Bald ein Blitzkrieg möglich?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

1. Frage:

Ein Blitzkrieg von den Terroristen (IS, etc) bei uns in Europa ist nicht möglich. Der IS hat nur ca. 20.000 Kämpfer. (Zum Vergleich die US Armee hat ca. 550.000 Soldaten)

Außerdem hat der IS nicht die großen Waffen, die man dafür bräuchte (große Panzerverbände und eine große Luftwaffe).

Das einzige wodurch die Terroristen uns in Europa verunsichern können, sind kleine Angriffe,  die von einzelnen Attentätern gegen Wehrlose, Kinder,  Jugendliche, Alte, die keine Waffen haben, begangen werden.

Gegen eine echte Armee, die Bundeswehr, die Polizei etc. trauen die sich nicht zu kämpfen. Da hätten sie überhaupt keine Chance.  Eigentlich sind das nur große Feiglinge.

Deswegen: kein Blitzkrieg.

2. Frage:

Es stimmt, wir haben in Deutschland gerade Wohnungsknappheit. Aber nur im Westen und Süden. Z.B. in den  neuen Bundesländern stehen sehr viele Wohnungen leer. Bloß da wollen viele nicht hin.

Im Moment wird in Deutschland sehr viel gebaut. In ein paar Jahren wird  sich die Wohnungssituation deshalb entspannen. Sobald der Krieg in Syrien vorbei ist, werden auch viele  Flüchtlinge wieder  zurückkehren. (In den  90er Jahren sind 80% aller Kosovoflüchtlinge nach dem Krieg  auch wieder in ihre Heimat zurück gegangen.) 

Ich denke nicht das so etwas schlimmes passieren wird wie in der Türkei letztens.
Die afd wird höchstens eine Regierung bilden können, obwohl die meisten afd Wähler dann nicht mal wirklich rechts sind sie wollen nur nicht so enden wie der Iran damals aufgehört hat so zu sein wie er mal war. Du brauchst dir eigentlich keine sorgen zu machen. Und recht hast du die Politiker interessieren sich nicht wirklich dafür die Probleme zu stoppen. Es gibt sowieso bald eine Massen Auswanderung wie früher. Es läuft alles aus den Fugen und wenn die Merkel so weiter macht wird sich nichts ändern bzw. Nichts bessern in der Flüchtlingskriese.
Die grünen wollen mehr Rechte für homosexuelle und Frauen aber wie soll das mit so vielen fanatischen Moslems die die grünen herholen wollen funktionieren? Demokratie ist eben doch nicht so etwas gutes. (meiner Meinung nach)

Viel zu häufig wird bei der Terrorbedrohung das Wort "Krieg" in dn Mund genommen.

Wir sind nicht von einem Krieg bedroht. Punktum.

Die Terroristen, die da ihre Bomben schmeißen, sind keine Kriegsgegner, denen man mit miltärischen Mitteln entgegentreten müßte, sondern schlichte (im Wortsinn) Kriminelle. Sie sind keine rechtmäßigen Kombattanten (ein Begriff aus der Haager Landkriegsordnung), sondern lediglich Gangster wie Bankräuber, Kindesmißbraucher oder albanische Drogenhändler.

Daß sie mit einer Gehirnbremse überm hohlen Schädel herumstolpern und Allah akbar oder sonstwas grölen, macht sie nicht bessr: es sind lediglich Kriminelle. Und dafür halten wir uns eine Polizei.

Wenn so ein salafistischer sogenannter Gotteskämpfer geschnappt wird, wird er behandelt wie jeder andere Verbrecher auch.

Zur Unterscheidung: Kriegsgefangene, die im Rahmen eines militärischen Konfliktes eingefangen werden, sind keine Verbrecher. Ihnen steht Achtung zu. Sie werden auch keinem Gerichtsverfahren unterworfen, es sei denn, sie hätten sich selbst strafbar gemacht.

Du darfst also beruhigt davon ausgehen, daß die Polizei, die für die Verbrechensbekämpfung zuständig ist, auf dem qui vive ist und alles für die Gefahrenabwehr tut.

Die Flüchtlingskrise ist eine ganz andere Baustelle. Dazu sind die Meinungen derart kontrovers, daß ich lieber meine Meinung für mich behalte. - Mit den bombenschmeißenden Kameltreibern vom sogenannten IS haben die Flüchtlinge jedenfalls nur mittelbar zu tun, nämlich als Opfer. Die Spreu zwischen dem Weizen ist möglicherweise vorhanden, aber das ist bereits hochspekulativ.

Wenn Donald Trump gewählt wird marschiert er in Syrien ein und besiegt den Is, aber den Is wird es dann natürlich in einer anderen Form noch eine Zeitlang weitergeben.

19umut07 27.07.2016, 20:31

sorry mit der negativen Bewertung wollte einen hoch machen

1
Ariestoteles 27.07.2016, 20:33
@19umut07

Negative Bewertungen sieht man glaube ich gar nicht als Bewerteter ;)

0
19umut07 27.07.2016, 20:35

ehm okey...

1
BernhardBerlin 27.07.2016, 20:51

Ich bezweifle sehr, daß Trump als Präsident irgendeinen Gedanken an die IS-Kameltreiber verschwenden würde.

Um Öl gehts ja in Syrien nicht.

0
Ariestoteles 27.07.2016, 20:53
@BernhardBerlin

Er sagt es aber fast jeden Tag bei seinen Wahlkampf auftritten. Er meinte es wird ein kurzer Krieg werden und dass er den passenden General dafür aussuchen wird.

0

Was möchtest Du wissen?