auf Amazon gibts da was ganz tolles. Ich würd dir hier die Barf-Broschüre von Swanie Simon empfehlen, die kostet grad mal 5,-- und die Broschüren sind sehr interessant und informativ... da steht alles drinnen was man so wissen muss und sollte :)

http://www.amazon.de/BARF-SENIOR-Biologisch-Artgerechtes-Erkrankungen/dp/3939522023/ref=sr_1_fkmr0_1?ie=UTF8&qid=1332320280&sr=8-1-fkmr0

Lg *

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von inicio
21.03.2012, 11:23

danke -da ich schon 4 jahre barfe -habe ich natuerlich diese buecher...bisher hatte mein hund keinerlei problemer -weil er noch ein paar backenzaehne hatte - jetzt sind es aber wohl wieder ein paar weniger und da wird es schwierig mit rindeknochen kauen und huehnerfluegeln

0

Hallo inicio,

ich würde ebenfalls raten, dass du auf gewolftes Barf umstellst; siehe mal unter www.tierhotel.de Ich würde in Zukunft auf Knochen verzichten! Wir hatten eine Hündin mit einem Kiefertumor. Der wurde entfernt, in dem man ihr den halben Unterkiefer mit entfernte (da der Knochen schon befallen war). Knochen bekam sie danach keine mehr; sie hat auf ihrem getrockneten Pansen rumgelutscht. Na ja, sie hatte an den restlichen Zähnen etwas Zahnstein aber dies war uns egal. Und sie hat ein gutes Alter erreicht und ist an Altersschwäche gestorben. Kopf hoch, ihr gewöhnt euch an die neue Situation und du wirst dann selbst bemerken, was du ihm geben kannst und was nicht! Man wächst da hinein. LG manteltiger

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von inicio
21.03.2012, 14:55

danke fuer deine einfuehlsame antwort.

0

Hallo, Gewolftes wurde ja schon mehrfach angesprochen. Auf Knochen würde ich auch verzichten. Knorpel kann er ja vielleicht noch zerknatscheln, ansonsten kannst du auch Knochenmehl oder pulverisierte Eierschale geben. Die Tierärztin erzählt gefährlichen Quatsch, gegarte Knochen sind auf keinen Fall spitterfrei (aber das weißt du als erfahrene Rohfütterin ja selber :-) ). Was das rohe Fleisch angeht, sehe ich auch keinen Grund zur Besorgnis, denn zum einen scheint dein Hund ansonsten soweit fit zu sein (es heißt oft, dass für kranke Hunde evtl. Salmonellen gefährlich sein können), und zum anderen ist er es ja gewöhnt, d.h. der Verdauungsapparat hat sich auf Rohes eingestellt. Ich wünsche deinem Wuffel alles Gute, dass er die OP komplikationslos übersteht. Gruß, Kerstin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von inicio
22.03.2012, 08:26

ja, meinen hund, geht es jetzt schon sehr viel besser -fressen ist schon wieder seine leidenschaft -..im moment drehe ich halt alles durch den mixer -heute gabe es pansen,rinderleber und karottengemuese mit ein wenig arnikaglobollis ,dem schmerzmittel und dem peniziln...

die aerzte sind in einer tierklinik -aber wenn du barst -das kriegen sie nicht geregelt.

aber wen wundert das. ich muss mal bilder amchen. die tierklinik liegt in einem industriegebiet(behandelt kleintiere und farm animals ..) direkt daneben ein hersteller von tierarzeneien und ein futterhersteller(james well be love).

da wundert es mich richtig -dass sie nicht vom nachbarn futter verkaufen -sondern immer noch HILL/Pedigree etc

0

ich bestelle mein barffleisch beim -pansen express--das er hier vor ort ist ,liefert er mir kostenfrei. dieses fleisch ist gewolft und in 500g packg. mit kerbe für 250g abgepackt. da hunde ja sowieso schlinger sind ( der eine mehr ,der andere weniger ) sollte die fütterung mit diesem fleisch gehen.es gibt sorten ,die enthalten knorpel .ich mixe das immer noch mit frischen gemüse und obst ,indem ich es durch die mulinette jage ,so wird es breiig und kann gut verwertet werden, und für deinen hund dann gut fressbar..noch wasser oben drauf ,das geht dann sicherlich.

da er knochen ja dann nicht mehr wirklich gut zerbeißen kann ,würde ich evtl auf knochenmehrl umsteigen ,um seinen calciumbdarf so zu decken ,mußt halt sehr vorsichtig dosieren ,sonst bekommt er harten stuhl.hälse sollten immer noch gehen .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von makazesca
21.03.2012, 13:07

oooh ich lese gerade ,du wohnst in england.na da hilft dir der pansen express natürlich auch nicht .könnt mi aber vorstellen,das es sowas dot auch gibt .ansonsten versuch ne schlachterei zu finden ,die dir größer mengen wolft .kenn mich in england nicht aus ,aber da es ja das land der hunde ist,sollte es dort möglich sein ,die auch artgerecht ernähren zu können.

0

Hallo,sei doch mal so lieb und ändere die Überschrift .......für Senioren! Mittlerweile weiß ich auch schon länger,was das genau ist. Also Barfen! Doch für einen kleinen Moment dachte ich,du meinst Senioren! Also Menschen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von makazesca
21.03.2012, 13:10

na also ,die darunter aufgeführten themen sagen doch wohl aus,dass es sich um hunde handelt .

0
Kommentar von inicio
21.03.2012, 14:17

warum stelle ich die fage beim thma hund???

0

normalerweise können salmonellen gebarften hunden nichts anhaben, da sie sich in dem sauren milieu nicht halten.

ich würde dann nur noch hühnerhälse und, wenn er das noch bewältigt: große rinderherz, oder pansenstücke geben. die reinigen ja auch die zähne. auch dünn gesägte knorpelige kalbsbrustknochen kann er eventuell nach ein paar monaten, wenn das zahnfleisch gut verheilt ist, wieder zerkleinern. muss man halt ausprobieren. von anifit.de gibt es inzwischen halbgetrocknetes fleisch und lachs. das ist nicht billig, aber für ab und zu eine alternative.

gute besserung deinem lieben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von taigafee
21.03.2012, 06:53

mir fällt noch was ein: wenn es im sommer richtig heiß ist, und du ein stück terasse oder dach abtrennen kannst, dann würde ich mal dünn geschnittenes fleisch trocknen, welches du das ganze jahr füttern kannst. das ist nicht steinhart, hat aber trotzdem einen guten reinigungseffekt.

wenn es dir nur um die knochen geht, dann bestell doch barf gewolft mit knochen.

0

Barfen klingt voll eklig. Das würde ich weder für Hunde noch für Senioren empfehlen. :)

Aber ich drück euch beiden die Daumen und hoffe es hilft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von inicio
21.03.2012, 22:56

es geht um hunde -deshalb heisst das thema hund ! und ekelig ist das nicht -magst du kein hackeperte??? oder rosig gebratenes steak?

es ist eine natuerliche ernaehrung fur hunde -ekelig ist- was in dosen ist!

0

Futter aus Dosen und nicht mit Brühe kochen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von inicio
21.03.2012, 06:47

was meinst du warum ich barfe? weil in den meisten hundefutter dosen muell ist! da sind oft nur 4% fleisch drin, zucker und aromen,farbstoffe etc...alles dinge die ein hund nichtbraucht!

0

Was möchtest Du wissen?