Bafög und dann?

3 Antworten

Hi,

ja ab September (da Pflichtpraktikum) bekommst du noch Bafög. Mögliches Gehalt des Praktikums wird aber zu 100% dem Bafögsatz angerechnet. Du hast also keinen Freibetrag.

Rückzahlung beginnt 5 Jahre nach Ende der Regelstudienzeit (egal wie lange du tatstächlich studiert hast oder wie lange du Bafög bezogen hast).

Wenn du also 2013 angefangen hast, sind es 6 (oder 7) Semester Regelstudienzeit. Das heißt die Rückzahlung beginnt 2021.

Wenn du da kein oder geringes Einkommen (unter 1070€ netto) hast, dann kannst dich freistellen lassen. Die Schulden werden aber nicht weniger.

Nach dem Pflichtpraktikum solltest du dir einen Job suchen. Wenn du keinen findest, kannst du kein ALG I beantragen (du warst vermutlich nicht steuerpflichtig arbeiten, oder?) ALG II (Hartz4) geht nur, wenn du über 25 bist.

Danke dir. Wie wird die Höhe der Rückzahlungen berechnet? und kann man auch früher seine Schulden begleichen, wenn man finanziell dazu im Stande ist? Und was passiert, wenn ich keinen Job finde, ist man da dann gar nicht abgesichert/auf sich alleine gestellt, wenn man vorher nicht gearbeitet hat?

0
@iamvicyy

Die Rückzahlung sind max. 105€ im Monat (bzw. jedes Quartal 315€). Mehr nur dann, wenn du es nicht schaffst es sonst in den 20 Jahren Rückzahlungszeit zurückzuzahlen. Das passiert aber nur, wenn du dich jahrelang hast freistellen lassen. Weniger nur dann, wenn du nur knapp unter den 1070€ verdienst. Deswegen: 105€ im Monat.

Nach 5 Jahren bekommst du einen Bescheid. Wenn du dann das gesamte Geld zurückzahlen kannst, kannst du es tun. Es gibt auch dann eienn Rabatt. Aufpassen: Dieser Rabatt geht von der tatsächlichen Schuld ab und nicht von den gedeckelten 10.000€. Hast du also eigentlich 15.000€ Schulden und diese sind auf 10.000€ gedeckelt, geht ein möglicher Rabatt von den 15.000€ aus und nicht von den 10.000€.

Wenn du nichts gearbeitet hast, dann musst du eben daheim wohnen und deine Eltern müssen dich "aushalten".

Wenn man aber nicht gerade köperlich oder geistig behindert ist und keine Reserven hat, muss man eben nach dem Studium jeden möglichen Job annehmen oder eben jobben und sich selbst finanzieren. Ich habe zB bereits vor Abgabe meiner Masterarbeit eine Vollzeitstelle sicher gehabt. Ich habe mich 10 Monate vor Abschluss angefangen zu bewerben und hatte 8 Monate vor Abschluss bereits meinen Arbeitsvertrag in der Tasche.

Freunde, die das nicht gemacht haben, wohnen jetzt - 1 Jahr nach Abschluss - immernoch daheim im Kinderzimmer und machen irgendwelche Jobs vom Arbeitsamt. Es ist also in deinem Interesse dich frühzeitig zu bewerben, deine Chancen zu checken und im worst case irgendeinen Job anzunehmen, damit du eben abgesichert bist.

0

Wenn dir das Bafög bewilligt ist, wird es auch so ausgezahlt, es sei denn du beantragst einen Auszahlungsstopp. Solange du es bekommst, hast du logischerweise keinen Anspruch auf ALG.

Aber es empfiehlt sich, bereits einen Monat vor Ende der Auszahlungsphase zum Jobcenter zu gehen, wenn du einen lückenlosen Ablauf gewährleisten möchtest.

Die Rückzahlung beginnt normalerweise ein paar Jahre später, aber du kannst das aufschieben, solange du kein Einkommen hast, das dir eine Rückzahlung ermöglicht.

Da studiert jemand, beantragt Bafög und hat so gar keine Ahnung wie und wann es zurück gezahlt werden muss. Erstaunlich.

Anspruch auf ALG1 muß man sich erwerben. Wenn Ü25 wird ALG2 ohne größere Probleme möglich sein.

0

bekomme ich arbeitslosengeld?

Um über die Arbeitsagentur Arbeitslosengeld 1 zu beziehen, musst Du in den letzten 2 Jahren mindestens 1 Jahr versicherungspflichtig gearbeitet haben.

Das hat eigentlich kaum ein Student, daher ist die Arbeitsagentur in den meisten Fällen gar nicht zuständig.

Bleibt nur der rechtzeitige Gang zum Jobcenter um dort Alg 2 (Hartz4) zu beantragen...

Also hat man als ehemaliger arbeitsloser Student Anspruch auf hartz4? und sollte man sich - soweit kein Job in Sicht - präventiv einen Monat vorher schon einmal anmelden? und wieviel steht einem dann zu?

0
@iamvicyy

Unter 25 und arbeitssuchend gibt es kein Hartz4. Du wohnst daheim dann. Wenn deine Eltern Hartz4 bekommen, bekommen sie einen Anteil für dich. Bekommen sie kein Hartz4 müssen sie dich durchfüttern.

0
@Fortuna1234

Unter 25 und arbeitssuchend gibt es kein Hartz4.

wenn sie / er im Studium bereits außerhalb des Elternhauses gewohnt hat, geht das schon. Ein Rückzug ins Elternhaus wird bei Volljährigen, die bereits alleine gewohnt haben, selbst vom Jobcenter nicht verlangt.

0

Wenn man als Student bereits alleine lebt - mit Bafög unterstützend -, wie wird man denn vom JobCenter unterstützt, sollte man keinen Job finden?

0

Was möchtest Du wissen?