bald sollen laut meiner zahnärztin die weisheitszähne entfernt werden,WAS ERWARTET MICH?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Eine Betäubung bekommst du definitiv. Entweder über eine Vollnarkose oder eine lokale Betäubung (Spritze). Ersteres wird von der Kasse nur in absoluten Ausnahmefällen bezahlt. Bei letzterem ist das Risiko von Komplikationen und Problemen mit der Wundheilung höher.

Die Operation selbst ist etwas langwierig (aber abhängig davon, wie der Zahn sitzt) und für den Körper anstrengend. Doch direkt schmerzhafter ist es nicht. Allerhöchstens ist es kein schöner Geruch, wenn der Zahn bearbeitet wird.

Die Zeit danach kann je nachdem, wie du mit der Wunde umgehst, besser oder schlechter verlaufen. Bereite dich daher schon etwas darauf vor.

  • Kühlflaschen o.ä. (so verhinderst du die Ausbeulung deiner Wangen)
  • In den nächsten Tagen nach der OP am besten flüssige/weiche Nahrung zu dir nehmen, bei der du nicht kauen musst - Strohhalme leisten da zusätzlich gute Dienste
  • Lasse dich vom Arzt krankschreiben
  • Von der OP nach Hause sollte dich jemand begleiten
  • Schmerzmittel bekommst du vom Arzt, wenn du wie vorgegeben einnimmst, kommst du gut durch die Zeit
  • Hole dir evt. weitere Tipps vom Arzt, befolge seine Ratschläge

Ansonsten - dass du davor Angst hast, ist normal. Wenn du es hinter dir hast, wirst du aber merken, dass es nicht so schlimm war, wie du es dir vorher vermutlich ausgemalt hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Angst brauchst du nicht haben, es tut weh ja, aber es geht vorbei und dann hast du dein ganzes restliches Leben keine Sorgen mehr wegen diesen Zähnen.

Bei mir:
Vollnarkose würde 250 Euro kosten, örtliche Betäubung war dann für mich die bessere Alternative. Bei mir wurden gleich alle vier gezogen, aber du kannst auch erstmal zwei ziehen. Nur dann hast du halt alles danach schon erlebt und weißt haargenau, dass du da nochmal durchmusst ;) Deine Entscheidung.

Bei mir habe ich eine halbe Stunde vor dem Termin eine Beruhigungstablette bekommen, die war sogar kostenlos von meiner Praxis zur Verfügung gestellt worden. Da musst du einfach mal beim Arzt vorher fragen, ob er auch so was hat.

Mund aufhalten ging total gut, bei mir hat es etwas länger gedauert, sonst dauert es so 30-45 Minuten. Aber mir kam es gar nicht solange vor.

Das danach war eine Qual. Will dir keine Angst machen, aber es ist erstmal nicht angenehm. Erst tat es nicht so weh, dann schon etwas. Naja für mich waren die Schmerzen jetzt okay, mich hat eher der blöde Geschmack im Mund gestört.. Du bekommst auf die Wunde ein Art Pflaster, ein Jod-Pflaster, der Geschmack ist echt ätzend und geht kaum weg..
Du kannst aber dir dünne und kleine Eiswürfelchen machen und die lutschen oder du nimmst eine Eiswürfelform und füllst da etwas Saft rein, dann hast du Kälte von innen und etwas Geschmack.

Esse auch unbedingt nur Klarsuppen, du bekommst deinen Mund eh sonst kaum auf.

Nach der OP kriegst du Schmerztabletten und eine Mundspülung, weil du anfangs nur vorne putzen kannst. Habe auch noch so magenresistente Tabletten bekommen.

Naja eine Woche später werden die Fäden gezogen.

Bei mir ist es dann schon gut angeschwollen. Du musst immer gut kühlen ;) Hatte dann sogar ein blaues Auge, weil das vom Mundbereich hochgezogen ist. Aber das ist auch normal ;) Ich sah halt aus.. naja..

Als Aufmunterung: Ich hatte Dienstag den Eingriff und am Freitag ging ich auf meinen Abiball. Wenn ich ne Feier sogar hinkriege, dann auch du ;) Denk dir einfach, es geht auch wieder vorbei.

LG :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich empfehle dir gleich früh morgens den Termin zu machen und alle auf einmal (wenn es mehr sind). Die Betäubung ist schon das Unangenehmste - tut etwas mehr weh wie eine normale Spritze aber dann ist man auch erstmal schmerzfrei.

Stell dich darauf ein dass der Arzt mit viel "Druck" arbeiten muss weil es durch eine Hebelwirkung zum rausholen der Zähne kommt. Und stimme dich auf "Geräusche" ein - manchmal klingt es wie wenn man eine Nuss knackt.

Also Fazit: Stell dich auf Druck und Geräusche ein, nimm direkt nach dem Termin die Erste Schmerztablette, such dir geile Filme und Serien und nach drei Tagen kannst du wieder frei sein :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ..
Ich habe alle Weisheitszähne schon draußen und es war jetzt nicht soo schlimm . Also du kannst es dir aussuchen ob du eine Betäubung willst das musst du jeweils selber bezahlen ich habe jeden einzelnd raus bekommen unter Lokal Betäubung .  Du wirst einen starken Druck spüren der auch im Kopf ein wenig weh tun kann . Aber es ist aus zuhalten der Zahnarzt wird mit einen 'Hebel /spatel ' dein Zahn hoch drücken was im Kiefer ziemlich unangenehm ist aber man überlebt es . Wenn der Zahn Drausen ist nimmt der Zahnarzt eine Zange und nimmt den Zahn raus . Dann spült er alles noch mal durch und du bist fertig . Wenn es ein größerer Aufwand ist wird das Loch zugenäht und du bist fertig . Bei mir wurde es nie zugenäht . Sobald du dann aber daheim bist kühle es sofort  und nehm eine schmerztablette . Wenn die Betäubung  nachlässt schmerzt es aber du kannst dir dann wieder eine schmerztablette einwerfen habe damals 4 an einem Tag genommen , nicht weil es weh tut sondern zur Vorbeugung so hatte ich kaum schmerzen und ich konnte sogar mich bewegen und auch ein bisschen raus an die frische Luft gehen . Was du auch machen kannst was mir meine zähnärztin geraten hat den Kopf hoch lagern . Aber bitte trinke kein alcohol und nicht rauchen ich habe einmal den Fehler gemacht weil ich nicht hören wollte habe mir eine std nach dem Eingriff eine Zigarette abgemacht und konnte am nächsten Tag gleich wieder zum Zahnarzt gehen weil alles Entzündet war und geeitert hat das war natürlich nicht so toll . (Jeder lernt aus seinen Fehler ).
Aber jeder überlebt es und es ist nicht so das du nur schmerzen hast wenn du dich an die Anweisungen hältst .

Wünsche dir viel Glück und wenn du fragen hast kannst mich gerne anschreiben . Du schaffst das

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt auf den Zahnarzt an. Generell bekommst du auf jeden Fall eine Betäubung. Wenn der Zahnarzt sich dumm anstellt, dann hast du 2 Wochen lang eine blaue Wange und willst dich am liebsten nur von pürirtem Essen ernähren, so wie es meinem Schwager ergangen ist. Kann aber auch nach 1Tag wieder weg sein.... Viel Glück und ich hoffe, dass du danach nicht lange mit den Nachwirkungen zu kämpfen hast.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habe nur 2 rausbekommen.
Ist von Mensch zu Mensch anders was die Schmerzen angeht. Hatte eigentlich keine Probleme mit Schmerzen. Ich hatte nur dicke Backen, was auf Dauer schon ein bisschen nervt. Auch nur für ca. 4 Tage. Danach sah ich wieder genauso aus wie vorher. Natürlich bekommst du eine Betäubung. Ich hatte eine normale Betäubung. Es gibt aber auch die Möglichkeit das unter Vollnarkose zu machen. Also im Ganzen:
Es kann dolle schmerzen, muss aber nicht!
Du wirst es überleben es gibt deutlich schlimmeres!
Alles Gute!;)
Lg lolman0408

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst sie alternativ auch drin lassen. Die Indikation ist aus monetären Gründen oft an den Haaren herbeigezogen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kriegst du 2 oder alle raus?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?