Bafög Strafanzeige?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Gilt denn diese 30% Regel für jeden einzelnen Monat? Dann hättest du vermutlich das Amt auf deine Fehlzeiten hinweisen müssen und Bafög wäre wohl für diesen Monat gekürzt oder gestrichen worden.

Bitter, aber wenn die Bestimmungen tatsächlich so sind, nützt auch keine kranke Oma. Wenn es aber nur einen Monat betrifft, wirst du nicht gleich in den Bau müssen. Bilde mal am besten schon Rücklagen für die Rückforderung, evtll. plus Aufschlag.

Tatsächlich gibt es im Bafög eben auch die Auskunftspflicht. Und sobald diese nicht eingehalten wird, ist es eine Ordnungswidrigkeit

1

Hallo,

du musst als Schüler keine Leistungsnachweise wie Studenten bringen, aber du musst in den Unterricht und dafst nicht unentschuldigt fehlen. Schwänzer weden eben nicht gefördert.

Du hast deine Leistungen nicht erbracht, die mit der Förderung verbunden sind.

Wichtig wäre zu wissen, warum du gefehlt hast. Den Dezember wirst du zurückzahlen müssen, dazu gibt es ein Bußgeld. Je nach Erklärung gibt es ein Strafverfahren wegen Betrug. Und deswegen solltest du einen Anwalt suchen, der mit dir durchgeht was du schreiben solltst und dich da vielleicht noch ohne Strafverfahren raushaut.

Ich befürchte, dass sich hier nur wenige mit dem BaföGesetz auskennen, wenn solche Leistungen dennoch missbraucht werden, kannst du dir wahrscheinlich vorstellen, wie Behörden darauf reagieren. Du solltest dir echt ne gute Ausrede dafür einfallen lassen!

morgen Klausur?😂

0

schreib in den Brief deine Stellungnahme, warum du gefehlt hast etc. - und fehl nicht mehr, mehr kannst du nicht tun erstmal

Was möchtest Du wissen?