Bankenfehler - Unerlaubtes Abbuchen

9 Antworten

Das solltest Du vielleicht besser mit einem Anwalt besprechen!

Grundsätzlich darf nur der Kontoinhaber auf das Konto zugreifen. Das heißt eröffne ich ein Konto, bekomme nur ich Bargeld am Schalter. Gebe ich Die eine Vollmacht und Du weist Dich am Schalter mit der Vollmacht aus, bekommst auch Du Grld von meinem Konto.

Haben wir beide zusammen ein Konto eröffnet, so bekommst Du und ich jeweils Geld am Schalter oder Personen denen wir eine Vollmacht geben.

Hast Du kein Bock mehr das ich von unserem Konto Geld abhole und Du willst mich sperren lassen, so geht das leider nicht, da ich mit Inhaber des Kontos bin. Ich kann nur mit meiner Zustimmung bei der Bank als Kontoinhaber aussteigen. Dann bekommst wieder nur noch Du Geld.

Abbuchungen vom Konto sind haben andere Reglungen. So kann ein Drittanbieter z.B legal seine Forderungen aus kostenpflichtigen Telefonaten an Deinen Provider weitergeben, der dann den Betrag von Deinem Konto abbucht obwohl der Drittanbieter keine Vollmacht oder Einzugsermächtigung hat.

Abheben und abbuchen sind 2 Paar verschiedene Schuhe. Wenn YGeld abheben will, geht es nur mit Karte und Pin. Abbuchen geht nur mit einer Überweisung oder mit einer Einzugsermächtigung.

Die Person Y hat jedoch bei der Eröffnung des Kontos klar gemacht, dass die Person X nicht an das Konto gehen darf und von diesem auch kein Geld anheben darf.

Da ich, wenn ich ein Konto eröffne, nicht alle Personen namentlich erwähne, die nicht von diesem Konto abheben dürfen, steckt hier wohl irgendwas dahinter, was Du uns erzählen solltest, wenn Du einen sinnvollen Rat erwartest. Auch ist "klar gemacht" eine ziemlich schwammige Ausdrucksweise, die vermuten lässt, dass da nichts beweisbares vorliegt.

Bist Du beispielsweise minderjährig oder entmündigt, und die Person, die das Geld abgehoben hat, ist erziehungsberechtigt bzw. Vormund, dann hat die Bank keinen Fehler gemacht. Wenn überhaupt, hättest Du in diesem Fall nur einen Anspruch gegen X.

Hinzu kommt, dass es zwischen 'abbuchen' und 'abheben' einen kleinen Unterschied gibt.

1

Was passiert bei einer Rückbuchung einer zweiten Person wenn das Geld nicht mehr auf dem Konto ist?

Also es geht um folgendes:

Ich bin dabei etwas zu verkaufen. Jedoch wurde ich von einer Person kontaktiert, die ich aufgrund der Entfernung nicht persönlich treffen kann. Ich möchte sichergehen nicht übers Ohr gehauen zu werden. Also war meine Überlegung, dass ich, sobald ich das Geld erhalten habe, dieses von diesem Konto entferne. Halt für den Fall, dass die Person es nach erhalt der Ware das Geld einfach zurückbuchen will. Aber was passiert nun, wenn die Person die machen möchte und ich das Geld nicht mehr auf dem Konto habe? Kommen da konsequenzen auf mich zu? (also z.B. das die Bank mich dahingehend kontaktiert und mich auffordert zu zahlen o.ä.)

...zur Frage

Darf die Bank ohne meine Zusage Geld von meinem Konto abbuchen?

Angenommen ich hätte von einem Unbekannten aus Versehen Geld auf mein Konto überwiesen bekommen. Dürfte die Bank dann dieses Geld ohne meine Zusage von meinem Konto abbuchen?

...zur Frage

Kann jemand einfach von meinem Konto Geld abbuchen, wenn er meine Kontonummer hat?

Ich möchte im Internet etwas verkaufen, aber der Interessent möchte mir das Geld überweisen, da er nicht mit PayPal bezahlen will. Man hört ja immer, dass man dies nicht tun soll, aber ist es wirklich so, dass man nur mithilfe meines Namens und meiner Kontonummer Geld abbuchen kann? Das wäre doch eigentlich ein immenses Sicherheitsrisiko. Davon abgesehen: Was kann ich machen, wenn die Person nun das Geld einfach wieder zurückbuchen lässt?

...zur Frage

Der Bank generell das Einlösen von Lastschriften untersagen?

Ist es möglich durch einen Brief an die eigene Bank das Konto für die Abbuchungen im Lastschriftverfahren generell zu sperren oder muss man die Unternehmen, die abbuchen wollen alle einzeln anschreiben und mitteilen, dass man von nun an per Überweisung oder DA bezahlt?

...zur Frage

Welche Bank ist gut für ein ganz normales Konto?

Ich bin jung und habe noch keine regelmäßigen Einkünfte. Ich will ein ganz normales Konto, ohne Schnick Schnack und ohne Gebühren. Welche Bank empfiehlt ihr mir ? Die Kriterien sind ja klar. viele abhebmöglichkeiten, gute beratung und meine Bank soll nicht pleite gehn...nicht das ich mal hungern muss weil mir meine Bank kein Geld auszahlt ;-) Also welche Bank...?

...zur Frage

Bankgeheimnis verletzt - gibt es echte Konsequenzen?

Sehr geehrte User,

angenommen Person "A" führt ein Girokonto bei einer Bank.

Person B überweist eine Summe an A, auf dieses Girokonto.

Person "B" stellt einen Nachforschungsauftrag, ob das Geld angekommen ist. 

Darf die Bank Person "B" mitteilen, dass das Geld angekommen ist, sie jedoch einbehalten hat, 

---> "da A Ausstände bei dieser Bank hat"?

Meiner Ansicht nach, muss es die Bank bei der Aussage belassen "ja, Geld ist da" und darf keine Auskünfte an Dritte erteilen, welchen Status der Kunde dort hat bzw. sogar, dass er im Minus steht.

info: 

- Person B ist eine Firma- aber keine staatliche Institution/Behörde etc. 

- Person A hat alles schriftlich von Person B, welche Information die Bank weitergegeben hat.

Frage 2:

Sollte die Bank dazu nicht legitimiert sein - gibt es heutzutage überhaupt irgendwelche ernst zunehmenden Maßnahmen, die den Datenschutz schützen, sodass "A" dort irgendwelche echten Schritte einleiten könnte.

Ich glaube es liefe eher darauf hinaus "Ja gut, der Datenschutz wurde verletzt - Sorry".

Was sagt Ihr dazu.

BG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?