Bagger auf fremden Grundstück bewegen bzw entfernen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich nehme mal an es ist dein Grundstück, zum besseren Verständnis...

Also wenn es wirklich ganz arg ist, der Schaden, weil der Bagger eh schon halb versinkt...

Fotodokumentation, wo genau der Bagger steht, evtl. Stelle markieren oder ausmessen mit Maßband.

Wenn Bagger weg ist die Schäden dokumentieren und beschreiben.

Katasterplanauszug (da, wo gezeichnet ist, dass da wo der Bagger steht auch dein Grund ist und nicht Straße) dazu.

Der Baufirma schicken und Schadensersatz verlangen, zur Not mit Anwalt drohen aber im Regelfall zahlen sie das schon, am besten wäre es du hast eine Rechtsschutzversicherung, wenn die Firma nicht zahlt, zahlt das wsl die Versicherung weil es für sie billiger wäre als zu klagen (Was sie ja müssten, ist ja der Vertrag)

FINGER WEG VOM BAGGER.

Und bitte mach das nur wenn der Schaden wirklich relevant ist, wenn es sowieso nur ein Acker ist wo Gras wächst, ist es ja reine Schikane, das Gras erholt sich sowieso von dem Bagger, je nachdem wie viel es halt eingedrückt wird, würde ich gut abwägen.

Eine Kurzschlussreaktion aus Wut weil die halt da stehen halte ich für übertrieben.... Nur weil man das Gras nicht mähen kann, würde ich das ganze nicht machen!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie kommen die alle auch die komische Idee, man dürfe keine fremden Sachen von seinem Grundstück entfernen.

Natürlich darf man das und der Schaden ist von dem Besitzstörer ebenfalls zu ersetzen. Sollte beim Entfernen ein Schaden am Bagger auftreten, hat er diesen ebenfalls selbst zu tragen (Geschäftsführung ohne Auftrag).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Anrufen,  Email,  kurze Frist von wenigen Stunden setzen  und Bagger wegfahren.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wird wohl nicht gehn - einfach festsetzen - wir haben ein wohn und geschäftshaus und im nachbarhaus sind spielotheken  - wenn einer bei uns parkt - auf unserm grundstück  - trotz verbotsschilder parken wir die immer zu - kann mein auto auf meinem grundstück ja hinstellen wo ich will - war nur so ein gedanke - ansonnsten lass die finger von dem bagger sonnst ist wenn du pech hast am montag alles kaputt was denen so einfällt  - fotographieren und stehenlassen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von peterobm
21.05.2016, 09:59

mit dem Zuparken wäre ich gaaanz vorsichtig, auch da kann ein Straftatbestand sein; Nötigung für Dich

1

Nein, es nicht dein Eigentum. Ruf gleich am Montag an ob du ihn entfernen darfst oder jemand vorbeikommen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nutzername1
21.05.2016, 08:17

Montag ist er ja wieder weg. Nur wenn er den Boden ein drückt wer muss die Schäden beseitigen?

0

Was möchtest Du wissen?