Bankdaten rausgegeben?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

nein, kann er nicht wirklich. Denn Du prüfst ja auch Deine Kontobewegungen, ne?  Und wenn Du merken würdest, eine Lastschrift wäre fälschlich von Deinem Konto gegangen, dann könntest Du e s immer bis 6 Wochen nach Konto-Abschluss beanstanden.

Wird aber wohl nicht vorkommen.


Merke: wenn Du Schiss hast bei so was, dann lass Internet für Käufe/Verkäufe sein.

Oder lass nur zu,d ass persönlich abgeholt und dann bezahlt wird.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er braucht ja die Daten . Wie sonst sollte er bezahlen ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, er kann damit nichts anstellen. Außer dir Geld überweisen. Und das ist ja Sinn und Zweck des ganzes. Dazu braucht er ja schließlich deine Bankverbindung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar, theoretisch ist das möglich.

Mehr als die genannten Daten benötigt man nicht, um z.B. per Lastschrift über dieses Konto einzukaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das ist ja der Sinn der Sache. Aber bei unberechtigen Lastschriften kann man diese bei der Bank stornieren lassen, wass zu Gebühren bei dem Täter führt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stimmt, wo du's gerade sagst...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?