Bandscheibenvorfall für immer

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn du einen Bandscheibenvorfall hättest , dann hättest du nicht nur schmerzen beim bücken . Ich habe mit 17 selber direkt 2 auf einmal .. Für dich ist erstmal wichtig , dass du beim 'bücken' nicht aus dem Rücken hebst , sondern in die Hocke gehst ! Versuch jetzt erstmal viel zu schwimmen und du solltest deine Rücken als auch Bauchmuskulatur stärken , da beide im Gleichgewicht sein müssen , da sie sich gegenseitig entlasten .

Zu deiner ursprünglichen Frage : JA , ein Bandscheibenvorfall bleibt für immer . Das einzige was du machen kannst ist , den ausgetretenen Kern soweit zurück zu trainieren , dass er nicht mehr auf die Nerven drückt . Denn nicht der Bandscheibenvorfall tut weh , sondern das Stück , dass auf die rechts und links liegenden Nervenstränge drückt ! Ich hoffe das hat deine Frage zumindest ein Stück weit beantwortet . Allerdings solltest duffür absolute Sicherheit mal zum Arzt gehen und diesen darum bitten dich zu untersuchen und ihm deine Beschwerden genaustens darlegen ! Lg :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt darauf an... Je nachdem wo und wie stark er ist lässt es sich wieder richten auch ohne OP, je nachdem wie alt du bist würde ich aber von einer OP abraten.. Mein Vater hat seinen starken Bandscheibenvorfall im Halswirbelbereich operieren lassen und jetzt ist alles super, ich habe im Lendenwirbelbereich einen und bin unter 20 deshalb ist eine OP nicht empfohlen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein, da brauchst Du keine Angst zu haben. Das kann durch Behandlung wieder komplett in Ordnung kommen. Ich würde allerdings als erstes Mal auf eine Behandlung mit Krankengymnastik, Muskelaufbau und so setzen. Eine Operation würde ich nur im äußersten Notfall vornehmen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Moderne Methoden in der Medizin können heutzutage einen Bendscheibenvorfall sehr gut behandeln. Es gibt da für mich 4 Stufen um einen Bandscheibenvorfall zu behandeln:

  1. Nicht-invasiv: Sport, Muskeltraining, Wärme, gesunde Ernährung, Akkupunktur, etc.
  2. Minimal-Invasiv: Bandscheibenlaser, Bandscheibenzellverpflanzung, Ischiaswurzelumspülungen, Biointerventionen, etc.
  3. Invasiv: OP (Operation)
  4. Schmerztherapie (wenn alles andere nimmer geht)

Weitere Detail-Info z.B. hier: http://www.dr-sigg.de/news/bandscheibenvorfall-lasertherapie-bandscheibenfrischzellen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit 12 hat man noch keinen Bandscheibenvorfall. Wenn du beim Bücken einen stechenden Schmerz im Rücken hast, dann achte darauf, dass du dich richtig nach vorne rüberbeugst und dich nicht in der Taille verdrehst, sonst bekommst du einen sogen. Hexenschuss ... und der tut sehr weh.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, es sei denn, du läßt ihn operieren, was ich nicht unbedingt empfehlen würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hohenacker
09.03.2014, 22:17

Ich weis nicht ob ich einen habe aber immer wenn ich mich bücke habe ich einen stechenden Schmerz im Rücken

Und ich bin erst 12 😰

0
Kommentar von Zahnfee2711
09.03.2014, 22:27

Das ist kein Bandscheibenvorfall sondern Rückenschmerzen. Geh wenn es nicht weg geht zum Doc und lass das abchecken. ;)

0

Was möchtest Du wissen?