Bafög und ALG1 zusammen - nun kam die Rückzahlforderung?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wenn Dir schon bei Antragstellung klar war, dass beide Bezüge gleichzeitig nicht rechtens sind, frage ich mich, warum Du das Geld nicht rücküberwiesen, oder zur Seite gelegt hast... Dir war ja offensichtlich bewusst, dass der Bezug von Bafög vom ALG1 abgezogen wird.

Wurde von Dir denn der Bewillungsbescheid für's Bafög ans Arbeitsamt weitergeleitet? Daraufhin hättest Du nämlich dann einen Änderungsbescheid bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HomerTheStoner
30.05.2016, 13:57

Der Bewilligungsbescheid für das Bafög wurde von mir unmittelbar danach ans Arbeitsamt weitergegeben.

Ebenso wurde der Bewilligungsbescheid vom ALG1 kurz nach der Antragstellung bei der Bafögstelle eingereicht. Warum wurde mir dann, obwohl die Bafögstelle über meine Einkünfte (ALG1) Bescheid wusste, trotzdem ein "so hoher" Satz an Bafög zugesprochen ?

Wie kann es 4 Monate dauern, bis man merkt, dass der Antragsteller zu viel bekommt ? Das liegt ja eindeutig an der Sachbearbeiterin der Bafögstelle. Kann ich dagegen vorgehen ?

0

Was möchtest Du wissen?