Bandscheibenvorfall beginnend....wie soll ich das verstehen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Durch die Gymnastik wird es besser! Weil dadurch die Rückenmuskulatur gestärkt wird und damit die Bandscheiben entlastet werden. Viel Bewegung, Schwimmen (nicht Brustschwimmen) ist ganz wichtig. Auch wenn es am Anfang etwas weh tut.

Gute Besserung!

Aufbau der Rücken und Brustmuskulatur mit Krankengymnastik. Sport nur unter Anleitung, mit Physiotherapeuten oder auch im Fitnessstudio. Aber langsam anfangen . Damit sich die Muskulatur aufbauen kann und sollte unter Aufsicht passieren. Übertreiben sollte man es auch nicht, weil es dadurch auch schlimmer werden kann . Gewisse Bewegungen sollte man auch vermeiden, sprich , drehen und heben gleichermaßen. Rad fahren soweit möglich , als Ausdauersport, oder Schwimmen im waremn Wasser, das Klischee nur noch Rückenschwimmen ist überholt, es geht auch Brustschwimmen , wenn auch mit Schwimmhilfen . Es kommt auf jeden Fall darauf an , was der Orthopäde sagt und empfehlen kann. Ich bin selber vor Jahren an der LWS ( L5 / S1 ) operiert worden. Hätte ich mir auch ersparen können .

Der Orthopäde weiß, was er Dir da verordnet hat. Gerade die richtige Bewegung beeinflußt das Problem im positiven Sinne.

Sollte sich nach den ersten Gymnastikstunden eine massive Verschlechterung ergeben, dann mußt Du umgehend zum Orthopäden, denn dann müßte er an seiner Verordnung was ändern.

könnte mir bitte jemand meinen Kernspin Bericht erklären?

Hallo, wie oben schon geschrieben wäre ich euch sehr dankbar wenn ihr mir vielleicht meinen Befund genauer erklären könnet... ich habe nämlich ständig eine Blockade im Nacken und heftige Kopfschmerzen im Hinterkopf aber irgendwie komm ich nicht weiter...

Vielen dank im voraus

Befund/ Beurteilung

Steilstellung der Halswirbelsäule bei aufgehobene Zervikallordose. Normales Signal mit Halswirbelkörper. Myelon regelrecht ohne Myelomalaziezeichen.

Intraforminale Bandscheibenprotrusion im Segment HWK 3/4 links mit Einengung des Neuroforamens und Bedrängung des linken c 4 Nervenverlaufes.

Die weiteren zervikalen Segmente stellen sich sämtlich unauffällig dar.

...zur Frage

Bandscheibenvorfall kennt sich jmd aus?

Hallo zusammen.

Habe seit Wochen schmerzen im LWS Bereich die ins linke Bein ausstrahlen. Jetzt hätte ich heute MRT und sollte es morgen mit meinem Arzt besprechen. Nen hat der den Termin leider auf den 2. Verschoben... Hat jemand evtl. Ahnung nach was das aussieht?

...zur Frage

Wie habt ihr Bandscheibenvorfall geheilt?

Hallo,

ich bin 21 Jahre alt und habe ein Bandscheibenvorfall (LWS).

Ich bin 186 cm groß und wiege 75 kg.

Ich war beim Orthopäden und er hat mir eine Schmerztherapie empfohlen, was ich dann auch gemacht habe aber es hat nur für eine kurze Zeit geholfen.

Dann meinte er ich soll operiert werden. Aber ich kann mich nach hinten und nach vorne beugen und gehen, fühle keine Lähmungen am Beinen. Ich habe bloß kleine Schmerzen beim Sitzen. Ist eine Operation notwendig in diesem Falle? Denke nicht.

Wie habt ihr dieses Problem gelöst. Gibt es irgendwelche Übungen oder Therapien die wirklich helfen. Ist es überhaupt heilbar, ohne Operation?

P.S. Ich habe seit vorgestern mit EMS Training angefangen. Hat es jemandem geholfen?

Und ich habe mich ein Termin beim Osteopath geholt. Hat dieser Arzt jemandem geholfen?

Vielen Dank!

...zur Frage

Bandscheibenvorfall OP Risiko?

Hallo,

Will mir nach Vorfall und tauben Bein die Bandscheibe operieren lassen. Physio hilft nix.

Welche Risiken birgt es? Bin ich dannach schmerzfrei? Wie lange darf ich nicht aufstehen?

Danke

...zur Frage

Bandscheibenvorfall und Schulsport?

Hi ich habe 2 Bandscheibenvorfälle in der lendenwirbelsäule und der neurochirurge meinte ivh soll erst mal kein Sport machen! Ich darf zwar bestimmte Sachen machen aber die hat mich trotzdem krank geschrieben! Da ich aber Sport sehr gerne mache, wollte ich heute wieder mit machen! Meint ihr das ist gut? Oder wird es davon noch schlimmer?

...zur Frage

Jemand Erfahrung mit Bandscheibenvorfall HWS?

Guten Tag, meine Mutter hat einen Banscheibenvorfall am HWS (seit märz diagnostiziert) Ihre Schmerzen werden schlimmer und ich weiß nicht was ich machen soll. Sie kann kaum noch etwas tragen, stress ist ihr schlimmster Feind, lähmung am Arm und Starke und lang anhaltende Kopfschmerzen sind auch kein Seltenfall mehr. Ich will ihr helfen bzw. will wissen ob es eine Klinik gibt, die spezialisiert auf die Wirbelsäule ist. Natürlich gibt es im Internet 100te von Seiten aber mir sind Erfahrungen wichtiger. Ich bitte euch um Rat, es geht mir echt ans Herz, wenn ich so leiden seh :(

Vielen Dank und einen schönen Abend!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?