Bahncard nicht rechtzeitig gekündigt, da nicht informiert worden über 6 wochen frist. Will die Rechnung nicht zahlen, was tun?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es ist keinesfalls so, dass man sich selbst um das Wissen zur Kündigungsfrist kümmern muss, sondern die Bahn hat die Pflicht, einen bei Vertragsabschluss darauf hin zu weisen. Was sie aber nicht tun. 

Alle Bahnhard-Reingelegten: schaut bei Rechtsanwalt Hollweg https://www.kanzlei-hollweck.de/rechtsgebiete/bahncard/. 

Die DB treibt ein Unwesen, das ist unter aller Kanone! Auch ich habe die Bahncard fristgerecht gekündigt, 8 Wochen vor dem Termin, der in meinem Internet account von der DB eingetragen war. 

Sie haben die Kündigung abgelehnt bzw. wollen mir noch ein Jahr aufs Auge drücken und haben - ob ihrs glaubt oder nicht - den account umgeändert, so dass der für sie passenden Termin darin vermerkt ist!! Ich konnte es nicht fassen! 

Obwohl ich per screenshot beweisen kann, dass sie da einen Betrug versuchen, ignorieren sie meine Einwände und Beweise und haben den Vorgang auch an das Inkasso-Unternehmen weiter gegeben. 

Das sind die hinterletzten Methoden!Verzichtet auf diese Probebahncard!!!, Und wenn ihr sie bucht, SOFORT wieder kündigen! Da läuft eine Schweinerei, die man denen gar nicht zutraut. 

Und es nervt mich echt, wenn jeder hier sagt: Bezahl doch, sonst bekommst du noch mehr Ärger. Ja hallo? Wo sind wir denn? Trudyn

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo :-)

Ich empfehle dir dringend, den Rechnungsbetrag zu begleichen. Andernfalls fallen Mahnkosten an und solltest du dich nach wie vor weigern, dann erhälst du Post von einen Rechtsanwalt der Deutschen Bahn AG und glaube mir, bevor du unnötige Kosten zahlen musst, begleiche die Rechnung und achte das nächste Mal auf die Kündigungsfrist ;-)

Viele Grüße :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was du tun kannst? Zahlen (und das nächste mal das Kleingedruckge lesen)

Du hattest ja ne Probebahncard, da stand ganz sicher was von Kündigung in der Anmeldung. Falls du es nicht gelesen hast: dein Problem

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hattest bereits eine Bahncard. Also solltest Du auch über Kündigungsfristen informiert worden sein. Ob Du sie gelesen hast, spielt hierbei keine Rolle. Du hattest aber bestimmt Zugang dazu.

Unwissenheit schützt vor nichts. Es ist Deine Sache, dass Du Dich über die Kündigungsfrist informierst. Der nächste kommt dann noch 1 Woche vorher und will nicths mehr bezahlen. Es gibt feste Regeln, an die sich jeder zu halten hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?