Bald neigt sich das kostenlose Windows 10 Angebot dem Ende - soll ich es als Win 7 User, der absolut keine Probleme mit Win 7 hat auf Win 10 upgraden?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich würde wegen besserer Kompatiblität vor allem zu älteren Programmen und Tools an Windows 7 als Basis-Betriebssystem festhalten . Wenn Du aktuell Windows 7 incl. Service Pack 1 auf Deinem PC installiert hast, so bekommst Du noch bis Ende 2017 (2020) den erweiterten Support dafür.

Siehe diesbezüglich auch u.A. hier :

http://windows.microsoft.com/de-de/windows/lifecycle

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Erfahrungen nach dem Umstieg

Pro:

+ läuft gefühlt schneller

+ alle Treiber wurden automatisch und schnell erkannt

+ ich mag das Design mehr

+ Ein paar neue Features. Doppelklicken einer ISO bindet sie als Laufwerk ein, was bspw. nicht in Win 7 ging

+ Es ist umsonst

+ Möglichkeit mehrere virtuelle Desktops zu erstellen (noch nicht zu 100% ausgereift aber manchmal praktisch)

+ Besser für Touchgeräte

 Kontra:

- Die Einstellungen sind auf zwei Orte verteilt

- Man muss an sehr vielen Stellen Optionen ausschalten, damit Microsoft nicht lauter Daten gesendet werden

- Mich persönlich nerven die vielen Apps. Habe alle deinstalliert oder ihnen jegliche Rechte genommen. Man kann aber auch Kacheln im Startmenü haben mit Wetter, News und so

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Layup23
11.06.2016, 11:49

Ziemlich genau meine Erfahrungen.

Das Kachel Startmenü finde ich übrigens super, habs sogar auf Vollbild gestellt. Wenn weiß, damit umzugehen ist es eine große Hilfe.

0

Ich würde in jedem Fall auf 10 updaten, win7 geht es irgendwann wie XP und das BS wird nicht mehr gepflegt,

Dann kostet der umstieg 120 €  mach es lieber jetzt, ich habe win 10 auf 2 Rechnern laufen, problemlos

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schwierig.

Ich finde Windows 10 super, selbst auf meinem schwachen PC läuft es einwandfrei, sogar schneller als W7.

Also wenn du Interesse an neuem hast so wie ich, dann mach es (aber kein Update sondern neu installieren). Wenn du dir die kleine Umgewöhnung sparen willst, lass es.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SunnySquad
11.06.2016, 10:13

Also gegen Umgewöhnung hab ich nichts... ich will nur nicht, dass ich dann alle 2 Wochen irgendein blödes Problem habe, weil Windows 10 so viele Fehler hat/rumzickt oder so.

0

Was möchtest Du wissen?