Bafögamt will Rückzahlung, ist das rechtens?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Squirrel hat schon recht, s gibt sicherlich einen Grund dafür das sie dir das Bafög zusammenstreichen, weiter war mir nicht klar das man Bafög geschenkt bekommt, klar muß man es zurückbezahlen.Wenn du Geld verleihst willst du es auch irgendwann zurück. Deine asoziale Ausdrucksweise wär für mich Grund genug dir den Rest auch noch zu streichen :)

als schüler muss man es nicht zurückzahlen.

0

Du kannst Widerspruch gegen den Bescheid einlegen. Am besten schriftlich binnen 4 Wochen nach Zugang. Andererseits würde ich hier mal nicht so rumtönen, da Du das BAFÖG aufgrund der Einkommenssituation Deiner Eltern bekommst. Die sind nämlich zur Auskunft verpflichtet. Und wenn sich die Einnahmen eben um so und so viel Prozent erhöht haben, hast Du das Nachsehen. So einfach ist das! Und dass Du das Kindergeld bekommst, ist Dein Glück, denn das steht normalerweise Deinen Eltern zu. Es ist nicht selbstverständlich und auch gesetzlich nicht vorgeschrieben, dass Du das Kindergeld als Barunterhalt erhältst.

Solange das Widerspruchsverfahren läuft, also von dem Tag des Zugangs bei der Behörde, brauchst Du erstmal gar nichts zurückzahlen, da es sog. schwebendes Verfahren ist.

Andere Möglichkeit: sollte sich nach Prüfung/Klärung herausstellen, dass Du doch zuviel erhalten hast, besteht die Möglichkeit der Verrechnung mit dem mtl. BAFÖG in annehmbaren Raten. Dies jedoch bedarf einer Absprache zwischen dem Amt und Dir bzw. Deinen Eltern.

0

Oft sitzen die Behörden ja leider am längeren Hebel. Sonst bleibt Dir nur der Weg zu klagen.

Ja, Du kannst ja auch eine Rückzahlung in Raten vereinbaren.

das ist deutschland. du kannst aber widerspruch einlegen.

ich denke mal das es dadrann liegt das deine angeben nicht ganz richtig gewesen sind und jetzt haben sie es rausgefunden. ja du musst zahlen!

Was willsten damit sagen? das ich bescheise? pass mal bisschen auf was du von dir gibst!

0
@Lilliana010288

Nu mal ganz ruhig! Das will hier niemand behaupten. Fehlerhafte Angaben haben nix mit Beschiss zu tun, sondern können vorkommen. Einfach binnen der Frist den Widerspruch einlegen und dann wird man weitersehen.

0
@Funki1969

hätte ich sagen wollen das du bescheißt, hätte ich gesagt du bescheißt. da das wort bescheißt nicht einmal in meinem bescheißenem satz drinn vor kam, weiss ich nicht was dein bescheißenes problem ist!

0

Was möchtest Du wissen?