Banküberweisung - Reicht IBAN?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Was soll das diskutieren, ob muss oder nicht, es funktioniert nicht ohne Namen!

Die Überweisung wird einfach nicht angenommen, ohne dass das Namensfeld ausgefüllt ist, da ist es völlig unerheblich, ob es vielleicht nicht ausgefüllt werden müsste.

Eine Adresse wird nicht benötigt, dafür ist ja auch kein Feld in der Überweisung vorgesehen.

Man könnte einen beliebigen Empfängernamen in das Feld eintragen, schadet sich damit aber möglicherweise selbst, weil es dann nicht mehr möglich ist, die Übereinstimmung des Kontoinhabers mit der IBAN zu prüfen. Die Banken sind dazu zwar heute nicht mehr verpflichtet, aber gelegentlich wird doch noch überprüft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Name ist Pflicht, auch wenn er nicht unbedingt überprüft wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Name des Empfängers muss natürlich auch angegeben sein. Adresse ist irrelevant

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von seifreundlich2
21.10.2016, 17:51

Weshalb natürlich?

0
Kommentar von pegro2
21.10.2016, 17:52

Der Name ist vollkommen egal , muss nicht angegeben werden , wird ja auch nicht überprüft , hauptsache die IBAN existiert . 

0

IBAN reicht.

Beim Namen kannst du schreiben was du magst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Besser ist es, den Namen anzugeben, auch in Kurzform, normalerweise könnte auch die IBAN ausreichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

einen Namen sollte man schon angeben, auch wegen der Kontrollmöglichkeit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von seifreundlich2
21.10.2016, 17:52

Anders formuliert: MUSS der Name des Empfängers zwingend angegeben werden? (Die Kontrollmöglichkeit sei also dahingestellt.)

0

Nein , die IBAN reicht . 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?