Barepack Pad besser fürs Pferd?

3 Antworten

Die Barepacks haben meiner persönlichen Meinung nach nur den Zweck, dass der Reiter durch die Steigbügel ein bißchen mehr halt wie ganz ohne Sattel hat. Die Pads, die ich gesehen habe, haben NICHT den gleichen Effekt wie ein Sattel, das Gewicht gleichmäßig auf den Rücken zu VERTEILEN, sondern "mildern" den Druck der Sitzbeinhöcker ein bißchen ab.

Zu viel ohne Sattel zu reiten, ist definitiv nicht gut fürs Pferd und sollte nur gelegentlich gemacht werden, wenn das Pferd über eine gute Rückenmuskulatur verfügt....

Ein Bareback ist bequemer fürs Pferd da es sich von selbst dem Rücken anpasst. Ob es gesund oder ungesund ist hängt von deiner reiterlichen Fähigkeit ab. Ein Sattel federt einen unausgeglichenen Sitz besser ab als kein Sattel. Dann kommt es noch darauf an wie dick das Bareback gepolstert ist. Ein Sattelbaum verteilt auch das Reitergewicht besser auf dem Rücken, das tut ein Bareback nicht. Wenn du schwer bist dann sollte man nicht dauerhaft zu einem Bareback greifen. Lg

Kurz gesagt:

Das beste für ein Pferd ist ein passender Sattel, und eine gute Rückenmuskulatur.

Durch die Rückenmuskulatur fällt es ihm leichter, dich zu tragen. Wenn das Tierchen dann noch korrekt geritten wird, so dass es den Rücken aufwölbt, ist das eine feine Sache.

Einen passenden Sattel kann man durch nichts (mir bekanntem) ersetzen. Es zwickt und zwackt nirgendwo (vorausgesetzt, die Sattelunterlage scheuert nicht und wirf keine Falten.), dein Gewicht wird gut auf dem Rücken verteilt (mit einem Barebackpad nicht der Fall) und du hast einen "sichereren" Sitz.

Was möchtest Du wissen?