Bank immer neue Bearbeiter?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Dann würde ich mich definitiv mal mit dem Vorgesetzten bzw Abteilungsleiter auseinandersetzen, denn eine einmal getätigte Zusage kann nicht einfach so ohne Gründe wieder zurückgenommen werden.

Schlussendlich suchst du ja auch einen verlässlichen Finanzpartner, wenn es um deine Existenz geht, und da kann es sich doch eigentlich auch eine Bank nicht erlauben, so Larifari zu agieren.

Handelt es sich hierbei um ERP oder EKH Mittel?

Ist die Bürgschaft vorliegend hast du eine Abschrift bekommen?

Sachbearbeiter wechseln bei den Banken nicht so häufig wie hier

beschrieben, dann würde ich auch mit dem Abteilungsleiter sprechen.

Aus eigener Erfahrung sind die Sparkassen sehr gute Anlaufpunkte

für Finanzierungen.

Ich kenne das Problem mit der Sparkasse.

Setze schriftlich eine Frist zur Auszahlung von 4 Wochen.

Und berufe Dich auf die Mündliche Zusage.

Wenn sie die Frist verstreichen lassen hilft nur der Anwalt.    

Hat man da überhaupt eine Chance gegen die Aussage der Bank anzukommen, auch wenn die mündliche Zusage da war?

0

Warum wechselst du nicht die Bank, wenn die so unzuverlässig sind?

Bei der 1. Zusage war mein Steuerberater dabei, allerdings wurde dieser Bearbeiter gekündigt. Bei der 2. war nur ich anwesend.

Wenn Du nicht alleine bei der Zusage warst und es hat jemand gehört reicht das aus.

Bei der 1. Zusage war mein Steuerberater dabei, allerdings wurde dieser Bearbeiter gekündigt. Bei der 2. war nur ich anwesend.

0

Was möchtest Du wissen?