Ballett trainingskleidung im Sommer?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Im Prinzip trägt man nichts anderes als im Winter, nur braucht man weniger Wärmekleidung zum Aufwärmen, wobei man darauf auch im Sommer nicht ganz verzichten sollte.

Man trägt halt vermehrt Spaghettiträger-Trikots und wechselt, wenn man sehr stark schwitzt, häufiger. Nicht gut wäre es, die Strumpfhosen wegzulassen, da die Muskulatur dadurch sehr schnell auskühlt, was die Verletzungsgefahr erhöht. Zu Trainingsbeginn sollte man zumindest jene Muskeln und Sehnen, die gerade etwas beleidigt sind, mit Wärmekleidung schützen und diese dann im Laufe des Stangenexercices ausziehen. Das spürt man ohnedies selbst.

Da Ballett sowieso eine sehr schweißtreibende Sache ist, ist es ziemlich egal, ob Sommer ist oder ob man im Winter in gut geheizten Ballettsälen trainiert.

Viel Spaß - auch im Sommer - beim Tanzen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ein Trikot (Body) und die Strumpfhose trägt man ja eigentlich immer und daran kann man im Sommer ja auch nicht viel ändern. Das was mir persönlich hilft das es nicht so warm wird sind Bodys aus bestimmten atmungsaktivem Stoff (Funktionsmaterial), weil man darin nicht so schnell schwitzt wie in Baumwolle.( Guck mal bei movedancewear da gibts die) Hoffe ich konnte einigermaßen helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt im Sportgeschäft spezielle Anzüge, so einen kannst du mit einer Strumpfhose/Leggins drunter anziehen, und kannst ja einfach nen Sweater oder ein Kleid drüber anziehen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tanzistleben
18.06.2017, 17:49

???? Und danach schweißnass nach Hause gehen? Wie stellst du dir das denn vor?

0
Kommentar von Naturgirly
19.06.2017, 15:07

Umkleide...

0

Was möchtest Du wissen?