Balkonnutzung wirklich verboten?

24 Antworten

Du kannst dort rauchen und Pflanzen aufhängen soviel du willst. Und auch gegen das Putzmittel kann sie nichts sagen. Ich würde vielleicht, wenn sie es wirklich drauf anlegt, meinerseits mal mit dem Vermieter reden, wie das so aussieht. Der Balkon ist draußen, der Zigarettenrauch kann gar nicht bis zu ihr runter ziehen und Krebs verursachen...

Solche Nachbarn würde ich einfach ignorieren. Wenn sie die Polizei rufen will lass sie doch, die werden sie dann auslachen. Du hast die Wohnung inklusive Balkon gemietet, und niemand kann einem an der frischen Luft das Rauchen verbieten. Das mit der Nachtruhe ab 22h ist okay, da kann man leider nicht viel gegen machen. Aber welches Putzmittel du kaufst bleibt dir überlassen!!! Was sagt denn dein Vermieter zu der Sache?

es gibt keine älteren mietrechte - ihr habt alle die selben. du darfst auf deinem balkon rauchen, blumen züchten und den flur mit billigster kernseife reinigen. die dame ist wohl nicht ausgelastet. du musst wegen der hellhörigkeit natürlich rücksicht nehmen aber ansonsten kannst du dich auch beim vermieter über sie beschweren. rede am besten mal ganz ruhig (wenn möglich) mit ihr und sag ihr ganz klar, was du alles darfst und dass du auf diese albernheiten keine lust mehr hast und du dich ggf. dagegen wehren willst. manche alte leute sind leider so.

Nachbar ist komisch (habe langsam angst) was soll ich tun?

Hallo zusammen!

Das Problem ist folgendes: ich wohne seit ca 1 Jahr mit meinem Freund zusammen und vor ca. 3 Monaten hat uns unser Nachbar angesprochen über den Balkon. Wir wohnen im 1. Stock und er gegenüber und unter uns wohnt eine Dame die aber fast nie da ist weil sie in der Schweiz ist und dann kommt er in ihren Garten und versucht immer in ein Gespräch zu kommen vorallem mit mir.

Er hatte einen Unfall vor ein paar Jahren hat er mir erzählt dadurch ist er etwas geistig zurückgeblieben er tut mir zwar schon leid aber vor 4 Tagen wollte ich auf den Balkon eine rauchen gehen und hab gesehen das er Nackt also ohne Unterhose auf den Balkon steht und in unsere Wohnung schaut und jedes Mal wenn ich auf den Balkon will oder aus dem Fenster schaue glotzt er in unsere Richtung. Dann kommt er immer wieder wenn mein Freund nicht da ist unten in den Garten und steht oft einfach da und will ein Gespräch führen heute ist er auch wieder gekommen (er kommt immer abends gegen 8-9 Uhr) und ich habe so getan als ob ich ihn nicht sehe er ist 20min da gestanden hat nichts gesagt bis mein Freund Nachhause gekommen ist dann ist er gegangen.

Ich fühle mich eingeschränkt und kann nicht mal auf den Balkon meine Ruhe haben vorallem hab ich Angst wenn mein Freund Nachtschicht hat und ich alleine bin. Was soll ich machen bitte helft mir?! Mein Freund meinte er geht zu ihm und redet mit ihm aber ich hab Angst das es noch schlimmer wird..

...zur Frage

darf ich in meiner wohnung und balkon nackt herumlaufen?

klar meine nachbarn könnten das sehen, aber es interessiert mich nicht--- frage ist ob es verboten ist ??

...zur Frage

Nachbarn in extrem hellhörigem Haus beschweren sich über jedes Geräusch nach 22 Uhr?

Hallo zusammen,

also es geht hier nicht um meine Wohnung, sondern die einer Freundin wo wir öfter sind. Die Wohnungen Dort sind extrem hellhörig, und die Nachbarin meiner Freundin kloppt schon gegen die Wand, wenn man sich NORMAL unterhält. Die Tochter der Nachbarin die unter meiner Freundin wohnt, beschwert sich sogar über das blubbern ihrer Shisha wenn diese auf dem Boden steht.

Nun hing nach dem letzten Wochenende ein Zettel am Aufzug, das nach 22:00 der "Partylärm" gefälligst auf Zimmerlautstärke zu reduzieren sei.

Mal im ernst, wir sind wirklich leise, wir stoßen nicht mal mehr an, um kein klirren zu erzeugen, aber so langsam macht das auch keinen Spaß mehr.

Daher nun meine Frage: In so hellhörigen Häusern, muss da nicht ein gewisser Pegel hingenommen werden? Ich meine man kann es doch nicht verbieten, sich Abends/Nachts in der Wohnung normal zu unterhalten oder nur auf Zehenspitzen rum zu laufen, oder?

LG

Deamonia

...zur Frage

Was tun, wenn der Nachbar (Wohnung unter mir) die andere Mitbewohner, eingeschlossen mich, tyrannisiert?

Unter mir lebt ein etwas älteres Herr, welcher womöglich geistig ein wenig gestört ist, sich allerdings weigert in ein Pflegeheim zu ziehen. Dieser tyrannisiert schon regelrecht alle Mitbewohner, in dem er gegen Wände klopft und nervtötende Musik in Form von Klingelmelodien vom Balkon aus abspielt. Ich weiß auch, dass er es höchstwahrscheinlich aus reiner Provokation macht. Da dies teilweise lediglich in Zimmerlautstärke geschieht, ist es schwer, sich diesbezüglich zu beschweren. Ich persönlich finde es allerdings so unglaublich anstrengend und nervenaufreibend, dass ich gerne etwas dagegen unternehmen möchte. (Ich kann nicht einmal in Ruhe auf dem Balkon sitzen, ohne von dieser Person genervt zu werden.)

...zur Frage

Gasgrill auf dem Balkon

Wir wohnen seit 3 Jahren in einer Mietwohnung im ersten Stock. Unteruns wohnt der Vermieter (ein 70 jähriger Kleinkarierter). Im Mietvertag steht, dass das Grillen auf dem Balkon nur nach Absprache erfolgen darf. Die ganzen 3 Jahre war es in ordnung, wenn wir gegrillt haben. Er hat übrigens auch selber unten gerillt. Wir hatten immer einen Elektrogrill und uns in diesem Sommer einen Gasgrill gegönnt. Jetzt haben wir uns mit dem Vermieter richtig verkracht, haben ihm mal die Meinung gesagt und uns nicht mehr verbieten lassen, um kurz nach 22 Uhr zu duschen etc. Darauf hin haben wir ein schreiben von seinem Anwalt bekommen, dass das Grillen verboten sei und wir sogar die Gasflasche aus dem Haus zu entfernen haben (vor allem weil wir ein Säugling und eine Katze hätten, die da dran gehen könnten, laut Anwalt). Darf uns das Grillen auf einmal verboten werden? Wenn ja, darf er uns auch verbieten, dass wir eine Gasflasche in der Wohnung haben? Danke für Eure Antworten. Gruß

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?