Barbiturate als Schlafmittel?

5 Antworten

Das Thema ist in den letzten Tage offenbar ziemlich beliebt. Merkwürdig.

Legal kann man kein Barbiturat „einfach so“ kaufen. Vom Schwarzmarkt hab ich jetzt nicht so die Ahnung; die Herstellung ist aber nicht übermäßig kompliziert, wahrscheinlich existiert er also.

Als Fertigarzneimittel für Menschen gibt es nur noch Phenobarbital (nicht mal zwingend ein Betäubungsmittel) als Reservemittel bei Epilepsie sowie Thiopental und Methohexital zur Narkoseeinleitung. Pentobarbital wird für Tiere zur Euthanasie eingesetzt. Sollte sich ein Arzt dazu entscheiden, nicht mehr beherrschbare Schlafstörungen (wahrscheinlich im Rahmen einer schweren Manie) mit einem Barbiturat zu behandeln, würde er eine eine Apotheke mit der Herstellung einer individuellen Rezeptur beauftragen.

Der Einsatz als Schlafmittel ist deshalb nicht mehr üblich, da sich damit viele Menschen – absichtlich oder auch nicht – umgebracht haben. Das ist mit Benzodiazepinen und Z-Drugs deutlich schwieriger.

2

Wo kann man eins herbekommen?

0
77
@iDaniel

Erzähl und doch mal, warum Du unbedingt Barbiturate kaufen möchtest!!!!

2
13
@iDaniel
  1. Medizin studieren und es sich selbst verschreiben
  2. Pharmazie studieren/eine Ausbildung zum PTA machen und welches aus der legalen Lieferkette abzweigen
  3. Pharmazie studieren und selber kochen
  4. In eine Entwicklungsland reisen, wo die noch als allgemeines Antiepileptikum üblich sind und man es mit den Kontrollen nicht so genau nimmt
  5. In die Schweiz reisen und dort Sterbehilfe in Anspruch nehmen
  6. Eine schwere, therapierestente Epilepsie entwickeln

Klingt für mich ja alles recht aufwendig…

0

Nur mit speziellen Rezepten (ähnlich der BTM Rezepte) bekommt man Barbiturate in der Apotheke.

Barbiturate sind in Deutschland und auch in der Schweiz bereits seit 1992 als Schlafmittel nicht mehr zugelassen. Grund: Zu viele sehr starke Nebenwirkungen.

2

Wo kann man denn sonst noch welche herbekommen?

0
77
@iDaniel

Auf dem Schwarzmarkt? Keine Ahnung. Interessiert mich auch nicht. Warum willst Du das denn unbedingt wissen??? Hier gibt es keine Empfehlungen zum Suizid. Diese Schlafmittel können extreme Nebenwirkungen haben. Nicht umsonst sind sie nicht mehr zugelassen. Wenn Du wirklich ein Schlafmittel brauchst, dann solltest Du zum Arzt gehen!

7
39
@iDaniel

Aus China. Aber da der Besitz und Erwerb unter das Betäubungsmittelgesetz fällt, stehst du mit einem Bein im Gefängnis. Dort sind die Betten hart und ebenfalls nicht sehr schlaffördernd.

Auch in der Schweiz wird das Medikament gelegentlich ausgegeben, vor allem für die Sterbehilfe.

Falsch dosiert, sorgen Barbiturate nämlich für einen ewigen Schlaf.

2

Was möchtest Du wissen?