Bafög Rückzahlung durch frühzeitigen Berufseinstieg verweigern?

1 Antwort

Hi,

nach Exmatrikulation endet der BWZ sofort und es wird auch nichts angerechnet. Du hast dich doch auf Ende Juni exmatrikuliert oder?

Verspätete Meldung eines Nebenjobs beim Bafög-Amt?

Ich arbeite seit ca. über einem Monat neben meinem Studium und bekomme gleichzeitig Bafög. Ich habe meinen Nebenjob jedoch nicht beim Bafög Amt gemeldet. Ist es schon zu spät und muss ich jetzt mit einer Strafe rechnen ?

...zur Frage

Erhält man Bafög trotz Teilzeitjob?

Ich arbeite 80 std. pro Monat und erhalte etwa 680€ Brutto / 545€ Netto. Erhält man da noch Bafög?

...zur Frage

Muss ich Bafög Amt mitteilen das ich nur in den Wochenenden eine 450€ Job mache?

Bekomme Schülerbafög

...zur Frage

Bafög-Amt Nebenjob nicht gemeldet?

Geht darum, dass ich im BWZ von 10/2016 bis 09/2017 im Monat April in einer geringfügigen Beschäftigung 200€ verdient habe. Es war nur dieser eine Monat im BWZ und da ich dachte, ich muss es dem Bafög nicht mitteilen, wenn es unterhalb der 450€ grenze ist, frage ich mich, ob ich beim zweitantrag fürs Bafög probleme bekommen könnte ? Ich mein, es war ohne hin nur der eine Monat und dann auch nur 200€. Meint ihr einfach weiterhin verschweigen, oder morgen beim Bafög amt anrufen und bescheid geben ?

...zur Frage

Bafög Freibetrag, Rückförderung etc?

Hallo zusammen,

ich habe im Bewilligungszeitraum von 10/2015 bis 09/2016 verschiedene Einkünfte gehabt. Diese sind: 912 € aus meinem Nebenjob in den Monaten 09/2015 bis 12/2015 und aus meinem Praxissemester (ist Pflicht) von 02/2016 bis 07/2016 4970€. Als Summe macht das 5882 €. Da der Bafög-Freibetrag in meinem Fall 4800€ betrug (erst ab Juli 2016 5400€), musste ich die Differenz also 1082€ an das Bafög-Amt zurückzahlen. Nun hat mich ein Kollege auf die Idee gebracht, mal nachzufragen, ob das alles so regelkonform ist, da ich bei einigen Studenten gelesen habe, dass angeblich Vergütungen aus Pflichtpraktika nicht diesem Freibetrag angerechnet würden. Kann mir jmd vllt sagen ob das so stimmt? Und meine andere Frage wäre, ob der Bafög-Freibetrag der ab Juli 2016 ja auf 5400€ erhöht wurde, für mich auch gegolten hat? Also da ich im Juli 2 Wochen gearbeitet und 550€ verdient habe. Wenn die Verdienste die im Monat Juli zum Freibetrag von 5400 gezählt werden, dann könnte ich ja das zurückfordern, da ich ja 1082€ bezahlt habe für den gesamten BWZ und der Freibetrag zumindest für die restlichen 3 Monate auf 5400 erhöht wurde, also 600 € Luft nach oben.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?