Bald Ramadan, was soll ich tun?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich bin auch muslim und kann dich zu 100% verstehen!! Das mit dem Beten bei deinen Eltern ist echt sehr schade!! Ich würde sie mal auffordern wieder damit anzufangen und, dass du teilweise wegen Ihnen aufgehört hast zu beten. Insha'allah fangen sie bald wieder damit an!

Ich würde deiner Stelle dich einfach dran gewöhnen wenigstens einmal am Tag zu beten. Und vor dem Schlafen gehen ayat-al kursi zu sagen. (Ich habe die Übersetzung auf Deutsch, falls du sie haben möchtest, schreibe ich sie in die Kommentare!) Oder am Abend mit deinen Eltern im Koran zu lesen!

Das mit dem Masturbieren ist haram!! Bitte höre auf damit vallah!! Du schaust dir diese Videos an und- oder denkst an sowas und das ist der Werk des Sheytans! Astufullah! Vallah glaub mir hör auf damit!

Und damit das alles auch einhälst und immer machst mit dem Beten und so, würde ich es Allah (swt.) Versprechen. Aber das musst du wissen.

Und wenn du kurz davor bist zu beten, dir aber dann eine Ausrede erfindest, würde ich es trotzdem machen.

Weil der Teufel redet dir diese Sachen ein. Sag dann einfach Allahu Akbar und Astufullah und fange an zu beten dann.

Und auch wenn du dieses Bedürfnis hast.. sag Astufullah und Lenk dich ab mit beten oder sowas.

Sorry für den langen Text.

Ich hoffe ich konnte dir helfen! Aber wir sind eine Ummah und ich finde es gut, dass du diese Frage gepostet hast. Insha'allah, mit Gottes Willen schaffst du das!

Alles Gute und schönen Ramadan! :)

Das war kein langer Text, sondern ein schöner!
Danke ;)

0

Das mit dem "Wenn Ramadan ist, fange ich an zu Beten" ist genau wie die Jahresvorsetze, welche sich so viele stellen.......

Danke für deinen schönen Kommentar, du hast völlig Recht. Man sollte immer genau jetzt anfangen zu beten und nie das Gebet verschieben!
Ich habe dein Kommentar erst jetzt gelesen und du weißt nicht wie glücklich ich geworden bin!

0

Das freut mich wirklich sehr!

0

hm...

0

Wenn du beten willst, dann tu es. Aber tu es, wenn du es wirklich willst und das Gefühl brauchst, Gott nahe zu sein. Gott hört aufrichtige Gebete, egal ob Ramadan oder nicht.

Meinst du etwa, Gott macht Häkchen auf seiner Liste, wenn du betest, oder guckt dir unter die Bettdecke? Und wenn du mehr Minus- als Pluspunkte hast, kommst du in die Hölle? Also mein Gott ist nicht so. Mein Gott liebt die Menschen und weiß, dass sie nicht perfekt sind.
Und wir halten Gottes Gebote, weil er es gesagt hat und nicht, damit wir eine Belohnung bekommen.

Und zum Thema Masturbation hat mein Gott ganz bestimmt nichts gesagt. Weil Menschen das eben machen. Und eben darum hat er uns Jesus Christus geschickt, dem nichts menschliches fremd war, der mit den größten Sündern zusammengesessen hat, der eine Freundin hatte und Wein mit zur Hochzeit gebracht hat. Der selbst durch den Tod gegangen ist und den Tod damit besiegt hat.

Gott ist Liebe und Gott ist Leben! Freue dich an deinem Leben und danke Gott dafür.

Bruder dir muss nur klar werden, wie wichtig es ist, immer zu beten und Allah zu dienen. Ich bin auch nicht gerade der stärkste Muslim, aber man muss unbedingt fünf Mal täglich beten und fasten im Ramadan und wenn möglich jeden Freitag in die Moschee gehen, kein Alk trinken, keine Drogen und kein Schwein essen und nur Halal Fleisch essen. Das sind sehr wichtige Dinge.

Um stark zu bleiben im Glauben, denke immer daran, dass das Leben jederzeit vorbei sein kann. Wenn der Tag des jüngsten Gerichts dann kommt, ist es zu spät. Beten ist das A und O im Islam. Wenn du die anderen Dinge nicht schaffst, bemühe dich zumindest, die Gebete einzuhalten.

Solange du lebst, kannst du alles gut machen und deine schlechten Taten wett machen. Denn Allah ist allverzeihend, allbarmherzig.

Ist das Satire oder ernstgemeint?

2

Ernst gemeint. Man sollte sich mit dem Tod auseinandersetzen und ihn nicht ignorieren. Ich fühle mich total frei, weil ich den Tod nicht fürchte. Ich weiß, was danach passiert und hoffe, das meine guten Taten überwiegen. Allah weiß es am besten.

1

@ Jumik85

Hier ist ein Ratgeberforum. D.h. es sollen Menschen, die solides Wissen haben, anderen damit helfen.

Was machst Du?

1) Du hast keinerlei solides Wissen sondern bist vollgestopft mit Glaubenspropaganda, an der überhaupt nichts stimmt. Nur, weil Beduinen vor 1400 Jahren irgendwelche Mythen in ein antikes Buch gestopft haben, ist das längt kein WISSEN. Wissen ist, was durch solide Methodik gewonnen wurde und durch jeden nachprüfbar ist. Von Deinen Missionsparolen ist nicht das Geringste nachprüfbar. Dein Allah hat sich der Welt noch niemals durch eine sichtbare Handlung gezeigt.

2) Du hilfst nicht im Geringsten, sondern trichterst falsche Parolen jemand ein und schadest ihm damit.

Mit so einem Auftritt bist Du in diesem Forum völlig fehl am Platz. Wenn Du nicht aufhören kannst, zu Missionieren, dann tue es auf irgendwelchen Moscheeseiten, aber nicht hier, wo man den Verstand benutzt und erwartet.

4
@AllesClaro

"Dein Allah hat sich der Welt noch niemals durch eine sichtbare Handlung gezeigt."

Alles liegt im Auge des Betrachters.

Wenn ich z.B. die Natur betrachte, sehe ich die Macht Allahs alles perfekt und wunderschön zu erschaffen. Auch das perfekte Ökosystem; der Mensch als physisch und psychisch funktionierendes Wesen NUR aus Fleisch; die ganze Physik, ohne die alles aus dem Gleichgewicht geraten würde (z.B. wenn die Neigung der Erdachse von 23.5° schon um wenige Prozente verschoben wird hätten wir Probleme mit Jahres-/Tageszeiten, Klima etc) und vieles mehr... Diese Dinge sind eigentlich schon Beweise genug. 

Aber Sie können es auch einfach so hinnehmen, dass alles irgendwie durch Zufall oder was auch immer entstanden ist, was jedoch nach einem gesunden Menschenverstand nicht Sinn ergeben dürfte. Würden Sie mir beispielsweise glauben, wenn ich ihnen ein wunderschönes Bild oder ein funktionsfähiges Auto zeigen würde und sage "Das hat keinen 'Schöpfer', es ist einfach so schon da gewesen"...  Das macht doch eigentlich keinen Sinn oder?

Außerdem ist das kein Propaganda, das was er macht, ein Moslem versteht genau was er meint und es ist nur eine Hilfe.

All in all: jeder darf und soll daran glauben dürfen, woran immer er auch glauben mag :) ✌

0

Du versuchst doch Muslime vom Weg abzubringen mit deinen Aussagen. Schieß mal nicht von dir auf mich. Der Bruder hat nach nem Mittel gefragt, wie er in seinem Glauben bekräftigt wird. Darauf habe ich ihm eine zielführende Antwort gegeben. Du aber sagst, er soll seine Religion aufgeben.

1

Bruder dir muss nur klar werden, wie wichtig es ist, immer zu beten und Allah zu dienen.

Es ist vollkommen unwichtig, denn an seinem Effekt gemessen bringt beten nichts.

0

Danke Bruder arbukk, du sagst es. Und AllesClaro: im Qur'an gibt es wissenschaftliche Beweise, die "Beduinen" wie du sagst vor 1400 Jahren unmöglich wissen konnten, was erst in unserer Zeit durch Wissenschaftler herausgefunden wurde. Siehe diesen Link:

https://www.islam-guide.com/de/ch1-1.htm

Das ist der Beweis, dass der Qur'an nicht von Menschenhand ist.

0
@Jumik85

Du hast eine seltsame Auffassung von "Beweisen". In deinem Link finden sich nur BEHAUPTUNGEN.

0

Selbst wenn du ein Engel sehen würdest, würdest du immer noch nicht glauben.

0

Wie ist Ramadan in z.B. Deutschland?

Hallo.

Ich wollte wissen, wie es ist während Ramadan in z.B. Deutschland zu fasten...

Ich bin in Dubai aufgewachsen (bin nicht Muslim/-a) und bin von dort gewohnt, dass man im Ramadan auch als Tourist oder ‘nicht Muslim’ in der Öffentlichkeit nicht essen und trinken durfte und so, um die Muslime zu Respektieren... aber in Deutschland ist es ja nicht so, da essen und trinken alle in der Öffentlichkeit und Restaurants und Cafés haben offen. Morgen/Heute ist ja Ramadan, jenachdem wo man ist. Die Kinder bei mir in der (7.) Klasse damal haben auch gefastet (also die Muslime) und es war für die schwer sich in der 7. Stund noch zu konzentrieren und wir haben während Ramadan auch Tests und Arbeiten geschrieben, was für die sicher anstrengend war!

fastet ihr (wenn ihr z.B. in Deutschland wohnt)? Ist es schwer, wenn alle anderen essen...

Ramadan Kareem ✨ رمضان كريم
...zur Frage

Ramadan, jeden Abend essen mit der Familie?

Hallo,
ich habe eine Frage zum Thema Ramadan, was ja am Freitag für die Muslime beginnt. Und zwar ist mein Freund auch ein gläubiger Muslim und ich weiß, dass während der Fastenzeit am Tag sexuelle Berührungen wie küssen oder anfassen verboten ist. Aber wie sieht es am Abend aus, wo es theoretisch ja geht? Müssen Muslime immer Abends mit der Familie essen oder ist das irrelevant wo sie das tun? Sonst hätte ich meinen Freund paar Mal zu mir nach Sonnenuntergang zu mir genommen. Oder wie sieht das aus?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?