Banane und Studentenfutter?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Studentenfutter hat je nach Zusammensetzung der Nüsse, Rosinen etc. sehr viele Nährstoffe, aber auch sehr viel Fett. Beispiel für eine Mischung http://fddb.info/db/de/lebensmittel/diverse_studentenfutter/ Wenn du die einzelnen Nährstoffe anschaust, kommst du vielleicht auf deine persönlichen Fitmacher und kannst die auch über andere Lebensmittel zu dir nehmen.

Bei Bananen sind vor allem das Kalium und das Magnesium gesund, nur in Riesenmengen würde ich die deshalb auch nicht verzehren (wegen der Kalorien). Eine kleine Banane am Tag ist aber ganz sicher nicht problematisch, kommt auch drauf an, was du sonst noch isst. Rationieren würde ich vor allem das Studentenfutter.

Sind massenweise Nährstoffe drin. Bist Du noch im Wachstum ist Dein Körper eh massiv auf die darin enthaltenenen Nährstoffe angewiesen willst Du manche schwere Erkrankung welche erst später auftritt vermeiden. Allgemein macht abwechslungsreiche, zumindest vorwiegend vegetarische Ernährung sehr viel Sinn. Dazu gehört dann sich regelmäßig Getreidekörner aufzukochen und diese dem Essen beizugeben. Ab zwei Esslöffel am Tag macht die Sache viel Sinn, in Deinem Fall würde ich mit drei bis vier starten. Weiter schaue mal welche Leckereien sich aus Kichererbsen, Quinoa und Amaranth zaubern lassen und verwöhne Dich entsprechend.

Wenn ein Auto keinen Sprit hat kommt kein Mensch auf die Idee deswegen in eine Werkstatt gehen zu wollen. Wieso also sollte ein ernährungsbedingter Mangel dann eine Erkrankung sein? Ernähre Dich ausgewogen. So viel Aufwand solltest Du Dir wert sein. In meinen Antworten findest Du noch manche Anregung, manche Information zum Thema

Sie enthalten Kohlenhydrate. Machen also Satt und sind gute Energielieferanten. Vor allem hält der Energieschub länger an, als wenn man zum Beispiel einen Snickers ist. In Bananen ist außerdem Magnesium drin. Und in Nüssen gesunde Fette und andere Stoffe, die der Körper braucht. Beides, Bananen und Nüsse, sind deshalb auch gut fürs Gehirn und kann durchaus die Leistung positiv beeinflussen.

Google doch einfach mal nach Bananen und Nüssen und was sie so enthalten :)

Wenn du befürchtest, das es dir an irgendetwas Mangelt, gehe am besten zum Arzt, und erkläre ihm, dass du dich sehr träge fühlst, deshalb die Befürchtung hasst, dir würde etwas fehlen und nun einen Bluttest machen lassen willst.

links stehen schon da...lg.

0
@AngeloM

Die sind aber doof. Es geht in meiner Antwort um Inhaltsstoffe von Bananen und Nüssen. Was soll man da mit einem Klazium-Rechner, einem Wikipediaartikel über Kalium und eine Seite, die Studentenfutter anhand von Kalorien, Balaststoffen und Kohlenhydraten vergleicht?

0

Das ist richtig beobachtet. Bananen und Studentenfutter sind wahre Energiewunder. Allerdings macht der regelmäßige und übermäßige Genuss von beiden auf Dauer Fett und träge.

Die bieten ein gutes zusammen Spiel daher das längere Hoch.

Banane schnelle Kohlenhydrate weil schnell verdaulich Rosinen etwas später und als letztes wirken die Nüsse der perfekte Powercocktail.Den man dann aber auch nutzen sollte.

Sonst ist da gar nichts weswegen Du Dir sorgen machen müsstest.

LG Sikas

so und hier noch deine Nüsse: http://www.t-online.de/lifestyle/gesundheit/ernaehrung/id_16183740/kalziumrechner-so-bestimmen-sie-ihren-bedarf-an-kalzium.html die Rosinen lass mal weg,ausser dem sind Nüsse auch" Nervennahrung" Kalzium und Kalium, ganz wichtig, rest du alleine googeln....lg.A.

Rosinen sind auch gesund. Außerdem sollen die bei Pickeln und Bluthochdruck helfen. Man sollte, wie alles andere auch, in Maßen verzehren, und nicht in Massen.

0
@Pinkbeard

nix gegen Rosinen,sind in Mischungen oft geschwefelt,deshalbweglassen

0

darum heisst das zeug studentenfutter. ist gut fürs hirn, fruchtzucker davon und aus der banane gibt dir power.

Was möchtest Du wissen?