Baldrian und Energiedrinks Wirkung?!

3 Antworten

Wenn es dir hilft... Koffein und Baldrian hilft auch jeden Fall! Das andere beruhigt, das andere macht wach!

Mir hilft bei Nervösität Baldrian fast gar nichts, weil es auch nur sehr schwach ist. Ich bin jetzt mit Autogenen-Training angefangen, un das beruhigt mich sehr gut und fördert auch die Konzentration. Du kannst das vielleicht auch heute noch umsetzten, wenn du dich schnell informierst. Coffein würde ich wirklich nur in der Schlussphase der Prüfung nehmen, wenn du wirklich müde wirst, denn es verstärkt die Nervosität.

Ja Baldrian und Coffein ist schon ne gegenseitige Wirkung, du musst schon wissen ob du deine Konzentration steigern willst, oder die "Prüfungsangst" unterdrücken möchtest.

Bei Coffein würde ich dir Guaranagetränke/Pulver empfehlen, legal zu erwerben, enthält coffein mit Gerbstoffen und hält so länger und stabiler die Wirkung hoch (nicht nur Minuten bis 2 Stunden - unreatardiertes Coffein)

Ps. komm nicht auf die Idee dir Chemische Beruhigungsmittel (auch Rezeptfreie) zu Besorgen, die werden wahrscheinlich deine Konzentration enorm eindämmen.

wo bekomme ich die denn her?

0
@LynXx

Die Getränke kriegt man in eigentlich jedem Supermarkt der Energydrinks führt, wegen dem Pulver mal googlen ....

0

Fluoxetin Medikament

Hallo ihr lieben, ich habe in den letzten monaten immer wieder probleme mit dem magen & darm dazu unwohlsein und auch so null bock phasen. Medizinisch konnte nichts festgestellt werden, da ich aber auch zur zeit viel stress habe der mich mitnimmt hat meine hausärztin mir heute fluoxetin verschrieben. Was ich im internet alles über fluoxetin gelesen habe beruhigt mich aber null !

Habt ihr erfahrung mit fluoxetin am besten bei beschwerden wie ich sie habe und könntet mir berichten ?!

Wie fühlt sich die wirklich von fluoxetin an? Nach ca 2 wochen soll es ja helfen...

Welche nebenwirkungen hattet ihr & merkt man wirklich erst nach zwei wochen etwas oder sofort ?

Über antworten würde ich mich sehr freuen... Danke :)

...zur Frage

Unterdruck im Ohr

Hallo miteinander,ich war letzten Dienstag beim HNO Arzt dieser sagte mir ich hätte Unterdruck in meinem Ohr. Er sagt es läge an meiner Erkältung und verschrieb mir Nasenspray. Er sagt wenn es nicht besser werde soll ich nächste Woche nochmal zu ihm gehen. Alles in Ordnung ich nahm das Nasenspray und regeneriere mich derzeit,aber das leichte piepen im Ohr will nicht wirklich verschwinden. Ich hab das piepen nur auf meinem linken Ohr auf dem anderen höre ich perfekt. Was sollte ich am besten in dieser Situation tun ?

Mfg

...zur Frage

können lokale betäubungsmittel einen totaal müde machen?

Hallo zusammen

Ich war heute im Krankenhaus und ich bekahm da so lokale betäubungsmittel, danach war ich nur noch müde und fühlte mich den ganzen tag kraftlos, können diese lokalen Betäubungsmittel solche Auswirkungen haben? Oder kommt das nicht von dem? Können diese massive Kopfschmerzen verursachen?

...zur Frage

Kann man Krankheiten die durch einen Gendefekt verursacht werden heilen?

Ist es heutzutage möglich ein kaputtes Gen zu "reparieren" oder auszutauschen? Welche Ärzte mache so etwas? Wird damit experimentiert? Wird in Deutschland an so etwas geforscht? Kann man so Krankheiten heilen, die auf einem Gendefekt basieren?

...zur Frage

Hausmittel oder Medikamente gegen starke innere Unruhe. Tipps?

Ich habe derzeit sehr viel Stress, den ich nicht abstellen kann, da es um meinem Uni-Abschluss geht. Seit Wochen schon leide ich unter einer starken inneren Unruhe, Angst- und Panikgefühlen, habe permanent ein komisches Gefühl im Magen, wovon mir einfach schon der gesamte Bauchbereich schmerzt, Magenschmerzen, Zittern und weiteres. Habt ihr vielleicht gute Medikamentenvorschläge für mich? Sei es etwas homöopathisches oder ein Medikament, welches ich bei meinem Arzt erfragen könnte?

...zur Frage

Antidepressiva! Hilft mir!?

Zu meiner Frage... Hallo erstmal zusammen..
Ich bin weiblich und 18 Jahre alt. Ich habe sehr schlimmen Druck in der Ausbildung, besonderst durchs arbeiten. Ich muss alles erledigen und übernehmen und stehe deswegen seit langer Zeit schlimm unter Stress. Vor ungefähr 1 Jahr ist es ausgebrochen und ich bekam vom Stress eine Gastritis und schlimme Ängste und Kreislaufzusammenbrüche! Trotz allem habe ich mich zusammengerissen und 100% weitergearbeitet, weil ich meine Ausbildung beenden will! Während dessen kam ich in eine schlimme Tiefphase. Jeden Abend geweint, ich fühlte mich nicht mehr in der Welt, hatte das Gefühl ich verliere die Realität. Herzrasen und Panikattacken in der Nacht. Soodbrennen plagt mich jetzt schon seit einem Jahr, jetzt habe ich gemerkt das es vom Stress kommt. Meine engsten bekamen alles mit und zwangen mich über Monate zum Arzt zu gehen. Vor paar Wochen habe ich dann beschlossen mir Hilfe zu holen, da ich immer mehr in diese depressive Phase geschlichen bin und plötzlich konnte ich auch morgens nicht mehr aus dem Bett, fühlte mich nach der Arbeit wie gelähmt am Gesicht und hatte keine Kraft für nichts. Es wurde immer wie schlimmer. Jetzt habe ich antidepressiva bekommen (Remeron) und werde demnächst eine Therapie beginnen. Es fiel mir sehr schwer mich meinem Arzt gegenüber zu öffnen und über diese depressiven Gefühle/Beschwerden zu sprechen. Wie sieht es bei euch aus? Hat jemand Erfahrung mit dem Medikament ? Wie verlief das bei euch nach dem ihr antidepressiva verschrieben bekommen habt? Welche Nebenwirkungen hattet ihr und waren sie für euch belastend im Alltag? Bitte hilft mir! Ich kämpfe grad so schlimm gegen mein Stress und meine Tiefphasen an, ich versuche mich mit der letzten Kraft abzulenken aber ich sinke immer wie mehr, besonderst am Abend. :(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?