Bahnwärter Thiel: Wo ist Schön-Schornstein?

2 Antworten

Irrtum! Das ist kein Phantasiename. Schönschornstein ist ein Ortsteil (kleiner Wohnplatz mit einigen Häusern direkt an der Spree) der Stadt Erkner, unmittelbar am Stadtrand von Berlin. Und das ist kein Zufall, denn Gerhart Hauptmann lebte zu dieser Zeit in Erkner, hier kamen 3 seiner 4 Söhne zur Welt. Hier spielen mehrere seiner Bücher, am bekanntesten wohl der Biberpelz, dessen Mutter Wolffen auf seine Waschfrau in dieser Zeit zurückgehen soll. Diese Geschichte, wie z.B. auch die vom Bahnwärter Thiel oder der Familie Kielblock in "Fasching" gehen auf Ereignisse dieser Zeit vor Ort zurück, allerdings immer künstlerisch überformt. Aber als hiesiger "Ureinwohner" findet man viele der beschriebenen Stellen und Begebenheiten in Erkner und seiner Umgebung wieder.

Das sagt doch schon der Name, dass das ein Fatasieort ist.

Oder weißt Du, wo "Nimmerland", "Phantasien" oder "Tukatuka-Land" liegen? ;-)

Was möchtest Du wissen?