Bafög wenn man bei Mutter wohnt und Miete zahlen muss?

4 Antworten

Du bekommst Bafög egal ob Du bei Eltern wohnst oder nicht es sei denn die Eltern sind reich, wenn die FOS der nächst höhere Schulabschluss für Dich ist. Das ist die Tatsache. Außerdem kann der Hauptmieter Eurer Wohnung, also Deine Mutter, Wohngeld für Dich beantragen. Du bekommst Kindergeld. Von dem Geld kannst Du dann 1/2 Miete, 1/2 Strom, 1/2 Essen, 1/2 Anschaffungen und alles andere gerecht zahlen so wie es sich gehört. Es sei denn Deine Mutter hat mehr Geld dann muß sie Dich eben unterhalten. Beantrage das alles und lese nicht selbst die Gesetze es wird hier auch viel Blödsinn geschrieben denn schließlich war es bei uns ganz genau so: Bei Eltern gewohnt, Bafög bekommen (fast 400 Euro) Wohngeld bekommen fast 200 Euro Kindergeld 184 Euro alles unbedingt beantragen und gut ist. Wenn Wohngeld aus welchem Grund auch immer, z. B. weil Mutter doch zu viel verdient, abgelehnt wird, dann kannst Du den Wohnkostenzuschuß nach § 27 SGB 2 beantragen beim Jobcenter (ist kein Hartz IV) zusätzlich zum Bafög. Aber alles jetzt schnell gleichzeitig beantragen damit Deine Geldansprüche auch rückwirkend gesichert sind.

Wenn du bei deiner Mutter wohnst, ist BaföG für den besuch der FOS wohl prinzipiell ausgeschlossen... Moment...

Nein. FOS-besuch wird nicht mit Bafög gesponsert, wenn man bei einem Elternteil wohnt.

http://www.bafoeg-rechner.de/FAQ/schueler-bafoeg.php

0
@Atzec

Vielen Dank erstmal,

Habe mir eben die Tabelle angeschaut. Ich besuche die FOS mit dem direkten Einstieg in die zwölfte Klasse mit der Voraussetzung eine Berufsausbildung erfolgreich abgeschlossen zu haben. Und da steht ja. Also werde ich da hoffentlich keine Probleme haben. Hab das Internet nach diesem Fall zwar durchforstet, bin aber jetzt schlauer. :) 👝

0
@Atzec

Vielen Dank erstmal,

Habe mir eben die Tabelle angeschaut. Ich besuche die FOS mit dem direkten Einstieg in die zwölfte Klasse mit der Voraussetzung eine Berufsausbildung erfolgreich abgeschlossen zu haben. Und da steht ja. Also werde ich da hoffentlich keine Probleme haben. Hab das Internet nach diesem Fall zwar durchforstet, bin aber jetzt schlauer. :) 👝

0

Es gibt beim Bafög eine sogenannte Wohnkostenpauschale.

Wenn man bei den Eltern oder im Eigentum der Eltern wohnt, werden 49 € berechnet.

Wenn man außerhalb wohnt, werden 224 € berechnet.

Da du bei deiner Mutter wohnst erhältst du die Pauschale von 49 Euro. Da es eine Pauschale ist spielen Sachen wie Miethöhe und co. keinerlei Rolle. Das einzige was zählt ist, ob man bei den Eltern wohnt oder nicht.

Bedarfsgemeinschaft bei bafög und alg2?

Ich bin Student und lebe mit meiner mutter zusammen in einer wohnung. Dabei bekomme ich 451€ bafög(eigentlich auch Kindergeld) und meine Mutter alg 2. Das Jobcenter sieht uns weiterhin als Bedarfsgemeinschaft an und so wird das Kindergeld weiterhin angerechnet, sodass es vom bedarf abgezogen wird. Ist es in Ordnung, dass man hier von einer Bedarfsgemeinschaft spricht? Meiner meinung sollte es doch so sein, dass ich mein bafög und kindergeld bekomme und damit keine Bedarfsgemeinschaft mehr bilde und meine Mutter ihren Bedarf erhält?

...zur Frage

Mit 16 ausziehen und Schüler BAföG beantragen?

Hey, wenn ich mit der Schule fertig bin, bin ich 16 und möchte wegziehen um auf eine FOS zu gehen. Ich möchte dazu gerne in eine WG ziehen und Schüler BAföG beantragen. Geht das? Wenn ja wie viel Geld würde ich dann erhalten?

Bald werde ich eh einen Termin mit einer Berufsberaterin haben und mit ihr darüber reden.

Lg

...zur Frage

Bekomme ich vom Staat bzw vom Amt eine WG bezahlt, wenn ich studieren gehe?

Hi Liebe Gutefrage Community,

Ab Oktober werde ich studieren gehen. Mein Vater ist Elektriker und meine Mutter Hausfrau. Ich habe vor in eine WG zu ziehen. Wird die Miete vom Amt seperat gestellt oder muss ich das alles von meine BAFÖG Geld bezahlen ?

Danke für eure Antworten.

...zur Frage

Bafög und Kindergeld reichen nicht, oder doch?

Guten Abend,

ich fange bald eine schulische Ausbildung an und würde 465€ Bafög und 184€ Kindergeld bekommen.

Folgendes Problem habe ich aber nun.

Wie kann ich damit meine Schulkosten und Miete denken?

Beide Elternteile sind ohne Einkommen und können mich leider nicht unterstützen. Wohngeld bekomme ich nicht, weil ich ja bei meiner Mutter lebe.

Wie soll man das finanziell schaffen? Berechne ich etwas falsch?

Freue mich über jeden Ratschlag!

Schönen Abend :)

...zur Frage

Ist FOS zweiter Bildungsweg? (elternunabh. Bafög)

Halli Hallo,

ich möchte im Sept. mein (Fach-) Abi an einer FOS nachholen (in Thür.). Dafür möchte ich ELTERNUNABHÄNGIGES Bafög beantragen. Ich war vorher auf dem Gymnasium, habe dies aber nach dem Ende der 10. Klasse abgebrochen. Ist das nachholen meines Abiturs dann mein zweiter Bildungsweg und kann ich damit dieses spezielle Bafög beantragen/erhalten?

Ich wohne zusammen mit meiner Freundin in einer eigenen Mietwohnung. Die Fahrtzeit von meinen Eltern aus (bis zur Fachoberschule) beträgt ca. 1h (Laufen + Zug). Die FOS ist in meinem Wohnort.

Vielen Dank für die Antorten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?