Bafög und Fachabi

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

also wenn es eine Fachoberschule ist,. dann verbietet dir zwar keiner auszuziehen, aber du bekommst ohne ausbildungsbedingte Gründe (zb mehr als 2 std fahrtzeit) kein Bafög. "ärger" daheim wäre in dem Fall absolut egal, bei Bafög geh es nur um ausbildungsbedingte gründe, nicht familiäre Gründe.

wenn du daheim wohnen bleibst bekommst du auch kein Bafög.

http://www.bafoeg.bmbf.de/de/375.php

Es gibt aber dafür Ausnahmen. Wohnung besteht vorher, Ausbildung ermöglicht Elternunabhängiges Bafög.

0

Kommt drauf an, wie viel deine eltern & geschwister verdienen.. und bafög musst du auch aufjeden fall irgendwann wieder zurück zahlen!

Falsch.

1
@Rheinflip

Kannst du auch einfach mal freundlicher sein?

Außerdem, kennst du meinen Nachbarn? Weißt du irgendwas über ihn? Nein, aber ich! Und der muss das ganze Geld zurück zahlen, sobald er was verdient, außerdem bekommt der jetzt nichts mehr, da das Gehalt von dem Bruder und den Eltern zusammen reichen würde, um ihren Bruder zu unterstützen. Klar war es nicht richtig das zu verallgemeinern, tut mir auch leid, -bin übrigens ein Mensch und wie man weiß machen Menschen fehler- aber das heißt nicht, dass ich deswegen gleich gar keine Ahnung habe, oder mich als ahnungslos abstempeln lassen muss :) Habe nur gesagt, was ich für Erfahrungen darüber gehört habe und es versehentlich verallgemeinert ^^

0

Voranfrage an Bafoegamt...dchau dir die seite bafoegrechner mal a an.

Ging Nachts ja schlecht und ich habe mich natürlich nicht vorher versucht alleine schlau zumachen. Nein natürlich nicht.

Ich würde nicht fragen wenn die Antwort so einfach zu finden wäre. Man o man -.-

0
@Loudacris

Diese Frage beantwortet man auch nicht nebenbei, das wird dich einige Tage kosten.

0

Von Eltern wegziehen/ mit 18 sinnvoll?/wegen Schule/BAföG

Schönen Abend,

ahja ist ja schon Nacht.

Es geht darum das ich erst mit 18 meinen Realabschluss kriege und wohnen tue ich noch bei den Eltern.

Ich habe aber vor nach dem Abschluss eine Schule in anderer Stadt zu besuchen. Es geht um eine Ausbildung zum Kaufmännischen Assistent + die Fachhochschulreife. (Schulische Ausbildung/kein Gehalt)

Ist es sinnvoll mit 18 deswegen auszuziehen?

In so fern könnte ich evntl. durch bafög vieleicht das Wohngeld für ein WG oder kleine wohnung beziehen.

Und würde ich den da überhaupt noch das BAföG kriegen ?

Das sind grad die Fragen wo ich nur noch am recherchen & überlegen bin.

Bedanke mich schonmal vorraus ! =')

lg Zaraki

...zur Frage

Welches BAföG kann ich beantragen?

Hallo zusammen, ich habe jetzt über eine Stunde gegooglet, welches BAföG auf meine Situation zutrifft, werde aber nicht schlau aus den Texten.

Zu mir, ich bin 21 Jahre alt habe unter 7000€ Eigenkapital, was mein Auto mit beinhaltet. Ich habe eine abgeschlossene Ausbildung als Elektroniker für Geräte und Systeme und mittlere Reife. Im Juli endet mein befristeter Arbeitsvertrag, woraufhin ich eine Arbeitserfahrung von 1,5 Jahren habe, ich wohne noch bei meinen Eltern, ausziehen steht allerdings im Raum.

Ich habe mich dann für eine Technikerschule angemeldet. Diese Schule dauert 2 Jahre in Vollzeit. Die Schule beinhaltet die Fachhochschulreife.

Welches BAföG kann ich also beantragen, ich war auch an der Schule am Infoabend, dort wurde gesagt was ich beantragen kann, ich habe es allerdings vergessen.

Ich weiß nur noch dass das Meister-BAföG gehen würde, mit den unter 40000€ Eigenkapital und 15000€ Auto, allerdings war noch die Rede von einem anderen BAföG, dort muss man unter ca. 7000€ Eigenkapital haben, ich habe aber den Namen dieses BAföG's vergessen.

Bitte helft mir.

Vielen Dank!

...zur Frage

Als Schüler Bafög erhalten?

Hallo Gutefrage-Community,

Ich hab mich bereits im Internet versucht zu informieren und hab recht viel gelesen. Dennoch weiß ich nicht wie es in meiner SItuation ist. Derzeit bin ich 18 und werde im laufe des Jahres 19. Ich wieder hole die 11. Klasse auf dem Gymnasium und will ausziehen. Die Wohnung meiner Eltern liegt nur 6km von der Schule entfernt. Grund weshalb ich ausziehen will sind die Probleme in der Famillie bzw zu meiner Mutter, weil ich es einfach Zuhause nicht mehr aushalte. Daher bin ich mir unsicher ob ich Bafög erhalte obwohl ich relativ nah an der Schule wohne. Bedanke mich im vorraus!

...zur Frage

Als Schüler von zu Hause ausziehen BAföG beantragen?

Guten Abend liebes Community, Ich 20 Jahre alt, Schüler möchte aus Privaten Gründen von zuhause ausziehen. Ich möchte fragen ob der Staat mich dabei irgendwie Finanziell unterstützen könnte? Wie würde es bei mir mit einem Bafög aussehen? Leider bin ich da sehr unerfahren. Ich werde voraussichtlich im Sommer meine schule abschließen. (Fachhochschulreife)

...zur Frage

Bafög abgelehnt

Hallo zusammen, Ich habe einen Bafög Antrag gestellt. Ich bin 17 Jahre und wohne alleine. Nun besuche ich ein Berufskolleg für eine Dauer von 2 Jahren um mein Fachabitur im Bereich Wirtschaft und Verwaltung zu machen. Nun warte ich schon 3 Monate auf den Bescheid. Gestern habe ich dort angerufen und die Frau meinte, dass ich wahrscheinlich kein Bafög bekomme, weil meine Mutter nicht weiter als 1 h von der Schule entfernt wohnt. Nun bin ich ziemlich ratlos und weiß nicht was ich machen soll.

Ich hoffe jemand kann mir helfen.

Danke

...zur Frage

Wo soll ich mich am besten bewerben (Fachabi Wirtschaft Verwaltung,Arbeit)?

Also,ich habe vor später einmal in richtung Verwaltung zu arbeiten.Deshalb war ich gestern auf der Studienberatung im Arbeitsamt wo fast alle Unis in der umgebung da waren (wollte ursprünglich das normale Abi machen und Geschichte studieren).

Dort wurde mir gesagt das ich eine Duale Ausbildung machen kann (Industriekaufmann+normales Abitur zB) welches 4 Jahre dauert.Dort bekomme ich,meinte er,600-700 Euro und hab eben das normale Abitur und ne ausbildung.

Dann gab es noch die Bundeswehr:Dort könnte ich auch in den "nichttechnischen Verwaltungsbereich" gehen oder wie das heißt.Das ganze ist ab 17 und wie es es mitbekommen hätte würde ich auch da das Abitur bekommen.Natürlich ist dort der Lohn gut,allerdings geht das ganze 7 Jahre.Glaube aber man bekommt auch beamten Status.

Die dritte möglichkeit wäre das ich 2 oder 3 Jahre (kp wielang das geht?) mein normales Wirtschafts und Verwaltungs Fachabi an ner Schule mache wo ich Bafög bekomme,muss aber Schulgeld und Busgeld immer bezahlen im Monat.Habe dann aber so bessere Chancen wo angenommen zuwerden in die Richtung.

Jetzt weiß ich nicht so recht was ich machen soll,ob ich die Duale Ausbildung nehmen soll,zum Bund 7 Jahre gehen soll (keine Ausbildung an der Waffe,nur das verwaltungszeug) oder eben das normale Fachabi machen soll.Alle drei meinte das die chancen gut wären das ich genommen werde da sie noch leute suchen (hab nen 2,7er schnitt) und es mit meinem Schnitt gut möglich wäre genommen zuwerden.A

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?