Bandscheibenvorfall lws angeblich geheilt, dennoch Schmerzen?

6 Antworten

Das ausstrahlen ist bedenklich.
Bei mir waren noch zusätzlich teilweise Finger und Fußzehen taub.

Aus eigener Erfahrung rate ich zu einem MRT und eine Nervenmessung.

In der Neurochirurgie wird man bei den Fachärzten gut beraten.

Wenn Beschwerden bestehen muss regelmäßig kontrolliert werden damit es nicht zu Lähmungen kommen kann!!!

Schmerzen in den Beinen bedeutet, das der Nerv noch gereizt oder entzündet ist.Es ist typisch, das du dich nicht beugen kannst, ein MRT gibt Klarheit.Oft bleibt eine Dysbalance der Wirbel und Nerven.

Es wird Zeit, daß Du zu einem guten Orthopäden und einem Physiotherapeuten gehst.
Vergiß den Heilpraktiker mit seinen "Kügelchen" und "Salzen".
Ein Bandscheibenvorfall kann durchaus konservativ erfolgreich behandelt werden.

ISG Blockade einrenken trotz Bandscheiben vorwölbung?

Hallo zusammen

Ich brauche euren Tipp oder eure Erfahrungen

Ich habe seit 2 Monate eine Blockade nach einer falschen Bewegung ( siehe meine letzte fragen)

Da weder Physio noch Massage und Übungen hilft will der chiropraktiker einrenken.

Kann das gleich helfen?

Problem ist dass beim MRT eine leichte Bandscheiben vorwölbung sichtbar würde. Ein Arzt und alle Physiotherapeuten raten ab weil es einen richtigen Bandscheiben Vorfall auslösen könnte

Was denkt ihr wie groß ist das Risiko?

Ich habe ja leider kaum Alternativen und kann man den isg Schmerzen nicht mehr sein und auch nicht Dutzend arbeiten

Bin echt ratlos und verzweifelt

Kann es chronisch sein und nicht mehr weg gehen? Hab schon ewig Schmerzen lws aber so noch nie..

Danke!!

...zur Frage

Osteopathie oder Chiropraktik Beim BSW LWS S1?

Hey liebe Community was meint ihr wäre besser für einen Bandscheibenvorfall in der Lendenwirbelsäule im Nerv S1 mit Mobilitäts einschrenkung und höllischen schmerzen und 7 monatiger Tortur. Kann mich nicht entscheiden, wo habt ihr eure Erfahrung gemacht und wo wird man schneller sagen wir mal geheilt. Ich wäre euch dankbar ♡

...zur Frage

Nerv eingeklemmt?! extreme Schmerzen!

Hallo Leute, Ich habe seit 10 Minuten extreme Schmerzen im Rücken (unter dem Linken Schulterblatt) Ich kann mich nicht nach vorne beugen und habe schmerzen beim sitzen. Es ist wie ein Messerstich wenn ich mich nach vorne bewege. Hab ich mir einen Nerv eingeklemmt?.

Dazu kommt das is stark erkältet bin und stark huste was den schmerz noch verschlimmert bei jedem husten !!

was ist das ?!?!

helf mir :(

...zur Frage

Wie habt ihr Bandscheibenvorfall geheilt?

Hallo,

ich bin 21 Jahre alt und habe ein Bandscheibenvorfall (LWS).

Ich bin 186 cm groß und wiege 75 kg.

Ich war beim Orthopäden und er hat mir eine Schmerztherapie empfohlen, was ich dann auch gemacht habe aber es hat nur für eine kurze Zeit geholfen.

Dann meinte er ich soll operiert werden. Aber ich kann mich nach hinten und nach vorne beugen und gehen, fühle keine Lähmungen am Beinen. Ich habe bloß kleine Schmerzen beim Sitzen. Ist eine Operation notwendig in diesem Falle? Denke nicht.

Wie habt ihr dieses Problem gelöst. Gibt es irgendwelche Übungen oder Therapien die wirklich helfen. Ist es überhaupt heilbar, ohne Operation?

P.S. Ich habe seit vorgestern mit EMS Training angefangen. Hat es jemandem geholfen?

Und ich habe mich ein Termin beim Osteopath geholt. Hat dieser Arzt jemandem geholfen?

Vielen Dank!

...zur Frage

Bandscheibenvorfall BWS kann der sich bis in die Rippen und auch Becken und Beine auswirken?

Habe schon serh lange Schmerzen an den unteren Rippen links so wie Knubbel und Schmerzen im Becken und Gesäß die bis in die Beine ausstrahlen und zu Taubheit führen in den Fingerspitzen Taubheit ,Schmerzen in den Schulterblättern!Kann sich ein Bandscheibenvorfall an der BWS auch in den Beinen und Becken und Gesäß bemerkbar machen?

...zur Frage

Bandscheibenvorfall mit 23- Was nun?

Hallo ich bin 23 Jahre alt und habe vor vier Monaten einen Bandscheibenvorfall (4/5 LWS) diagnostiziert bekommen. Habe daraufhin 12 Sitzungen Physiotherapie bekommen, sowie 12 Akkupunktursitzungen mit geringem Erfolg. Versuche durch tägliche Rücken- sowie Bauchübungen meine Muskulatur im betreffenden Bereich zu stärken und zu moblisieren. Nichts desto trotz habe ich nach wie vor stechende Schmerzen die überwiegend beim bücken, joggen bis hin zum normalen gehen ins Gesäß hineinziehen. Gibt es möglicherweise weitere Maßnahmen, die ich noch ergreiffen kann oder hat jemand evt. ein parr nützliche Tipps für mich?

Vielen Dank im Vorraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?