Bafög: Zeile 57 was eintragen?

4 Antworten

Einfach schreiben wie du es hier auch gesagt hast.

Das akzeptiert das Amt leider nicht. Spreche aus eigener Erfahrung. Wenn es zumutbar ist vom Elternhaus die Schule zu besuchen (allein die Wegstrecke ist hier ausschlaggebend!) wird der Antrag abgelehnt.

0
@francis1505

Dann wird er eben abgelehnt und man kann dann nichts machen. Man sollte aber immer bei der Wahrheit bleiben. In diesem Fall werden die Eltern hinzugezogen oder sie muss wieder daheim einziehen.

0

Hi,

dann musst du Gründe angeben, die auch vom Bafög-amt anerkannt werden.

Bei einer Gesamtschule sind das:

  • mehr als 2 Stunden Fahrtweg zu nächstmöglichen Schule vom Elternhaus aus (täglich)
  • eigene Kinder
  • verheiratet sein..

hast du keine der Gründe wirst du eh eine Ablehnung bekommen. Du musst zB den Fahrtweg nachweisen (am besten mit dem Weg der öffentlichen Verkehrsmitteln). Sie schauen dann eh von Adresse zu Adresse per googlle und den Verkehrsmitteln.

Hast du keine anerkannte Gründe, kannst du da reinschreiben was du willst, denn dann wird es so oder so abgelehnt.

quelle und weitere Infos:

http://www.bafoeg-aktuell.de/bafoeg/schueler-bafoeg.html

Ab der 10. Klasse, Gesamtschule

Diese Schulformen werden nur gefördert, wenn Ihr nicht mehr bei den Eltern wohnt und folgende Voraussetzungen erfüllt sind:

  • Schulweg ist zu weit vom Elternhaus
  • es liegt ein eigener Hausstand vor und es werden eigene Kinder von Euch betreut
  • Ihr seid verheiratet oder geschieden

Liegen diese Voraussetzungen nicht bei Euch vor, so besteht kein Anspruch auf Schüler BAföG. Ersatzweise besteht aber bei Hilfebedürftigkeit Anspruch auf Arbeitslosengeld II (Hartz IV) nach § 7 Abs. 6 Nr. 1 SGB II. Lebt Ihr noch bei den Eltern, so besteht überhaupt kein Anspruch.

Was möchtest Du wissen?