Bafögantrag Mietbescheinigung Nebenkosten?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das musst du seit der Bafög Novelle 2009 (2010 in Kraft getreten) nicht mehr. Bafög wird seitdem als Pauschale (=unabhängig von der tatsächlichen Miethöhe) gezahlt. Jeder bekommt also das gleiche fürs Wohnen.

Du brauchst nur eine Meldebescheinigung vom Rathaus (Erstwohnsitz) oder deinen Mietvertrag in Kopie. Es geht seit 2010 nur noch darum, ob man in der gleichen Wohnung wie die Eltern lebt oder nicht. Um die Miethöhe geht es gar nicht mehr.

Die Mietbescheinigung nach Bafög ist also schon seit einigen Jahren veraltet und findet man nur noch im Netz, nicht aber mehr auf den offiziellen Bafögseiten.

Nebenkosten die du angeben kannst, sind Heizung, Wasser, Strom, Versicherung, Müllgebühren, Hausmeister, Abwasser, Straßenreinigung, Kabelfernsehen, Grundsteuer .... Das steht in deinem Mietvertrag bzw. in deiner Nebenkostenabrechnung. Die Stromrechnung hast du ja wohl?

heizung - ja, strom - nein, du hast ja sicher einen mietvertrag, da stehen die nebenkosten drauf

also sind mit zusätzlichen Nebenkosten Strom gemeint?

0
@huebi96

Die zusätzlichen Nebenkosten lt.Mietvertrag sind in der Regel Wasser, Müllgebühren, Hausversicherung, Grundsteuer, Regenwasser, Hausmeister, Straßenreinigung, Kabelfernsehen etc. etc. etc. Das steht alles in deinem Mietvertrag. Ich habe auch die Stromkosten angegeben, denn niemand kann ohne Strom leben.

0
@annaaugustus

Naja, also die Frage für mich ist halt: In dem Antrag muss ich einmal Grundmiete und Nebenkosten angeben, das wären dann Heizkosten und eben Müll, Wasser usw. Und dann soll ich nochmal andere Nebenkosten angeben, das wäre dann also Strom. Ist das so richtig?

0

Was möchtest Du wissen?