Bankkaufmann in Österreich (Salzburg / umgebung)

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Grüß Gott!* Ich kann Dir die Wüstenrot in Salzburg empfehlen (Bausparkasse, Versicherungen und Sparer) hat ein gute Ausbildung. Ich würde alle anschreiben mit einem Curriculum Vitae (Lebenslauf), schulische Ergebnisse (Abi - Matura) und stelle dich vor mit einem guten Lichtbild von Dir, keine Automatenpassfoto! - http://www.banksuche.com/at/banken-in-Salzburg.html - Ich möchte darauf Hinweisen, dass es zu dieser zeit nicht einfach ist ein Job zu bekommen, es werden nur die Besten ausgesucht. Manche Banken suchen sich Ihre über Jobvermittlungsagenturen. Viel Erfolg für Deine Suche wünsche ich Dir. Wolfgang1160

  • Ist Umgangssprachliche Begrüßung (Raiffeisenbanken) in Österreich, außer es es gibt in der Bank andre Vierhaltungsregel
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
n1klas88 29.03.2013, 17:42

im Moment habe ich noch garkein Abitur, ich möchte mich nur mal umgucken ob das denn überhaupt machbar wäre vom Geld her :P Ich möchte erst hier mein Abi machen und dann (also 2017 ca. erst) nach Österreich ziehen wenn mir bis dahin nicht dazwischen kommt :) Aber danke für die Tipps! :)

0
Wolfgang1160 30.03.2013, 04:47
@n1klas88

Der Anfangsverdienst ist etwa € 1.200,00 netto, das heißt: es werden dir vom Bruttogehalt Sozialversicherung (beinhaltet Pensionsversicherung, Krankenkasse, Lohnsteuer) du brauchst nichts zahlen. Laut Angestelltengesetz dreizehn Gehälter (Urlaubs- und Weihnachtsgeld) dir zu.

0

Ich kann dir nur sagen, dass diese deutsche Ausbildung "Bankkaufmann" hier nur eine untergeordnete Wertigkeit hat. Die meisten Banken nehmen Leute aus den Wirtschaftsschulen und ziehen die sich dann Ausbildungsmaessig selbst ran. Gehalt.. Na, ist so wie überall.. Der KV zaehlt weniger, ist sowieso immer darüber und dafür gibts dann interne Tabellen, darum wirst du im Internet auch nichts weiter finden, dass beruht dann in der Regel auf anrechenbaren Berufsjahren, die du dann noch nicht hast. Selbst eine konkrete Zahl würde dir nicht weiterhelfen, weil die Lebenshaltungskosten bei uns wesentlich höher sind, als in Deutschland und die Entwicklung, bis du ausgelernt hast, schlichtweg nicht vorhersehbar ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
n1klas88 28.03.2013, 23:35

Also ich mache jetzt meinen Realschulabschluss mit Quali (fürs abitur)

Und danach nen Wirtschaftsabitur bzw. wenn ich die Quali nicht bekomme die höhere Handelsschule damit könnte ich dann runter zu "euch" und da dann eine Ausbildung bei z.B der Sparkasse oderso machen, eine Ausbildung hier zu machen und dann nach Österreich zu ziehen wäre soweit ich das jetzt verstanden hab verschenkte Zeit? Bleibt das Problem dass ich von einem Ausbildungs Gehalt wohl kaum mein Leben finanzieren kann oder?

Und wie siehts nach der Ausbildung aus, mir reicht ein einfaches "man kann gut davon leben / geht aber ist knapp / geht nicht, musst betteln gehn" vom gehalt her... wenn du selbst da lebst und arbeitest weisst du ja was das kostet so ca. :$ Ich wäre alleinstehend also ohne Frau / Kinder etc.

0
Vienna1000 28.03.2013, 23:55
@n1klas88

Aehm ja.. Kernpunkt, wie du schreibst ist: "eine Ausbildung hier zu machen und dann nach Österreich zu ziehen wäre soweit ich das jetzt verstanden hab verschenkte Zeit?" Ja, nach unserem Bildungssystem passt das nicht wirklich zusammen. Kein Mensch der maturiert hat geht ins duale System, sondern direkt in den Arbeitsmarkt. ( http://www.bic.at/downloads/at/brftipps/0_1_bildungssystem_de.pdf ) - Die weitere Ausbildung erfolgt dann "intern" - Das allerdings bei "normaler" Bezahlung, also nichts mehr mit irgendeiner "Ausbildungsvergütung" wie in D. Ich würde sagen "geht, aber ist trotzdem erstmal kein Luxusleben drinnen" - Kommt drauf an, was für eine Unterkunft du in Salzburg bekommen kannst. Also: zu welchen Preis - und das dürfte genau dort recht heftig sein, weil jeder qm am besten Touristenmässig genutzt wird und von daher ist das wohl unverhaltnissmäßig teuer.

1
n1klas88 29.03.2013, 17:36
@Vienna1000

Also ich hätte dann mit nem normalen abi (bzw. wirtschafts abitur aber das ist wohl gleichwertig mit einem normalen abi, also man kann damit immernoch physiker oder arzt oderso werden) den "Grünen" aschluss und würd direkt bei der Bank anfangen mit einer normalen bezahung wie ein "ausgelernter" hier und würde dann halt da den ganzen kram noch lernen?

Das klingt ja eigentlich ganz gut!

Und ja , Zell ist leider ziemlich teuer, zumindest haben mich die Preise da ziemlich umgehauen (im vergleich zu deutschland sowieso!)

0
Vienna1000 29.03.2013, 17:50
@n1klas88

Genau so ist es. Ich kenne jetzt nur den internen Ausbildungsablauf bei der BAWAG und da muss ich sagen, ich finde das hier noch wesentlich sinnvoller, als das was da in Deutschland so gemacht wird. ( Aeh.. Ja, die "Deutsche Bank" hier in Wien hat wohl das selbe System :-) ) - Man wird in erster Linie auf den vorhandenen Arbeitsplatz ( und natürlich das drumherum ) praktisch ausgebildet.. Wenn man aber selbst ganz andere Ziele hat, dann wird das durch wirklich ETLICHE interne Semiare gefördert. Diese Seminare werden intern ausgeschrieben und da kann jeder dran teilnehmen. z. B. 3-4 Monate Ausbildung in England für besondere Bereiche. Übernimmt alles die BAWAG, weil die ja selbst großes Interesse an der Qualifizierung haben! :-)

0
GiCiZ2000 23.09.2016, 17:01

Aber wie kann dein einer, der vor kurzem seine Hochschulreife gemacht hat, einfach ins Berufsleben gehen, ohne zu wissen wie was,wo, wann, und warum abläuft. Du hat gerade deine Matura gemacht und stehst dann schom am Schalter oder im Büro, obwohl man keine Ahnung von Tuten und Blasen hat? Wie soll ich mir dass den vorstellen?

0
Vienna1000 21.10.2016, 19:10
@GiCiZ2000

Hat man schon. Dazu wird man ja intern ausgebildet. Dummerweise oder perfekterweise über die Poststelle. :-)

0

Ich hab eine Tabelle gefunden.

http://www.berufslexikon.at/beruf3_9

Jede Bank bezahlt anders.

Es gibt eine Bank die politisch ist, nämlich Raiffeisen, die sind schwarz, also ÖVP.

Sonst keine.

Die drei führenden sind Volksbank, Sparkasse und Raiffeisen, und vielleicht auch Bank Austria.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
n1klas88 29.03.2013, 17:45

Hö, ich dachte es gibt kein Ausbildungsgehalt? o.O am kopf kratz Politische Bank bedeutet ich muss Mitglied bei der ÖVP werden ?

0
mtimmy 31.03.2013, 03:08
@n1klas88

Nein du musst kein Mitglied werden, aber der Gründer ist ein sehr hohes Mitglied der ÖVP.

Wenn du dich da vorstellen gehst und der Chef fragt dich, wenn würdest du wählen wenn du Staatsbürger bist? Dann sag ÖVP, wählen müsst du die eh nicht, dazu kann dich keiner zwingen, aber sag keine andere Partei. Weist du was gemeint ist?

0

Was möchtest Du wissen?