Bankirrtum zu meinen Gunsten?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ehrlich währt am längsten - und wenn es sich nicht grad um ein paar Millionen handelt würde ich die Bank auf den Fehler aufmerksam machen. Letztenendes bedeuten solche Fehlbuchungen ja auch Ärger für einen Mitarbeiter der Bank. Bei den Millionen seh ich das bissi anders - denn es trifft ja keinen Armen - also schnapp dir die Kohle und mach dich aus dem Staub :-)

Was Dir oder der Bank nicht gehört, kann nicht automatisch in Dein Eigentum übergehen. Du bist verpflichtet Deine Kontobewegungen zu prüfen und Fehlbuchungen zu anzuzeigen. Im Streitfall wirst Du vor Gericht keine Chance haben.

Genau. Ungerechtfertigte Bereicherung nennt man sowas.

0

Da würde ich aber die Bank auf den Irrtum aufmerksam machen. Vielleicht wartet ein anderer auf das Geld und braucht es dringend. Auch schläft man mit einem schlechten Gewissen nicht gut.

Genau so!!! Ehrlich wehrt am längsten!

0

Um genau zu antworten: Die Bank kann bestimmt 10 oder mehr Jahre (je nach Land) eine Rueckerstattung fordern.

Fällt das nicht unter Schuldrecht? Zwei Jahre???

Was möchtest Du wissen?