Bahncard einfach per lastschriftfahren verlängert ohne meine zustimmung

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Man kann eine Lastschrift innerhalb von sechs Wochen von der Bank zurückbuchen lassen.

Beim Kauf der Bahncard stimmst du folgenden Bestimmungen zu:

2.5 Geltungsdauer

Die Geltungsdauer der BahnCard 25/BahnCard 50 beträgt ein Jahr. Sie verlängert sich automatisch um jeweils ein weiteres Jahr, sofern die BahnCard 25/BahnCard 50 nicht bis 6 Wochen vor Kartenablauf schriftlich gegenüber dem BahnCard-Service gekündigt wird. Ca. 3 Wochen vor Ablauf der alten BahnCard 25/BahnCard 50 wird die neue BahnCard 25/BahnCard 50 zugesandt. Bei Vorlage einer Einzugsermächtigung erfolgt die Abbuchung des Preises vom Konto des Reisenden am ersten Geltungstag der BahnCard 25/BahnCard 50. In den anderen Fällen wird mit der neuen BahnCard 25/BahnCard 50 eine Rechnung versandt. Der Rechnungsbetrag muss spätestens bis zum Gültigkeitsbeginn der BahnCard 25/BahnCard 50 eingegangen sein. Die neue BahnCard 25/BahnCard 50 wird zu den jeweils gültigen BahnCard-Bedingungen ausgestellt. Im Falle von Änderungen wird das Verkehrsunternehmen diese dem Reisenden rechtzeitig mitteilen. Ist der Reisende mit den Änderungen nicht einverstanden, so kann er das Vertragsverhältnis innerhalb von 4 Wochen nach Zugang der Mitteilung schriftlich gegenüber dem BahnCard-Service kündigen. In diesem Fall verlängert sich die Geltungsdauer der BahnCard 25/BahnCard 50 nicht. Macht der Reisende von seinem Kündigungsrecht keinen Gebrauch, so werden die geänderten Bedingungen mit Zusendung der neuen BahnCard 25/BahnCard 50 wirksam. Hierauf wird das Verkehrsunternehmen in seiner Mitteilung den Reisenden jeweils hinweisen.

https://bahncard-service.bahn.de/bc/bedingungen/bc50ind.jsp

@spuck17

Du schreibst dass du die ermäßigte BC (für 106,-) erneut zugeschickt bekommen hast. Musstest Du dafür keine neue Bescheinigung wie Schüler- oder Studentenausweis vorlegen? Die müssten doch zunächst prüfen ob Du überhaupt noch Berechtigter für eine Ermäßigung bist.

du kannst einfach die lastschrift zurück geben, dazu hast du im normalfall 6 wochen zeit. wenn du denen keine einzugsermächtigung erteilt hast, würde ich dir dazu auch auf jeden fall raten

Lastschriften können innerhalb sechs Wochen nach Buchung per unbegründeter Mitteilung an die Bank zurückgerufen werden. War die Lastschrift unberechtigt, fallen keine Bankgebühren an.

Ist mir auch einmal passiert. Eine Frechheit, die nur in Deutschland möglich ist. Das hängt offenbar mit der geschichtlich bedingten Obrigkeitsgläubigkeit der Deutschen zusammen. Tip: LS sofort abstellen und wenn Du die BC wieder willst am Schalter cash zahlen.

Was möchtest Du wissen?