Balkon marode und der Vermieter macht nichts

7 Antworten

Der Vermieter ist dazu Verpflichtet diese Mängel zu beheben! So wie ich das Gelesen habe,ist ein Garten unter den Balkonen,die so Baufällig sind! Das ist eine Unfallgefahrenstelle.

Ja! Solbald Ihnen ein Stück vom Balkon auf den Kopf fällt, enstehen Ansprüche; vorher nicht! Steht zweifelsfrei fest, dass es sich um einen gefährlichen baulichen Mangel handelt, kann man diesen der Baubehörde aufzeigen. Nur die hervorstechende Eigenschaft von rostigen Trägern ist kein baulicher Mangel sondern sieht "potthäßlich"! aus. Da müssen Sie mit leben oder ausziehen! Schließlich kann der Vermieter auch nicht meckern, wenn Ihr Auto mal nicht gewaschen oder rostig ist.

Wenden dich an den Verbraucherschutz oder besser noch an einen Mieterverein (ich weiss jetzt nicht den richtigen namen, vllt. is das der schon)

Der Verbraucherschutz hat mit Mietrechtsangelegenheiten nichts zu tun und wird da kaum gucken kommen.

0

Wer übernimmt Kosten für Türschloss nach Handtaschenraub?

Ich wurde kürzlich Opfer eines Handtaschenraubes, dabei wurde, neben dem Personalausweis, u.a. auch mein Schlüsselbund entwendet. Mein Vermieter lässt nun aus Sicherheitsgründen das Haustürschloss austauschen und bestellt Schlüssel in mehrfacher Ausführung für alle Mietparteien. Da meine Hausratversicherung diesen Haustürschlosswechsel aber nicht abdeckt, soll ich nun die Kosten übernehmen. Zwar will mein Vermieter mir preislich entgegen kommen, aber es kann doch nicht sein, dass ich nun für alle Mieter alle Schlüssel bezahlen muss. Das wären ca. 40 Stück. Bin ich verpflichtet, übrhaupt etwas zu bezahlen?

Wenn es hier Juristen gibt, die mir diese Frage beantworten können, wäre ich für eine Auskunft sehr dankbar.

...zur Frage

Darf ein Mietminderung im Leistungsbezug(ARGE/ALGII) angerechnet werden?

Ich hátte/habe einen wasserschaden im bad.nun muss der putz abgeschlagen werden im duschbreich und ca zwei wochen trocknen.der versicherungsgutachter sagte das meinem vermieter eine mietminderung gestattet wird und zwar einmalig 80% der warmmiete.

kann bzw. wird das in meinem leistungsbezug der arge angerechnet oder bleib mir diese entschädigung???

...zur Frage

Vorladung beim Anwalt wegen niedriger Heizkosten / Zwang zu schriftlicher Stellungnahme?

Hallo, folgendes Szenario in einem 3-Parteien-Haus: Im EG wohnen 3 Personen (2 Rentner + Kind, sind immer zu Hause), im 1. OG wohnen 2 Personen (davon ist 1 Person immer zu Hause) und im DG wohnten bisher 1-2 Personen (selten zu Hause). Seit Jahren drohen die Parteien aus dem EG und 1. OG mit einer Klage, wenn im DG nicht bald mal die Heizkosten steigen, da sie einen Betrug vermuten. Grund ist: von 1500 Euro NK-Nachzahlung zahlt das DG 80 Euro und das 1. OG und EG die restlichen 1420 Euro.

Nun weigern sich die Mieter des EG ihre Nebenkostenabrechnung des Vorjahres zu bezahlen und haben sich an den Mieterschutzbund gewendet. Die Vermieter wollen nun die Wohnung im DG besichtigen, um zu prüfen, warum die Heizkosten so niedrig sind. Des Weiteren wird von dem Mieter im DG eine schriftliche Stellungnahme dazu verlangt, warum die Heizkosten so niedrig sind. Diese Stellungnahme soll einem Anwalt vorgelegt werden.

Inwieweit muss sich der Mieter aus dem DG darauf einlassen? Kann der Mieter aus dem DG seine Abrechnungsdaten besser schützen lassen?

Zwar bekommt jeder Mieter seine eigene NK-Abrechnung, jedoch rechnen die des EG+OG ihre Abrechnungen zusammen und kommen somit auf den zu zahlenden Betrag im DG.

PS: Ich weiß, es liegt klar auf der Hand, warum die NK der unteren Mietparteien so hoch sind, aber den Mietern des EG+OG geht es nur darum, dass der Mieter des DG mehr Kosten übernimmt.

...zur Frage

Teppiche über die Balkonbrüstung ausschütteln ist das ein Grund für eine Mietminderung?

Die Nachbarin über uns schüttelt ihre Wäsche, Teppiche, Decken usw. regelmässig über die Balkonbrüstung aus, ich habe Sie mehrmals freundlich gebeten dies zu unterlassen da meine frisch gewaschene Wäsche die ich zum trocknen auf dem Balkon aufgehangen habe beschmutzt wird und ich finde es auch nicht besonders lecker wenn wir im Sommer auf dem Balkon sitzen fremden Dreck in den Kaffee und ins Gesicht zu bekommen. Jedes mal sagt die Nachbarin sie weiß sonst nicht wo sie ihre Wäsche ausschütteln soll aber sie macht es nicht mehr 2 bis 3 Tage ist ruhe dann geht das Auschütteln munter weiter. Ich habe einen Brief an unseren Vermieter geschrieben (den ich aber noch nicht abgeschickt habe) in dem ich den Sachverhalt geschildert habe mich auf die Hausordnung berufe wo Ausklopffen von Teppichen, Decken und sonstigen Gegenständen ausdrücklich untersagt ist. Zum ende des Briefes habe ich geschrieben ** Wir sind nicht gewillt diesen Zustand weiter hinzunehmen und deshalb bitten wir Sie die Frau .... darauf hinzuweisen, das Ausklopfen über die Balkonbrüstung ab sofort zu unterlassen. Sollte sich trotz Ihres Schreibens an die Familie .... nichts ändern sehen wir uns gezwungen einen Rechtsanwalt mit der durchsetzung unserer Rechte zu beauftragen und ggf. eine Mietminderung aufgrund der Nichtnutzbarkeit unseres Balkons durchzusetzen.** Ich bin mir aber nicht sicher ob ich diesen Absatz so stehen lassen kann und ob die Möglichkeit überhaupt besteht in solchem Fall eine Mietminderung durchzusetzen. Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir Rat oder Tipps geben.

...zur Frage

Mietschulden mit Nebenkosten abrechnen?

Hallo, folgender Sachverhalt. Eine Mieterin hat im letzten Jahr drei Monatsmieten nicht gezahlt. Anschließend wieder regelmäßig. Es wurde eine Ratenzahlung vereinbart. Es sind allerdings nur zweimal zwei Raten bezahlt worden. Danach nichts mehr, trotz mehrfacher, schriftlicher Aufforderung. Jetzt steht dieser Mieterin aus der Nebenkostenabrechnung eine Rückzahlung zu. Darf der Vermieter diese einbehalten und mit den Mietschulden verrechnen? Bitte keine Meinungen und Vermutungen. Fakten wären hier hilfreich. Danke Euch!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?