Bankkonto gesperrt, drei monate kein geld mehr

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

[...] Als erstes Mal,anderes Konto bei einer anderen Bank ,kannst vergessen.Das Geld was dir von der Lohnpfändung noch bleibt die 1100€ die schützt du am besten indem du ein sogenanntes P- Konto machst aus deinen Girokonto.So hast du da dann 1045€ die dir bleiben und dir keiner nehmen kann.Für sowas gibt es ja die P- Konten,das die Leute auch weiterhin ihre Sachen zahlen können.Wünsch dir auf jeden Fall alles gute.

Du solltest eventuell Privatinsolvenz anmelden.

Es gibt einen sogenannten Pfändungsfreibetrag, der die Sicherung des notwendigen Lebensunterhaltes sicherstellen soll. Dazu solltest du bei deiner Bank ein sogenanntes P-Konto einrichten. Damit haben deine Gläubiger dann keinen Zugriff mehr auf das Geld unter dem Pfändungsfreibetrag.

Du hast einen Pfändungsfreibetrag. Der steht Dir zum Bestreiten Deines Lebensunterhaltes zu der Rest geht auf das Gläubigerkonto.

Ggf. musst Du darauf aufmerksam machen.

beolas 08.08.2013, 15:16

der freibetrag liegt bei 1100€, die werden auch überwiesen, ich kann aber nicht aufs konto zugreifen, da es gesperrt wurde, auch mein bänker kann mir nichts auszahlen, langsam wird die schlinge immer enger in der ich bin

0

Du solltest erstmal bei denen anrufen und dich aufklären lassen, was bisher gemacht wurde und wie es weitergeht. Dann solltest du dir dringend ein P-Konto einrichten lassen.

"wahrscheinlich Bankkonto gesperrt..."

Was heißt denn wahrscheinlich??? Mir scheint, du hast noch gar keinen Überblick über deine Lage, deine Situation und was Easyhelp überhaupt für dich in die Wege geleitet hat.

Vschaff dir erst mal einen Gesamtüberblick über deine Situation und wo du stehst.

Deine Gehalt lass dir auf ein anderes Konto überweisen, z.B. Lebensgefährtin oder P-Ko to bei einer anderen Bank einrichten.

Und dann denk mal über eine Privatinsolvenz nach.

Was möchtest Du wissen?