barf frage wegen knochen und leber

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

und selbst die barfer sind sich nicht einig, was die aufteilung auf die einzelnen mengen betrifft.

10% knochen, 20% knochen plus knorpel, täglich knochen,.....

als eretes sollte einmal abgeklärt werden ob es bei den %angaben um reine knochen geht oder um RFK, bei letzteren macht der fleischige anteil den größeren anteil aus.

und dann solte man einmal schauen, wieviel % des körpers eines beutetieres aus knochen besteht. an diese menge kann man sich dann getrost halten. also wieviel %vom gesamtgewicht eines zB huhnes, sind knochen, wieviel % sind innereien, haut, fett, musekl, sehnen, bindegewebe,.......

und man sollte immer bedenken, daß hzunde doch recht unterschiedlich auf die einzelnen dinge reagieren.

meiner bekomt auch täglich seinen putenhals und abends dann den rest. der putenhals selbst wiegt ca genauso viel, wie der fleischanteil der abendmahlzeit, doch das schwerste am putenhals sind garantiert NICHT die wirbelknöchelchen, welche darin stecken. somit frißt er im grunde gar nicht 50% knochen, sondern weitaus weniger.

wir haben damals auch mit swanie zusammen mal den tatsächlichen reinen knochenanteil eines putenhalses ausgerechnet. wenn ich es dann in relation zum rest gesetzt habe, kamen wir zum ende, daß es genau so paßt.

viele werfen RFK und reinen knochenanteil durcheinander, weshalb es dann zu solch merkwürdigen uneinigkeiten kommt.

mit den innereien solltest du es handhaben, wie dein hund es mag und verträgt. ich füttere die wöchentliche innereienration auf ca 3 mahlzeiten verteilt. meiner st recht empfindlich, was durchfall betrifft, weshalb ich das derart aufteilen muß. am besten wirkt blättermagen, durch die ganzen rohfasern, dem durchgfall durch innereien entgegen. wer mag, kann also zB beim pansentag auch gleich die innereien mit ins futter hauen, dann wirken se nimmer abführend und der starke eigengeruch der mägen überdeckt jeglichen geschmack und geruch der innereien.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

zusaetzlich zu allem gesagten -ich gebe 1--2 mal knochen und ausserdem gibt es an einem tag fisch -wir iin england haben den vorteil, dass dies eine insel ist -sie essen den fisch von kopf bis schwanz und mit graeten -natuerlich roh....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin zwar noch "BARF-Anfängerin", aber denke, dass 3 - maximal 4 - Mal die Woche reicht. Habe gelesen, dass der Hund ca. 70-80% tierische und ca. 20-30% pflanzliche Erzeugnisse bekommen soll. Von den 70-80% sollten nur ca. 20% Knorpel und Knochen sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, 2-3 X in der Woche und ich finde, es reicht auch, da zuviel Knochenkot entsteht. Zuiel an Kalzium kann nicht aufgenommen werden und kommt halt über Kot wieder raus.

Meiner wiegt auch nur 3 Kilo, das wäre viel zuviel für ihn. Er bekommt 1 Kalbstbrustbein-oder Rinderbrustbeinknochen, die sind für Kleinrassen besser verdaulich und kaubar. Hühnerhälse auch, aber meiner wäre ml fast erstickt, seitdem zerkleiner ich die mit Geflügelschere zwischen den Knorpel. Da bekommt er auch nur mal einen Hals zwischendurch.

Leber sollte nur sehr wenig gegeben werden, ca. 10 % einer Mahlzeit in 1-2 Wochen.

Rinder-und Hühnerherzen gebe ich, zählt aber zu Muskelfleisch. Sonst außer Leber ab und zu ganz wenig gebe ich keine Innereien außer Pansen / Blättermagen auch nur zum Fleisch gemischt.

Hast Du einen Chi? Dann empfehle ich Dir die Barf-Fibeln von Lorena Galanti. Da steht viel dazu drin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von YarlungTsangpo
15.06.2011, 21:00

Sehr gute Information DH!!

0

Das ist viel zu viel Knochen. 10% der Gesamtmenge reichen aus. Alle zwei Wochen Leber wäre gut. Mix ihm das doch unter anderes Futter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

ich füttere auch jeden Tag Knochen, im Maß.

Solange dein Hund beim Kotabsetzen nicht Probleme bekommt oder der Kot steinhart, bröselig wird, ist es ok. das der Kot heller wird ist normal.

Output:

Pansen = schwarz, Rindfleisch = dunkel, Huhn = heller, Knochen = heller bis weiß, Gemüse = je nach Farbe des Gemüses.

Ich füttere 2 Tage die Woche einen Mix - Muskelfleisch mit 45% Innereien. Da ist auch Leber drinnen (Herz und Lunge). Alleine würde meine die Leber auch nicht anrühren, muss wohl nicht so lecker schmecken. Wichtig ist es schon, enthält wichtiges Vitamin A, ist aber auch in Lebertran drinnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey,

Ich glaube deine Frage ist besser in nem Forum aufgehoben, wo es nur um barfen geht.

Da es leider noch nicht so verbreitet ist .. leider. Obwohl es das beste ist.

Liebe Grüße, Flupp

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TygerLylly
15.06.2011, 21:08

Nicht verbreitet?? Zum Glück mittlerweile wohl ;)

0

Was möchtest Du wissen?