Bahncard vor Ablauf online gekündigt, kündigung wurde nicht angenommen. Jetzt inkassoverfahren was soll ich tun?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Eine Kündigung bedarf grundsätzlich der Schriftform.

Dann ist deine Kündigung eben nicht mehr form-  fristgemäß gewesen.

poligo 08.11.2015, 19:42

Ja laut einem neuen Gerichtsbeschluss von 2014 muss jemand, der online ein Abo anbietet, auch eine online kündigung anbieten. Dies ist durch das kontaktformular gegeben und ich habe es ja auch genutzt. Nur  hab ich halt die magischen Sätze " ich kündige den vertrag" nicht verwendet da dies in meinen Augen schon im betreff gegeben war.

Danach habe ich es ja mehr oder weniger eingesehen und habe den Betrag noch vor zusendung des inkassoverfahrensbriefs an die deutsche Bahn überwiesen.(genau 5 tage)

0

So Leute, sorry das ich so spät antworte, habe die Frage erst jetzt wieder entdeckt.

Ich habe bei dem Inkassobüro angerufen, diese haben mich an die DB weitergeleitet, da ich das Geld an die DB bezahlt habe.

Nach einem kurzen Anruf bei der DB wurde das Inkassoverfahren eingestellt und das Thema war gegessen.

Was möchtest Du wissen?