Bafög/Exmatrikulation/Rückzahlung

1 Antwort

Hi,

also das Geld, das dir jetzt ab dem 31.03 überwiesen worden ist, das legst zu sofort zur Seite. Das gehört dir nicht und wirst du auf jeden Fall sofort zurückzahlen müssen. Also sofort weg damit, damit du bloß nichts davon ausgibst.

Ansonsten: Ja es kann tatsächlich sein, dass sie prüfen, ob du die 4 Semester überhaupt richtig studiert hast. Das tun sie immer dann, wenn du einen Fachwechsel machst und nochmal Bafög für einen anderen Studiengang oder Ausbildung möchtest. In aller Regel tun sie das nicht in einem Fall wie deinem. Es kann immer sein, ist aber eher unwahrscheinlich. Du solltest also die Füße stillhalten. Willst du nach dem FSJ nochmal studieren oder eine schulische Ausbildung anfangen? Da solltest du dir wirklich überlegen, ob du dann nicht schlafende Hunde weckst.

FALLS das Amt jetzt den Verdacht hat, du hast ein Alibistudium gemacht. musst du das Gegenteil beweisen. In 4 Semestern eine einzige Klausur anzumelden und mitzuschreiben spricht dagegen. Wirklich Mühe dein Studium zu beenden sieht man da tatsächlich nicht. Hast du sonstige Beweise? Anwesenheitslisten? abgegebene Hausarbeiten? angemeldete Klausuren bei denen du krank warst/nicht hingegangen bist/durchgefallen bist?

Wenn sie dir ein Albistudium nachweisen, dann kann man einem nackten Mann nicht in die Tasche greifen. Wenn du nichts hast, kann man nichts holen. Es kann sein, dass sie dir eine Ratenzahlung geben. Aber warte erstmal ab. Bisher wollen sie ja nichts vom Geld der 4 Semester.

ALG II bekommst du nicht. Für Wohngeld hast du - wie du schon selbst sagst . nicht genug eigenes Einkommen.

Was willst du denn nach dem FSJ machen? Schon Pläne?

Das Ding ist.. Meine Miete wurde bereits abgezogen.. Habe das nicht mehr. Habe noch was übrig ich frage sie ob ich einen Teilbetrag bezahlen kann. Wieso sollte ich kein alg II bekommen? Im Internet steht was anderes.. Auch fsjler können alg II BEKOMMEN . Wohngeld kriege ich bestimmt nicht

0

Habe leider keine Anwesenheitslisten. Das ist eine FH habe bwl studiert . Naja fahre da heute hin und dann lass ich mich beraten

0

Studienabbruch + Bafög ..

Hallo liebe Community,

bei mir gibt es momentan folgendes Problem.

Ich wollte mich heute exmatrikulieren da ich eine Zusage für mein FSJ bekommen habe. Fange auch am 01.04 offiziell an. Das Ding ist ich bekomme bald noch Bafög. Ich weiss nicht wie ich meine Miete bezahlen soll. Kann ich das auch so machen das ich mich erst am 30.03 exmatrikuliere und danach das dem Bafög Amt melde vor dem 01.04? Ich bin noch Studentin. Ich schaffe es auch eig nicht zeitlich da ich noch Papierkram erledigen muss und momentan dort noch Probearbeiten bis das FSJ anfängt... Wenn ich mich aber heute exmatrikuliere kriege ich dann nicht mehr mein Bafög ende des Monats oder?

Ich weiß nicht was ich machen soll das mit dem FSJ war alles noch so kurzfristig ich wusste das erst seit kurzem das es alles klappt! Das war nicht geplant.. Ich möchte nurnicht das das Bafög Amt mir dann am Ende sagt :"Ja jetzt erst kommen Sie damit an Ende des Monats? Sie dürfen jetzt alles zurückzahlen!"

Was tun????

...zur Frage

Muss man Bafög bei Abbruch mitten im Semester zurückzahlen?

Wenn ich jetzt (März) die Rückmeldung für das Sommersemester annuliere, muss ich dann das Bafög das ich im angefangen Semester bekommen habe zurückzahlen?

Danke im Voraus!

...zur Frage

Muss man Bafög bei einer exmatrikulation zurückzahlen?

Wenn man ein Semester lang studiert hat und für jenes Semester bafög bekommt, sich dann aber gegen Ende des Semesters exmatrikuliert, um nach einem Jahr was anderes zu studieren. muss man dann das Geld was man in den 6 monaten bekommen hat, als man noch an der Uni eingeschrieben war, wieder an das Bafög amt zurückzahlen?

...zur Frage

FSJ! Bafög/ALG2/Wohngeld?

Hallöchen... Ich habe ein kleines Riesenproblem... Zur Zeit bin ich noch Schülerin. Ich werde im Juni 2016 fertig sein, habe dann noch Schulpflicht und habe vor ein FSJ zu machen. Nach dem FSJ mache ich eine Ausbildung, für die ich Bafög beantrage das ist alles schon geregelt. Bloß... für das FSJ bekomme ich noch kein Bafög. Meine beiden Eltern sind nicht im Stande mir irgendeinen Zuschuss zu geben (beides Aufstocker), also muss ich da irgendwie alleine durch. Das FSJ möchte ich aber sehr gerne dort machen wo ich auch meine Ausbildung mache. Das heißt dafür müsste ich ausziehen. Aber woher kommt dann das Geld? Einen Nebenjob am Wochenende kann ich bestimmt machen. Aber das reicht ja noch lange vorne und hinten nicht. Gibt es möglichkeitenb wie ALG2 zu beziehen? Oder Wohngeld? (wobei WOhngeld ja nur ein kleiner Mietanteil ist das bringt mir nicht allzuviel). Irgendwelche Erfahrungen? Ideen? Wo kann ihc hingehen mich beraten lassen oder mir hilfe holen? Gibt es Stipendien?... Ich hoffe auf möglichst viele Antworten... Euch einen sorgenfreien Abend noch ;-)

PS: da meine Eltern mir keinen Unterhalt zahlen können... wo bekomme ich meinen "unterhalt" her?

Gugelhupffuzzi

...zur Frage

Kann das FSJ Taschengeld BAföG beeinflussen?

Bis zur Ausbildung im nächsten Jahr (Physio) absolviere ich ein FSJ wo ich ja auch Geld bekomme. Dieses Geld möchte ich sparen, weil ich nach der Ausbildung als Au Pair ins Ausland möchte und dieses Geld verwenden will.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?