Bandage bei Knorpelschaden?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich habe lange Zeit aufgrund einer Erkrankung des rechten Armes eine Bandage getragen und die Erfahrung gemacht, dass die Beschwerden dadurch viel schlimmer wurden. Die Beweglichkeit war eingeschränkt und auch die Kraft hat deutlich nachgelassen.

Ich würde an Deiner Stelle ehrlich gesagt so lange wie möglich auf eine Bandage verzichten. Du hast momentan keinerlei Beschwerden. Wieso also willst Du eine Bandage benutzen? Das macht doch erst dann Sinn, wenn auch Beschwerden vorhanden sind.

Solange Du das Gelenk normal benutzt, werden auch Muskeln, Sehnen und Bänder gut gestärkt. Mit einer Bandage schränkst Du automatisch Kraft und Bewegung des Gelenkes ein und das kann auch nach hinten losgehen.

Ich für mich weiß nur, dass es mir sehr viel besser geht, seitdem ich die Bandagen beiseite gelegt habe. Allerdings habe ich auch eine ganz andere Erkrankung.

Bist Du schon mal beim Sportarzt gewesen? Ich denke, dieser kann Dich da richtig beraten.

Ich wünsche Dir alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Silvanachen
19.10.2016, 17:05

Bandagen stützen ja das Gelenk, daher dachte ich, sie wäre gut. Ich trage die Bandage ja nur sonntags und das maximal 3/4 Stunde, früh während ich Zeitungen austrage, da die Tour etwas länger ist. Bei etwas kleineren Erschütterungen auf der Straße würde sie doch eher meine Hand abfedern. Ich ging davon aus, sie würde ein wenig was bringen, da ich einen beidseitigen Knorpelschaden im Handgelenk habe.

Nein, war nicht beim Sportarzt, da es sich um einen Wegeunfall handelte.

0

Was möchtest Du wissen?