Bald Hochzeit kenne fast keinen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Liebeskummer661,

nicht traurig sein, nicht die Anzahl der Gäste ist für eine schöne Hochzeit ausschlaggebend!

Das WICHTIGSTE ist meines Erachtens die Liebe zueinander und dass ihr euch sicher seid! Heutzutage ist es sogar schon möglich sich einfach nur zu Zweit ohne Trauzeugen das Ja-Wort zu geben.

Zum Thema Familie: jene, wie zB. die Eltern & Geschwister,... die euch besonders am Herzen liegen, nehmen höchstwahrscheinlich auch die lange Anreise in Kauf - meine Cousine machte sich beispielsweise vorab Gedanken, in welchem Gasthaus/Hotel diese möglichst günstig übernachten können - vielleicht lässt es sich bei jenen mit einem Kurzurlaub verbinden. Da könntet ihr zb sagen, dass das für euch das größte Geschenk wäre und sie nichts weiter zu schenken brauchen....

Zum Thema Freunde: wir haben erst letztes Jahr geheiratet und ebenfalls keinen großen Freundeskreis, da wir der Meinung sind "besser wenige gute Freunde/innen als viele "Bekannte". Wir haben uns trotz gutem Kontakt gegen eine Einladung diesbezüglich entschieden weil wir die Hochzeit im engsten Kreise feiern wollten. Dafür konnte jeder seinen Junggesellen/innen/abschied so feiern wie er/sie es wollte und es war niemand böse (was richtige Freunde ja normal verstehen) Des weiteren bin ich der Meinung: Familie begleitet dich/euch das ganze Leben, Freunde nicht und wir wollten nicht einmal auf ein Hochzeitsbuch oder -video anschauen/zurückblicken und traurig sein, dass der eine oder andere Kontakt abgebrochen ist.

Ich wünsche Euch ein unvergessliches Hochzeitsfest <3

Ich verstehe das Problem nicht. Solange die Menschen, die einem wichtig sind mit einem feiern, ist das doch genug, da ist es doch egal, wie viele es sind.

Einfach eine Hochzeit im kleinen Bekanntenkreis feiern? Ist doch auch was schönes =)

LG

Was möchtest Du wissen?