Bandscheibe Vorwölbung HWS 6/7 - was hilft, Dauer, Prognose?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich kann das gut nachempfinden. Bei mir war es C5/C6 (so der korrekte Ausdruck für die HWS). 

Die Folge: Starke Schmerzen und Bizepsparese. 

Die Akutbeschwerden hielten etwa 3 Monate  und besserten sich dann langsam. Die Schmerzen verschwanden dann, aber eine leichte Parese blieb zurück. Damit kann ich aber gut leben im Hinblick auf  die Gefahren einer OP. 

Viel mehr als die Übungen, die schon machst, geht leider nicht. 

Es gibt eine Sache, die ich auch selber mache, und die sehr gut für den ganzen Körper ist. Ich übe auf sogannte "Rebounder", das sind Minitrampoline. 

Es geht hier nicht ums Hüpfen oder Springen, sondern man soll darauf "schwingen".  Das ist sehr gesund für den Körper insgesamt und prima für die Wirbelsäule. 

Hier mal ein Link zur Erklärung der Wirkungsweise:

Das Trampolin ist allerdings ziemlich teuer; es gibt günstigere Alternativen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ChristianW1979
23.01.2017, 07:32

Das gibt Hoffnung... Danke! Freue mich auf weitere Beiträge

0
Kommentar von ChristianW1979
09.02.2017, 21:30

Kleines Update: bin jetzt fast zwei Monate weiter und seit 3 Tagen praktisch schmerzfrei. Zum Abend hin wird es nochmal schlechter, aber so lässt es sich aushalten. Hab diverse Sessions Krankengymnastik genossen; dort hat man mir weitere Übungen ohne Trainingsmittel, mit Fitnessband und Ball gezeigt. Hilft - habt Geduld und macht fleißig Eure Übungen.
Soll Gleichgesinnten Hoffnung geben :)

0

Was möchtest Du wissen?