Balkonsanierung bei vermieteter Wohnung - wie steuerlich absetzbar?

3 Antworten

Das sind Werbungskosten bei den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung. Die Zinsen für den Kredit wären ebenfall Werbungskosten. Das rechnet sich aber nur, wenn die Kreditzinsen niedriger sind als die Guthabenzinsen, wenn der Betrag Dir zur Verfügung steht. Sonst musst Du eins bedenken: Das Finanzamt "beteiligt" sich an Deinen Schuldzinsen nur in Höhe Deines Steuersatzes bei der Einkommensteuer. Bei einem normalen Steuersatz wirst Du bei 100 € anzuerkennenden Zinsen eine Steuerersparnis von 30 bis 35 € haben, der Rest des Zinsaufwandes ist von Dir zu tragen. Die Kosten für die Balkonsanierung sind Werbungskosten bei den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung. Das gilt auch für die Lohnkosten. Daher gibt es nicht die Möglichkeit, wahlweise die Einkommensteuerermäßigung für Haushaltsnahe Aufwendungen gelten zu machen.

Nachdem Du für die Wohnung auch die Anlage für Vermietung und Verpachtung bei der Steuer angeben musst, kannst Du dort auch die Kosten angeben. Du musst ja die Einnahmen aus der Vermietung angeben und auch die Ausgaben, die Du hast.

Du kannst es voll absetzen, da die Wohnung ja vermietet ist, die Kosten werden dann mit den Einnahmen gegengerechnet, sodass du weniger Steuern zahlst! Einen Kredit aufzunehmen, macht normal nur dann Sinn, wenn die Kreditzinsen niedriger sind, als die Zinsen, die du für dein Geld auf der Bank bekommst!

Lg

Kann man nicht auch noch irgendwie den Arbeitslohn des Handwerkers direkt von der Steuerschuld abziehen bzw.20%? Oder bringe ich da was durcheinander

0
@fledi6

Es handelt sich bei den gesamten Kosten um Werbungskosten bei den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung. Das gilt auch für die Lohnkosten. Daher gibt es leider keine Wahlmöglichkeit.

0

Balkonsanierung / Gefälle ja oder nein?

Hallo zusammen. Ich habe einen Balkon, der saniert werden muss. Er ist 5,80 m breit und circa 90 cm tief. Es ist ein sehr kleiner Balkon der über dem Wohnzimmer liegt. Da er undicht ist, müssten Wir Ihn sanieren lassen.Das heißt: Fliesen, Estricht wird alles von mir abgeschlagen. Bis nur noch der Beton da steht. Den Aufbau wollte ich von einem Dachdeckerfachbetrieb durchführen lassen. Meine Frage lautet nun: brauche ich bei einem Balkon mit einer so geringen Tiefe ein Gefälle (2 %) oder kann man hierbei darauf verzichten?

...zur Frage

Katzennetz als Handwerkerleistung steuerlich absetzbar?

Hallo, ich habe zwei Katzen und möchte nun einen Profi kommen lassen um meinen Balkon mit einem Katzennetz ausstatten zu lassen. Nun meine Frage: ist die Rechnung gem. Paragraph 35a EStG steuerlich absetzbar? Würde das als Handwerkerleistung durchgehen? - Obwohl nichts renoviert, erneuert oder repariert wird? Vielleicht könnt ihr mir ja helfen, denn die Rechnung wird nicht grade günstig und ein steuerlicher Vorteil wäre dann doch ganz schön. ;-)

...zur Frage

Renovierung vor Vermietung in Eigenleistung? Steuerlich absetzbar?

Aus beruflichen Gruenden musste ich die Stadt wechseln. Da wir unsere Eigentumswohnung nicht verkaufen wollen, wird sie vermietet. Da mein Mann zur Zeit ohne Arbeit ist (kein ALG-Empfaenger), macht er die Renovierung selbst. Rechnungen fuer Farbe usw. sind natuerlich vorhanden. Kann man auch die eigene Arbeitsleistung steuerlich geltend machen? Handwerkerrechnungen kann man geltend machen, denn man muss ja die Mieteinnahmen versteuern.

...zur Frage

Implantate steuerlich absetzbar?

Sind Zahn-Implantate steuerlich absetzbar?

...zur Frage

Zweifamilienhaus mit vermieteter Einheit... Wie mach ich die Steuererklärung?

Hallo an alle Community Mitglieder,

ich bin ein Neuling und würde mich freuen, wenn mir jemand hier weiterhelfen kann!

Ich habe in 2009 ein altes sanierungsbedürftiges Haus erworben. Das Haus hat 150 qm2, davon 120 eigengenutzt seit 05/2009 und 30 werden erst ab dem 05/2010 vermietet, da wir noch am renovieren sind.

Die Renovierung ist zu 80 % selbst gemacht worden (Wasserleitungen, Putz, Fliesen, Laminat, ...) bis auf die Elektronik. Quittungen für Materialkosten und Handwerkerrechnungen sind alle vorhanden.

Ich habe vom Finanzamt die Anlage V erhalten und soll diese ausfüllen, doch in der Anleitung steht noch was über eine Anlage FW!

Meine Fragen: - Trage ich in der Anlage V nur die Rechnungen, Notarkosten, Zinsen, usw. für die
Vermietete Wohnung ein? Oder für das Gesamte Objekt? - Falls nur für die vermietete Einheit, wo trage ich dann meine Handwerkerrechnungen ein? - Für was ist die Anlage FW?

Wie Ihr seht bin ich etwas verwirrt und bin wirklich dankbar über jeden Ratschlag!

DANKE :-)

...zur Frage

Steuerlich absetzbar, aber zu wieviel Prozent?

Die Frage bezieht sich auf Österreich. Ich habe gelesen, dass man die Werbungskosten, die Zinsen und die Kreditnebengebühren eines Kredits für eine vermietete Wohnung steuerlich absetzen kann. Was ich leider nicht gefunden habe:

Zu wieviel Prozent kann man diese absetzen?

Mit bestem Dank im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?