Bahncard / Universum-Inkasso - Inkassovergütung zahlen, obwohl Hauptforderung beglichen wurde?

4 Antworten

Du hast die Hauptforderung bei der Bahn bezahlt oder beim Inkassounternehmen?

  • Bei der Bahn? Gut gemacht, Thema durch!
  • Beim Inkassounternehmen, nicht so gut, aber auch durch!

Ich habe (leider) eine ähnliche Forderung von Universum Inkasso (Graz) erhalten. Neben der Hauptforderung sind noch Verzugszinsen, Inkassogebühr, Bearbeitungskosten und Evidenzhaltung aufgelistet.

Ist die von euch genannte Vorgehensweise auch in Österreich anwendbar? Bitte um kurze Info. Danke!

Hallo Zusammen,

ich habe neulich sehr suverän die Universum-Inkasso gebühren zurückgewiesen. Und möchte gerne euch mitteilen, wie es geht!

Wichtig: 1) Die Hauptforderung + Mahngebühren +5% Jahresverzugszinsen sofort bei der BAHN bezahlen!!!! 2) Die Briefe von Universum-Inkasso nicht ignorieren, sondern bitte richtig reagieren.wie?

  1. Schritt:

Sehr geehrte Damen und Herren, Ihre schreiben vom XX.XX.XXXX (Datum) habe ich (Kunden Nr. xxxxxxxxxx) erhalten.

Die Hauptforderung zu BahnCard von Eur 59,00 inklusive Mahngebühren in Höhe von 2,50 EUR und die Verzugszinsen wurden bereits an Deutsche Bahn Vertrieb GmbH bezahlt. Bitte überprüfen Sie die Einzahlung des Betrages nochmal mit DB Vertrieb GmbH.

Bitte begründen Sie Ihre Forderung in Hohe von 47,35EUR bzw. stellen Sie mir bis xx.xx.xxxx(Datum) folgendes per post zur Verfügung : 1) eine genaue Aufschlüsselung der Mahnkosten, die man aus dem geforderten Betrag nicht errechnen oder ersehen konnte. 2) ein Abtretungsurkunde gem. § 410 BGB im Original oder/ und eine Bevollmächtigung des Gläubigers (hier DB Vertrieb GmbH) im Original für den Inkassoauftrag gem. §174 BGB.

Mfg,

Zu diesem Schreiben werden Sie ein neues Schreiben von der Inkasso erhalten. (siehe Oben:"Ihre Zahlung vom xx.xx.xx haben wir erhalten, jedoch konnte hiermit Ihr Konto nicht ausgeglichen werden..... usw.")

Schritt 2: Sehr geehrte Damen & Herren,

auf meine E-Mail vom XX.XX.XXXX (siehe unten) noch keinerlei Antwort Ihrerseits erhalten. Zudem weise ich darauf hin, dass ein Abtretungsurkunde gem. § 410 BGB im Original oder/ und eine Bevollmächtigung des Gläubigers (hier DB Vertrieb GmbH) im Original für den Inkassoauftrag gem. §174 BGB mir bis Dato nicht vorliegt. Die Aufschlüsselung der geforderten Universum-Inkasso Kosten habe ich auch nicht erhalten.

Die Hauptforderung zum BahnCard von Eur 59,00 inklusive Mahngebühren in Höhe von 2,50 EUR sowie die Verzugszinsen wurden bereits an DB Vertrieb GmbH beglichen. Ich, Max Mustermann, widerspreche ausdrücklich der von Ihnen geltend gemachten Forderungen in Hohe von EUR 47,35, weise diese vollumfänglich zurück. Eine Zahlung werde ich nicht vornehmen.

Außerdem, widerspreche ich der Verarbeitung oder Nutzung sämtlicher Daten zu meiner Person und fordere Sie auf, bis zum XX.XX.XXXX: (2 Wochen Frist)

(1.) mir nach § 34 BDSG eine Eigenauskunft zu erteilen, über alle Daten, die über meine Person von Ihnen gespeichert wurden, auch über die bekannten Score-Werte.

(2.) umgehende Löschung sämtlicher in Ihren Datenbeständen gespeicherten Daten über meine Person und um schriftliche Bestätigung dieser Löschung. Die Geltendmachung von Schadenersatzansprüchen behalte ich mir ausdrücklich vor.

Ich warne eindringlich vor widerrechtlicher Weitergabe meiner Daten an die SCHUFA. Eine solche ungerechtfertigte Maßnahme werde ich mit einstweiliger Verfügung sowie ggf. Schadenersatzforderungen aus § 824 BGB beantworten.

Einem gerichtlichen Mahnbescheid werde ich fristgemäß widersprechen.

Vielen Dank im Voraus!

mfG,

Was kann passieren? 1) Inkasso könnte die Bevollmächtigung zu Verfügung stellen. (Wird nicht passieren!) 2) Das Mahnverfahren könnte ein Mahnbescheid werden. (Zeitgemäß wiedersprechen!) 3) Inkasso schreibt nen Brief: ( in Meinem Fall) Sehr geehrter Hr. XXX, durch die Zahlung in höhe von EUR xx,xx ist die bei uns bestehende Forderung erledigt. Die zu diesem Vorgang gespeicherten Daten werden aus unseren lebenden Daten gelöscht. mfG, :-)

Der wichtigste Hinweis:::: Die Rechnungen zeitlich begleichen!!! ;-)

hallo manu1481, ich habe dasselbe problem wie du, allerdings habe ich keine bankdaten von dem konto der deutschen bahn, auf das ich den betrag überweisen muss. könntest du mir da behilflich sein? wäre sehr wichtig, sonst muss ich es nämlich über das inkasso machen..

0

Hallo Manu1481,

Bin genauso vorgegangen wie du gesagt hast, nur dass bei mir Fall 1 eingetreten ist. Die haben mir (nicht in der gesetzten Frist, 1,5 Monate später) sowohl eine Bevollmächtigung der Bahn als auch eine Aufschlüsselung der Kosten geschickt.

Kann ich da noch irgendetwas machen? Sie wollen das Geld bis zum 25.06.2015 überwiesen haben.

LG Hutze

0

Muss ich Inkassogebühren (Universum) für die Deutsche Bahn zahlen ?

Ich habe aufgrund eines Umzugs möglicherweise von der Bahn verschickte Zahlungsaufforderung und Mahnung für eine bahncar nicht erhalten und demnach meine Bahncard nicht gezahlt. Nun habe ich (bei mittlerweile im Bahnprofil geänderter Adresse) ein Schreiben mit einem Inkassoverfahren erhalten. Die Inkassogebühren belaufen sich auf ca 70 Euro bei einer Hauptforderung von 65 Euro! Gibt es eine Chance, nur die Hauptforderung direkt an die DB zu zahlen und die Inkassokosten abzulehenen? Auf ein Schreiben (email) an die DB mit der Bitte, das Inkassoverfahren aus Kulanzgründen einzustellen und der Zusicherung der umgehenden Zahlung der ausstehenden Forderung, habe ich bereits eine negative Antwort bekommen. Danke für hilfreiche Informationen.

...zur Frage

Ist es möglich dass es zu einer gerichtlichen Verhandlung kommt? Und habe ich eine Chance diese zu gewinnen?

Hallo erstmal,

ich kam mitte Oktober 2017 in Berlin mit dem ICE an, welcher sich um etwa 40min verspätet hatte. Meine Mitfahrgelegenheit hat wegen der Verspätung nicht auf mich gewartet und ich musste selbstständig an mein Ziel kommen. Nun habe ich mir für die 3 Stationen bin zum Ziel kein weiteres Ticket gekauft, da ich der Meinung war dass die Bahn (wegen der Verspätung) Schuld war, dass ich eine S-Bahn im Anschluss nehmen musste. Ich habe dies alles der DB in einer Email geschildert (mit Beweis in Form meines ICE Tickets) und habe als Antwort nur eine weitere Zahlungsaufforderung erhalten, ohne dass auf meine Anfrage eingegangen worden ist.

Meine Frage ist nun ob ich mich trotzdem noch gegen die Zahlung weigern kann. Mir geht es hierbei um das Prinzip! Ich bin der starken Meinung, dass ich im Recht bin.

Wie sieht Ihr das? Und was soll ich eurer Meinung nach tun?

Liebe Grüße :)

...zur Frage

Universum Inkasso und RA Neumeyer

Letztes Jahr im August wollte ich meine neue Bahncard kaufen, ich bin ja drauf angewiesen. Da hat gleich das Universum Inkasso auf mich angesetzt, weil ich im Jahr , also 2012 vergessen hatte, meine letzte Bahncard zu zahlen...oh schreck...aber warum setzen die Inkasso auf mich an? Ich habe bei Inkasso Widerspruch eingelegt und den Betrag von 60 Euro gleich direkt an die Bahn überwiesen und auch gleich das Geld für meine neue Bahncard. Dass ich vergass, die BC 2012 zu zahlen, war keine Absicht, denn wie schon gesagt, bin ich ja immer darauf angewiesen. Nun will aber Universum Inkasso seit September 2013 47 Euro von mir. Ich habe nochmals Widerspruch geschrieben, weil ich meine Schuld gleich bei der Bahn beglichen hab. Nun hab ich dann noch mal eine Aufforderung bekommen Im Novembe0r 2013. Dann kam eine im Februar 2014 mit Androhung Gericht, dann kam den ganzen Sommer nichts von denen. Dann kam im September nochmal eine Zahlungsaufforderung und nun im November 2014 kommt ein Brief von Herrn RA Neumeyer, ich hätte zu zahlen und seine Kosten auch (rund 72 Euro insgesamt) und mir mit einem gerichtlichen Mahnverfahren gedroht. Kennt jemand diesen Herren?

Sagt mal, ist das ganze nicht verjährt....??? Wie soll ich nun reagieren?? Vielen Dank im Voraus.

...zur Frage

Fit X Inkassobetrag von 77 Euro, zahlen?

Hi Leute, ich war bis vor kurzem bei Fit X angemeldet. Anfang Mai wollte Fit X zum letzten Mal Geld abbuchen (15€), Konto war aber nicht gedeckt. Dann kam eine Forderung von 22€, auf die ich nicht reagiert habe. Heute kam der Brief vom PNO Inkasso mit einer Forderung von 77€, zu zahlen bis zum 10.07.

45€ davon sind Geschäftsgebühr, 9€ Telekommunikationsgebühr und 22€ Hauptforderung.

Was sagt ihr, welchen Teil zahlen, welchen ignorieren?

Liebe Grüße

...zur Frage

Was passiert mir wenn ich die Inkasso Mahngebühren nicht bezahle?

Und zwar hatte ich etwas nicht gezahlt und habe dann Post von Inkasso bekommen . Hauptforderung plus Mahnkosten.

Die Hauptforderung habe ich beglichen aber ich sehe es nicht ein die Mahnkosten / Bearbeitung zu bezahlen immerhin 50€ .

Was kommt da auf mich zu wenn ich sie Mahnkosten einfach nicht zahle , und bin ich dazu überhaupt verpflichtet ?

...zur Frage

Vollstreckungsbescheid bei Universum Inkasso?

Guten Tag,

ich habe vor 2 Woche einen Brief von Inkasso, war ein Vollstreckungsbescheid und verlangt eine Hauptforderung ( 61€ ) , Verfahrenskosten 85€ ( in dem Gerichtskosten 23€, Auskünfte 17€ und Rechtsanwaltskosten 40€ ) . Außerdem noch die Nebenforderung von ~ 50€ als Inkassokosten und Kontoführungskosten . Die Hauptforderung hab ich nachgesehen und zwar richtig dass ich eine Bahncard in der Vergangenheit nicht bezahlt habe ( zwar vor 3 Jahre) . Ich habe hier gelesen :

cyberwaves.wordpress.com/2015/07/03/illegal-inkasso-mit-der-angst-von-oma-das-geld-verdient/ und möchte die Hauptforderung an DB bezahlen und die andere Kosten ignorieren . soll ich so machen oder alle die Kosten bezahlen. Hat Inkasso so Recht , diese Forderung zu verlangen ? Wahrscheinlich hab ich den Mahnbescheid Brief weg geworfen da ich dachte es war Betrüge.

Vielen Dank im voraus für eure Hilfe .

MfG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?