Bafög.Vater will nich zahlen...und nun?:(

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Eltern müssen eine Ausbildung nicht "zahlen", sondern ermöglichen und dem kommen sie nach, wenn sie während der Ausbildung ein Dach über dem Kopf und eine warme Mahlzeit ermöglichen.

Daß das bei getrennten Eltern etwas komplizierter ist, ist ein anderes Ding ..

Konkret hast Du aber ein ganz anderes Problem: Du hast Deine Schulausbildung beendet und eine Berufsausbildung genossen - damit sind Deine Eltern nicht verpflichtet, Dir eine weitere Ausbildung zu ermöglichen!

Das BaFöG-Amt berechnet nicht Deinen Rechtsanspruch, sondern nur Deinen Bedarf

Sorry, wenn die Antwort Dir nicht behagt, aber manches muß man halt vorher klären

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Miss13
03.10.2010, 21:51

was denkst du denn habe ich vorher versucht?!ich hab mir bei der frau beim amt den mund fusselig geredet und ihr das erklärt.die hat auch die gerichtsbeschlüsse.die meinte aber dass ich grundsätzlich anrecht auf eine ausbildung habe da ich vorher noch nie bafög beantragt habe.

0

Ja muss er auf jeden Fall. Dir bleibt wahrscheinlich nichts anderes übrig bleiben als ihn zu verklagen. Ich denke du wirst auf Antrag einen Vorschuss bekommen können. Ich wünsche viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das ist deine 2. ausbildung? baut die 2. ausbildung auf die erste auf, oder ist es eine komplett andere richtung? nun dann muss dein vater und auch deine mutter dich nicht mehr unterstützen.ansonsten sind ab 18 eh beide elternteil barunterhaltspflichtig, kindergeld wird dir doch ausgezahlt oder? dann bist du ja schon auf über 600 €

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Miss13
03.10.2010, 21:29

es ist was ganz anderes.darum wundert es mich ja um so mehr dass das amt nur die 47€ zahlt und mein vater den rest zahlen muss...

0

Ich kenne dein Problem - ich stecke gerade auch in meiner 2. Ausbildung bzw. jetzt ists bei mir n Studium. Wenn das Bafög-Amt sagt, dein Vater muss zahlen und er weigert sich, bleibt dir noch die unschöne Möglichkeit deinen Unterhalt per Klage gegen deinen Vater zu erstreiten. Die Gerichts- bzw. Anwaltskosten kannst du dir durch Prozesskosten(bei)hilfe vom Staat zahlen lassen. das ist sicher nicht schön, aber von irgendwas musst du ja auch leben. Hast du ne Rechtsschutzversicherung? Wenn ja: Sicher dich ab, ob die das auch übernehmen und lass dich von nem Anwalt beraten! Bafög ist Verwaltungsrecht, und das deckt nicht jede Standart-Rechtsschutz ab, wie ich lernen musste :-( Hast du in deinem ersten Beruf gearbeitet? Schon mal an "Elternunabhängiges" Bafög gedacht? Drücke dir die Daumen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Midgarden
03.10.2010, 21:37

Ich staune - auf welcher Rechtsgrundlage müssen Eltern eine 2. Ausbildung finanziell ermöglichen? Ich kenne eigentlich nur das BGB und das sagt da etwas anderes ;-)

0

Theoretisch müsste er Zahlen!

Aber die Erfahrung zeigt, dass die typen immer irgendwie schaffen nichts zahlen zu müssen!

Frag mal beim Bafög Amt wie man vorgeht, bevor du ihn wieder Verklagst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er muß nur eine Ausbildung zahlen, nach der ersten Ausbildung auch kein Unterhalt mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Miss13
03.10.2010, 21:35

udn wie verhält sich das wenn er auch nicht während der ersten ausbildung komplett gezahlt hat?

0

Für eine zweite Ausbildung muß er nicht zahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich glaube, nach der ersten ausbildung ist er aus dem schneider

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von miststueck70
03.10.2010, 21:28

habe das auch so in erinnerung

0

Stell einen Vorausleistungsantrag und gut ist. Alles andere klärt das Amt dann mit Deinem Vater. Da ein Unterhaltsprozeß schon verloren worden ist, dürfte es für das Amt darauf hinauslaufen, dass das Vorausgeleistete "verloren" ist.

Wer bekommt denn das KG? Wird's an Dich weitergeleitet?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Miss13
03.10.2010, 21:29

das kindergeld bekomme ich.ich muss miete und den ganzen spaß zahlen.;(

0
Kommentar von miststueck70
03.10.2010, 21:29

das gericht hat doch gesagt das nicht zahlen muss, somit ist er für mich raus

0

Wenn das Verhältnis eh nicht der Renner ist: -> verklagen ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?