Bankkaufmann Vorstellungsgespräch- falsche Kleidung?

3 Antworten

Ja Du kannst so hingehen. Wundere Dich aber nicht, wenn Du Bewerber hast, die im Anzug kommen. Das wird üblicherweise erwartet. Aber es kann sein, daß man das auch etwas lockerer sieht. Hauptsache ordentlich, gepflegt und mit Krawatte. Dann dazu ein echtes lächeln, selbsbewußtsein und monieren zeigen, dann klappt das schon. Was mich interessiert! Was treibt Dich dazu Dich noch als Bankkaufmann zu bewerben? Welche Erwartungen hast Du an den Beruf? Was glaubst Du wird prinzipiell Deine Aufgabe als Bankkaufmann sein? Würde mich auf eine Antwort freuen. Werde meine Meinung dann auch dazu sagen, denn ich war über 20 Jahre in der Bank tätig. Also was bewegt Dich dazu Dich als Bankkaufmann zu bewerben? 

Hallo, vielen Dank für deinen Kommentar.

Ich habe bereits vor meinen Praktika viel Interesse an demeiner Beruf Bankkaufmann gehabt und diese praktische Erfahrung treibt mich auch an, eine Ausbildung zum Bankkaufmann zu machen. Meine Erwartungen an die Ausbildung sind, dass ich verschiedene Teilaspekte der Bank, wie zum Beispiel Rechnungswesen oder Wertpapiere kennen lerne. Ausserdem denke ich, dass ich in der Ausbildung viel am Schalter arbeiten werde. Nach meiner Ausbildung wird sich dann wohl der Fokus in Richtung Beratung verschieben.

1
@JilleJalle

Du kannst davon ausgehen, daß Du in erster Linie nach der Ausbildung am Schalter eingesetzt wirst. Der Job am Schalter ist sehr abwechslungsreich, erfordert aber ein großes Allgemeinwissen über Bankgeschäfte. Es kann nur sein, daß Du nur einfache Tätigleiten erledigen darfst und die Kunden dann zur Beratung weiterleitest. Das ist dann recht einfach. Ich würde aber sobald wie möglich dann ein Kundenberaterstatus anstreben, denn das ist dann die qualifizierte Tätigkeit des Bankkaufmannes. Also Beratung in der Baufinanzierung, Kreditvergabe und dem Anlagegeschäft. Ein Kundenberater steht aber auch unter Druck, denn er muß in der Regel bestimmte Anzahl oder Volumen an Geschäft herbeischaffen. Erzielt er seine Vorgaben wird das belohnt und evtl stiegt er dann in seiner Position oder nur vom Gehalt. Erfüllt er nicht seine Vorgaben wird er schlechtbeurteilt und bei wiederholten Male kann er auch seinen Job verlieren, das muss Dir bewußt sein. Da immer mehr Kunden zu Onlinebanken wechseln, hat es der normale Bankkaufmann sehr schwer seine Vorgaben zu erfüllen, da es immer weniger Kunden gibt. Zudem gibt es auch immer weniger lukrative Anlageprodukte wegen der niedrigen Zinsen. 

0

Ja was anderes bleibt dir ja wohl kaum übrig. :D

Wobei ich grundsätzlich zu einer Ausbildung zum Bankkaufmann abraten würde. Die Branche ist zurzeit hart am Arsch, genauso wie das Image.

Ich bereue es, dass ich da eine Ausbildung gemacht habe und bin bei weitem kein Einzelfall.

Ja zu einem Vorstellungsgespräch für eine Lehrstelle kannst du gut so gehen. Da erwartet man noch keinen Anzug.

Was möchtest Du wissen?