Bandscheibenvorfall im Halswirbel und Lendenwirbelbereich dadurch Lipödeme

4 Antworten

Gegen die Ödeme ist jetzt Art von Bewegung im/unter Wasser hilfreich weil der Wasserdruck fast wie eine Lymphdrainage wirkt… Wassersport (schwimmen, Wassergymnastik oder einfach nur waaten) ist ja sowieso die körperschonenste Sportart. Aber Achtung, durch den Wasserdruck NICHT für Leute mit Herzschrittmacher/Defibrillator geeignet!

Bevor Du etwas nicht richtig machst, solltest Du deinen Arzt befragen. Ich hatte auch 2 x eine offene OP an der Halswirbel, für mich beim besten Arzt den es in Deutschland dafür gibt: Dr. Bertagnoli in Bayern.

Ja aber vor einer OP habe ich halt auch Angst muss ich ehrlich sagen und mein Doc meint es bringt nicht umbedingt etwas weil manche danach noch mehr schmerzen haben, aber weitergehen kann es so auch nicht. Grüße Bea.

0

Ich bin da etwas vorbelastet, ich gebs zu. Aber Orientalischer Tanz lockert den ganzen Körper und trainiert ihn auch. Kann nur gut tun. Allerdings musst du darauf achten, dass du eine Lehrerin findest, die sich auch auskennt. Da es für Lehrerinnen im Oriental-Tanz-Bereich keine festgelegte Ausbildung gibt, läuft da viel Schrott rum. Falls Du Interesse hast, schreib mich privat an und dann kann ich Dir für Deine Region bestimmt Tipps geben, wer empfehlenswert ist.

Fairnesshalber hinter: es gibt in vielen Städten inzwischen Fitnesstudios, die sich auf die Gesundheit verlegt haben und Trainer beschäftigen, die sich mit div. Krankheiten auskennen. Das geht natürlich auch (macht mir nur gar keinen Spaß)

Also die Idee ist nicht schlecht, danke für den Tip und interessieren würde es mich schon. Zumal ich immer sehr sportlich war, aber jetzt eine sitzende Tätigkeit habe und ich mag mich halt auch gar nicht richtig ansehen.... Grüße Bea.

0

Schwindel - Ursache im Lendenwirbelbereich?

Habe seit langem Probleme mit anhaltendem Schwindelgefühl (keine Schwindelanfälle). Viele medizinische Untersuchungen brachten bis heute keine genaue Diagnose. Im Frühjahr hat man einen Bandscheibenvorfall im Lendenwirbelbereich diagnostiziert. Meine persönliche Einschätzung bzw. mein Empfinden ist, dass der Schwindel aus dem Lendenwirbel kommt und nicht wie manche Mediziner meinten vom Halswirbelbereich. habe auch Schmerzen im Lendenwirbelbereich, die bis in die Hüftgelenke, Oberschenkel und Knie ausstrahlen. Außerdem habe ich Lähmungserscheinungen in den Beinen. Gibt es jemanden, der ein ähnliches Problem hat oder hatte? Ich würde mich sehr über Informationen freuen!

...zur Frage

Schmerzlinderung beim Bandscheibenvorfall

Hallo,

meine Mutter hatte vor über 20 Jahren einen Bandscheibenvorfall. Dieser wurde nicht operiert, sondern ist durch Krankengymnastik, Bewegung und Tabletten "verheilt"

Seit Dienstag steht fest, das sie einen zweiten Bandscheibenvorfall im unteren Lendenwirbelbereich hat. Dieser ging fast ohne Schmerzen einher, und musste so laut Arzt nicht operiert werden.

Seit heute ist es aber ganz schlimm. Meine Mutter kann keine zwei Minuten sitzen, liegen, stehen oder gehen, ohne starke Schmerzen zu haben.

Ich habe sie heute ins Klinikum gebracht. Meine Mutter hasst nix so sehr wie Kliniken, aber wir dachten das sie dann gleich operieren. Pustekuchen, nach ner halben Stunde waren wir wieder draußen, und sie hat eine Traumeel Spritze bekommen.

Diese wirkt aber auch nicht. Seitens des Klinikums heisst es, das wir warten sollen, und wenn die Schmerzen stärker werden, muss sie Tabletten nehmen.

So wunderbar, die hat Ibuprofen genommen, Novalgin und Tramadol...nix hilft. Auch eine Wärmflasche hilft nicht. Novalgin-Salbe bringt auch nix.

Weiss jemand vielleicht noch etwas, das die Schmerzen ein wenig zurück gehen? Wir wissen gar nicht, wie meine Mutter heute schlafen soll.

ich bin über jeden Rat dankbar.

Liebe Grüße Carina

...zur Frage

rückenschmerzen im lendenbereich

ich hab ganz dolle rückenschmerzen... im lendenbereich! wie bekomme ich die wieder schnell weg! hab keine badewanne! danke für die tipps!

...zur Frage

Cortison Infiltrationen nach Bandscheiben-OP

Ich bin bereits 2 x an den Bandscheiben operiert worden. L4/5. Nach der 2. Op wurde ich nicht mehr schmerzfrei. Nun bekomme ich seit 2 Monaten einmal wöchentlich Cortison und Xylocain in den Wirbelkanal gespritzt. Wielange soll man so eine Behandlung machen? Soll das jetzt bis an mein Lebensende so sein? Abgesehen von den Schmerzen bei der Behandlung selbst, habe ich starke Unruhe, ständiges Schwitzen, Panikattacken - die ich auf die Cortison-Gabe zurückführe. Hat jemand Erfahrungen? Ich habe die Infiltrations-Therapie vorerst abgebrochen....jedoch nehmen die Rückenschmerzen und Ausstrahlungen ins Bein jetzt wieder zu.

...zur Frage

Gleitwirbel ( Lendenwirbel)

Also: Schlussendlich wurde bei mir herausgefunden , dass der Wirbel (L5) also der Lendenwirbel um 1 Grad nach hinten gerutscht ist . Dadurch ist ein kleiner Raum entstanden , dh dass eine Stelle immer gegen den Nerv drückt und der Schmerz ins Bein ausstrahlt. Der Orthopäde hat mir eigentlich keine Tipps gegeben um s zu verbesseren , er hat mir nur den Ratschlag gegeben meine Basketballschuhe an den Nagel zu hängen !!! :/:/:/ Nach 11 Jahren harter Arbeit , alles umsonst ?? Nein danke !! Kann mir bitte jemand helfen ?? Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?