Bafög Rückzahlung trotz Arbeitslosigkeit des Ehegatten und trotz Aktualisierungsantrag?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hi,

also für diesen Bewilligungszeitraum wurde jetzt doch das Einkommen von 2013 bzw. 2014 herangezogen, korrekt? Du hast bisher ja keinen Aktualisierungsantrag gestellt. Wieso sollte das Amt den Steuerbescheid deines Mannes für 2015 verlangen? Dieser wird ja erst 2017 relevant.

Du brauchst jetzt keinen Aktualisierungsantrag zu stellen, da der nur gilt, wenn das Einkommen heute so viel geringer als 2014 ist und du damit mind. 10€ monatlich mehr bekommen würdest.

Warum solltest du aktuell zu viel Bafög bekommen?

Beim Aktualisierungsantrag wird das geschätzte laufende Einkommen mit dem Einkommen vom vorletzten Kalenderjahr verglichen und nur wenn das aktuelle Einkommen erheblich geringer ist wird dieses zur Berechnung genutzt. Vorherige Jahre haben damit gar nichts zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Anneus
17.07.2016, 23:41

Hi Fortuna1234, vielen Dank für so schnelle Antwort in so später Stund! Ja in der Tat wurde das Einkommen vom Jahr 2014 herangezogen. Das Ding ist jedoch, dass bei jedem Bewilligungsbescheid steht, dass die Leistungen nur unter Vorbehalt der Rückerstattung meinerseits geleistet werden. Das heißt es wird anschließend geprüft, ob z.B im Jahr 2015 mein Mann doch nicht mehr verdient hat oder? Auch wenn immer das vorletzte Kalenderjahr für die Berechnung herangezogen wird, wird dann dennoch geprüft, ob z. B der Partner doch zu viel verdient im Jahr 2015 hat?

0

Was möchtest Du wissen?