Bahnkurve mit zunrehmender Beschleunigung?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Eine SPORTLICHE Aufgabe!

Kreisgleichung im Koordinatensystem mit R = 30m formulieren.

Koordinaten bestimmen, wo die Steigung -20% beträgt (x20/Y20) Dein definierter X-Bereich beginnt bei x20 und hier ein neues System setzen.

In dieses neue System die erste Kreisgleichung transformieren. In diesem System die Koordinaten der Steigung -1 bestimmen.

auf diesen Punkt eine Senkrechte errichten, Länge = 15m. Damit den Koordinatenpunkt (X1/Y1) für diesen Kreismittelpunkt bestimmen. Hier ein neues Koordinatensystem platzieren mit der Verschiebung (X1/Y1) und in diesem die 2. Kreisgleichung formulieren.

Wenns denn sein soll... dann den ganzen Kram in ein gemeinsames System transformieren . . .  ganz schöne Maikäferarbeit.... eine einfachere Lösung fällt mir nicht ein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chiros
27.11.2016, 20:21

Danke!

Das Problem ist nur das davor schon ein anderer Teil mit der Länge l=20 m ist (mit 20% Steigung), an dessen Endpunkt dieser Kreis beginnt: Ich habe also keine konkrete y-Koordinaten eines Startpunktes: x= 20 * cos (arctan (0.2)) und

y= y0- 20 * sin (arctan (0.2)).

der Mittelpunkt des Kreises liegt also irgendwo in der Ebene und ich kann ihn nicht als Ursprung nehmen, weil ich sonst negative x-Werte am Anfang hätte also auch in die x-Komponente des Kreisstartpunkts ein x0 kommen würde.

Meinst du mit transformieren Polarkoordinaten, also  x= r*cos (phi) und y= r*sin(phi)?

Das habe ich ja bereits versucht  allerdings ist es dann wie gesagt abhängig von phi und nicht mehr von s.

Bin Physikersti ;) wir haben schon einige tolle Aufgaben bekommen, die manchmal selbst der Prof nicht lösen konnte...

0

Was möchtest Du wissen?