BAföG streichen? Nicht ins zweite Semester kommen?

3 Antworten

zu 1.: Einen Nachweis darüber, wie du im Studium dastehst, verlangt das Bafög-Amt in den meisten Fällen erst ab dem vierten Semester. Auch dann muss man üblicherweise nicht die kompletten theoretisch bis dahin zu absolvierenden 120 ECTS nachweisen (wenn auch den Großteil).

Ich empfehle dir aber unbedingt ein Gespräch mit deiner Studienberatung darüber. Denn das später verlangte Formular mit den Leistungsnachweisen füllst nicht du aus, sondern lässt dir das von der Uni bestätigen. Du solltest also, wenn du merkst, dass es nicht richtig läuft, schon so früh wie möglich Kontakt zur Beratung suchen.

zu 2.: Wenn du nicht an der Prüfung teilnehmen möchtest, musst du auch nicht mehr zur Veranstaltung. Möglicherweise musst du aber im nächsten Semester, wenn du die Prüfung ablegen willst, dich nochmal komplett mit zu den dazugehörigen Veranstaltungen anmelden, was unter Umständen (je nach Anwesenheitsregelungen) auch dazu führen kann, dass du nochmal in die Veranstaltung musst. Das würde ich dir aber sowieso empfehlen, denn schon ein Semester reicht, um überraschend viel vom Stoff zu vergessen.

Auch hierzu empfehle ich aber ein Gespräch mit der Beratung, da die Regelungen dazu an den Hochschulen unterschiedlich sind, du es aber für deine konkret wissen musst.

Also, kein Grund zum Verzweifeln!

Beste Grüße!

Soweit ich es hier

https://de.wikipedia.org/wiki/Bundesausbildungsf%C3%B6rderungsgesetz#F%C3%B6rderungsdauer

lese, ist für die Zahlung eines einmal gewährten Antrags lediglich die Studiendauer, nicht aber die tatsächliche Studienleistung relevant. Genaues dazu können dir aber sicher die BeraterInnen des Studentenwerkes erzählen.

Ich kenne die heutigen Studienordnungen nicht, kann dir daher zum zweiten Teil wenig sagen. Im allgemeinen ist klar gekennzeichnet, bei welchen Veranstaltungen Anwesenheitspflicht herrscht und bei welchen nicht. Ich kenne es noch so, dass der Besuch der Vorlesungen und Übungen freiwillig war, lediglich die Übungsblätter mußten in der geforderten Zeit und Qualität abgegeben werden. Bei Seminaren und Proseminaren herrschte Anwesenheitspflicht, da gab es dann aber keine Prüfung, sondern man mußte einen Vortrag ausarbeiten halten. Hier solltest du dich an deine Fachberatung wenden.

Ich wünsche dir viel Erfolg bei deinem Studium. Du hast scheinbar ein bisher nicht ganz einfaches Leben gehabt, nutze die Chancen die sich dir jetzt bieten.

Am besten suchst du die Studienberatung an deiner Uni auf.

Dir wird nicht sofort das Bafög gekürzt, wenn du nicht alle Prüfungen im ersten Semester gemacht hast.

Was möchtest Du wissen?