BAföG zu wenig, was tun, Hilfe?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

also da bist du etwas falsch informiert bzw. denkst falsch:

1) 216€ ist der Baföghöchstsatz für daheimwohnende. Mehr stünde dir nicht. Jedoch wird Schuldgeld nicht berücksichtigt, da eine Privatschule mit monatlichen Kosten dein "privater Luxus" ist. Du kannst aber dann mehr als die 5200€ dazuverdienen, um dieses Schuldgeld zu kompensieren.

2) Du kannst und solltest und müsstest auch nebenher arbeiten gehen. Du kannst dann sogar mehr als 450€ monatlich verdienen (da du noch Schuldgeld bezahlst).

3) Ab dem Moment, wenn du Schüler dieser Schule bist, bist du NICHT mehr Teil der Bedarfsgemeinschaft. Das heißt, dass deine Mutter dann nichts mehr für dich bekommt, ABER: auch, dass du eben so viel verdienen kannst, wie es nach Bafög möglich ist. Es wird dir nichts abgezogen und das verdiente Geld geht auch nicht in das Haushalteinkommen (Bedarfsgemeinschaft) ein. Als du mal was verdient hattest und es abgezogen wurde, warst du mit Sicherheit noch nicht Schüler auf dieser Schule, oder?

4) Weil es hier jemand gesagt hat:

- BAB steht dir nicht zu (da es für betriebliche Ausbildung wäre)

- deine Mutter muss dir auch nichts mehr zahlen, da du bereits den Höchstsatz für daheimwohnende bekommst.

- Bildungskredit (oder KfW-Kredit) ist nicht für Schüler. Das wird also auch nichts.

Und bevor noch jemand anderes ankommt: Wohngeld steht dir auch nicht zu.


Du kannst dir also das fehlende Geld absolut selbst verdienen mit einem Nebenjob. Auch wenn man erst um 17 Uhr fertig ist, kann man immernoch danach und/oder am Wochenende arbeiten. In der Gastronomie fängt erst da die Zeit an, in der du benötigt werden würdest. Supermärkte haben auch bis 20/21/22 (je nach Bundesland) offen. Zeitungen austragen kannst du dir auch gut selbst einteilen. Da findet sich ein Weg, wenn du das wirklich möchtest.

Da deine Mutter 1200€ verdient und ihr Freibetrag bei 1080€ liegt, dürfte sie dir das Geld oberhalb  des Freibetrages zustehen. Weil du wohl noch bei ihr  wohnst, wird dein Bafög niedriger angesetzt, da sie dir ja die Wohnung stellt (Bei eigener Wohnung  würden dir 360€ mehr bewilligt werden). Zudem dürftest du noch Kindergeld bekommen. Es bestünde mWm noch  die Möglichkeit, einen Bildungskredit zu beantragen. (Den darf man dann komplett zurückzahlen.) LG 

Danke. Ich mache mich mal schlau

0

Einklagen kannst du nichts. 

Da das Barfög ja nach gesetzlichen Vorschriften berechnet wird. 

Die Ausgaben kannst du dem Amt mitteilen und da versuchen einen zuschuss zu bekommen oder einen Kindergeld zuschuss könnte deine Mutter für dich beantragen. 

Evtl BAB das ist Ausbildungsbehilfe. 

Das wusste ich garnicht, da ich mich mit so etwas nicht wirklich auskenne. Wir werden uns dementsprechend mal informieren. Danke LG 

0

BAB gibt es nur bei einer betrieblichen Ausbildung.

0

Wer kann BAföG Bescheid richtig lesen?

Hallo,

ich hatte einen BAföG Antrag für meine Tochter gestellt.

Nun habe ich den Bescheid bekommen das die Ausbildungsförderung nicht bewilligt werden kann, weil das anrechenbare Einkommen bzw. Vermögen den Gesamtbedarf übersteigt.

Also beim Grundbedarf steht 216€ / Mon.. Bei der Festsetzung mon. anrechenbaren Einkommen und Vermögen steht 13,36€ bei Antragsteller und 202.64€ bei Eltern gesamt 216€

Da heißt beide Beträge heben sich auf, als kein BAföG. Stimmt's

Wenn ich aber den BAföG-Recher auf www.bafoeg-rechner.de nutze und die gleichen Werte aus dem Bescheid eingebe komme ich auf andere Werte:

BAföG - Grundbedarf = 216€

Abzüge Vermögen Antragsteller Vom BAföG abzuziehn = - 13,37€

Anrechnung der Eltern Vom BAföG abzuziehn = - 0.00€

-> BAföG - Anspruch pro Monat = 203€

Kann ich den Bescheid nicht richtig lesen oder rechnet der Online Rechner falsch. Oder hat sich das Amt verrechnet?

Hat jemannd einen Tip?

Wollte nicht gleich beim Amt nachfragen.

Gruß Polna

...zur Frage

BAföG von meine Bruder wird gekürzt wenn ich arbeiten gehe?

So, mein Bruder bekam bis jetzt Bafög im Höchstsatz. Ich habe diesen Monat die Schule beendet und werde vermutlich erst Sommer nächsten Jahres anfangen zu studieren, weil ich erstmal Auszeit nehmen und ein wenig Geld verdienen wollte. Ich wollte mir nun für die nächsten 2 Monate einen Minijob suchen (Jahresgehalt bis 5400€) und danach Vollzeit arbeiten. Nun wollte ich wissen, wie sich das Beenden meiner Schullaufbahn und mein Einkommen von unter 5400€ im Jahr auf das Bafög für meinen Bruder auswirkt? Da man sich ja mit einem Job unter 15 Stunden die Woche noch arbeitslos melden kann, dachte ich mir, dass ich mich beim Arbeitsamt für die nächsten 2 Monate arbeitslos melde. Dadurch würden meine Eltern noch Kindergeld bekommen und theoretisch dürfte sich mein Einkommen ja nicht negativ aufs Bafög von meinem Bruder auswirken da ich ja offiziell arbeitslos wäre. Funktioniert das oder würden die trotzdem das Geld vom Bafög für meinen Bruder kürzen? Und wenn ja, von wieviel Kürzung reden wir hier?

...zur Frage

Privatschule abbrechen - kosten weiterhin?

Hallo ich (21-bei den Eltern lebend, will aber bald ausziehen) besuche zurzeit eine privat Schule (180€ monatlich) . Habe auf dieser Schule meinen kinderpfleger gemacht und jetzt würde es weiter gehen zum erzieher. Seit 1 Monat bin ich jetzt schon in der Ausbildung dabei für den erzieher. Jetzt möchte ich aber arbeiten gehen und Geld verdienen. Nun meine Fragen

  1. Gibt es eine Kündigungsfrist? Muss ich die 180€ dann noch weiter zahlen obwohl ich mich abgemeldet Hab!?
  2. Was wäre mein zweiter Schritt? Muss ich dann zum Bafög Amt und mich dort auch abmelden ? Dann zum jobcenter? Muss ich die 180€ dann vom Arbeitslosengeld aabzahlen bis ich eine Arbeit habe?

Danke für eure Hilfe!!!

...zur Frage

Kann mein Sohn noch was an Zuschuss beantragen?

Mein Sohn ist 19, wohnt noch zuhause und ist in einem EQJ, das als 1. Lehrjahr zählt, da er auch eine Fachschule besucht. Für das EQJ gibt es vom Arbeitsamt 216 Euro. Sein Chef hat dieses Mal das Schulwohnheim bzw. die Unterkunft bezahlt. Vom Land gibt es einen Zuschuss von 6 Euro am Tag wenn Blockunterricht ist. Soweit so gut. Nun ist es so, dass er mit den 216 Euro nicht weit kommt. Das Schulheim muss Freitags ab 14 Uhr verlassen werden, Sonntags ist Anreise. Da die Schule weiter weg ist entstehen Fahrkosten. Das Arbeitsamt sagt dass es keine Zuschüsse mehr gibt. Könnte er Bafög beantragen?

...zur Frage

Wieso bekomme ich so wenig Bafög?

Hallo lieber Finanzhelden,

Ich habe mal BAföG beantragt und bei mir kam ca.370€ raus. Wieso so wenig. Ich muss Wohnmiete für 550€ pro monat zahlen. Dann Zugticket Internet Essen Trinken, Studiumgebühren, Büche Lektüre . Und meine Eltern verdienen max.2700€ zusammen. Könnt ihr helfen was kann man noch angeben ? Also das ist nicht mal der Grundbedarf. Zudem haben wir auch noch ein Haus zum abzuahlen.

...zur Frage

Wie hoch ist das Schüler-Bafög (Akademie)?

Hallo, meine Frage ist folgende: Ich bin an einer Akademie und nun habe ich bescheid vom Bafögamt bekommen. Da ich ja auf eine Akademie gehe kriege ich Schüler Bafög, Ich bekomme 216€ im Monat. Die Akademie kostet im Monat aber 420€ Gibt es bei Schüler-bafög keinen höheren Satz? Und falls ja, ist es dann ein Darlehen? Und noch wohne ich zuhause deswegen ist es so wenig,aber ich habe vor nach Köln in die nähe der Akademie zu ziehen, wie viel kriege ich denn dann mehr? Vielen dank

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?